Jakob [1]


Jakob [1]

Jakob (hebr., »Fersenhalter«, »Überlister«, auch Israel genannt), Sohn Isaaks und Rebekkas, nachgeborner Zwillingsbruder Esaus, Stammvater Israels. Nach den biblischen Berichten flüchtete er vor seinem Bruder Esau, dem er für ein Linsengericht das Recht der Erstgeburt abgekauft und unter Beistand seiner Mutter vom Vater den Segen des Erstgebornen erlangt hatte, nach Mesopotamien, wo er in 20jähriger, an Entbehrung und Leid reicher Arbeitszeit bei seinem Onkel Laban dessen zwei Töchter (Lea und Rahel), zwei Nebenfrauen (Bilha und Silpa) und Besitz an Herden erwarb. Er entzog sich durch die Flucht seinem Dienstverhältnis zu Laban, der ihm nachsetzte, sich aber mit ihm verglich. Angesichts der wieder aufgesuchten Heimat erhält er nach nächtlichem Kampf den Namen Israel (s. d.), söhnt sich mit seinem Bruder aus, lebt dann als Herdenbesitzer in Kanaan, bis er, durch seinen Lieblingssohn Joseph (s. d.) veranlaßt, mit seiner Familie in die ägyptische Provinz Gosen übersiedelt. Hier stirbt er im Alter von 147 Jahren und wird in Kanaan, in der Höhle Machpela bei Hebron, begraben. Er war Vater von 12 Söhnen (Ruben, Simon, Levi, Juda, Dan, Naphtali, Gad, Ascher, Isaschar, Sebulon, Joseph und Benjamin) und einer Tochter (Dina). – Die neuere Forschung sieht in ihm den Heros von Bethel, dessen Kultstätte er bei seiner Flucht gegründet hatte, und bringt seinen theokratischen Beinamen Israel mit einer ostjordanischen Heroenfigur in Verbindung, während ältere Sagen ihm Gelehrsamkeit, Kenntnis der Kabbala (s. d.), Verkehr mit Engeln und die Abfassung von Schriften und Gebeten zuschreiben.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jakob — Jakob …   Deutsch Wörterbuch

  • Jakob I. — Jakob hießen folgende Herrscher: Inhaltsverzeichnis 1 Weltliche Herrscher mit dem Namen Jakob 1.1 Jakob I. 1.2 Jakob II. 1.3 Jakob III./... 2 Jakob …   Deutsch Wikipedia

  • Jakob II — Jakob hießen folgende Herrscher: Inhaltsverzeichnis 1 Weltliche Herrscher mit dem Namen Jakob 1.1 Jakob I. 1.2 Jakob II. 1.3 Jakob III./... 2 Jakob …   Deutsch Wikipedia

  • Jakob II. — Jakob hießen folgende Herrscher: Inhaltsverzeichnis 1 Weltliche Herrscher mit dem Namen Jakob 1.1 Jakob I. 1.2 Jakob II. 1.3 Jakob III./... 2 Jakob …   Deutsch Wikipedia

  • Jakob — ist ein männlicher Vorname; er geht zurück auf den hebräischen Namen ‏יַעֲקֹב‎ (Ja aqov). Neben Jakob kommt auch Jacob vor. Der Name findet auch als Familienname Verwendung. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag …   Deutsch Wikipedia

  • Jakob V. — Jakob V. Jakob V. (engl. James V; * 10. April 1512 im Linlithgow Palace; † 14. Dezember 1542 im Falkland Palace) war von 1513 bis zu seinem Tod König der Schotten engl. King of Scots . Er wurde als dritter Sohn von Jakob IV. und dessen Ehefrau… …   Deutsch Wikipedia

  • Jakob VI. — Jakob I. (Gemälde von Paul van Somer) Jakob (* 19. Juni 1566 in Edinburgh; † 27. März 1625 in Theobalds Park (Hertfordshire)), engl. James, war seit 1567 als Jakob VI. König der Schotten und seit 1603 als Jakob I. der erste gemeinsame König von… …   Deutsch Wikipedia

  • Jakob IV. — Jakob IV. Jakob IV. (engl. James IV; * 17. März 1473 vermutlich im Stirling Castle; † 9. September 1513 bei Flodden, Northumberland) war von 1488 bis zu seinem Tod König von Schottland. Er wurde als ältester Sohn von Jakob III. und dessen Ehefrau …   Deutsch Wikipedia

  • Jakob — may be:People: * Anund Jakob (c. 1010 1050), a.k.a. Anund Jacob of Sweden * Ludwig Heinrich von Jakob (1759 1827), German economist * Joseph Jakob (1886 1908), American diver * Alfons Maria Jakob (1884 1931), German physician * Hans Jakob (1908… …   Wikipedia

  • Jakob [1] — Jakob (hebr. Name, Fersenhalter, gr. Jaköbos lat. Jacobus, fr. Jacques, ital. Jacopo, engl. James span. Jago, arab. Jacub [Yacub]). I. Biblische Personen: 1) J., der dritte u. letzte der Patriarchen, zweiter Sohn Isaaks u. der Rebekka, jüngerer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Jakob [3] — Jakob, 1) (St. Jakob), Weiler mit Krankenhaus, bei Basel in der Schweiz; hier 22. Juli 1443 Sieg der Eidgenossen über die Züricher u. am 26. August 1444 Sieg der Züricher u. der Armagnaken unter dem Dauphin von Frankreich (später Ludwig XI.) über …   Pierer's Universal-Lexikon