Simon [1]

Simon [1]

Simon, 1) S. mit dem Zunamen Petrus (Kephas), Apostel Jesu, s. Petrus.

2) S. aus Kana, richtiger der Kananäer, d. h. der Eiferer (Zelotes), einer der Apostel Jesu, wird öfter mit Simeon 2) verwechselt, während ihn andre in Ägypten, Kyrene, Mauretanien, Libyen und auf den britischen Inseln das Evangelium predigen lassen. Fest in der griechischen Kirche: 10. Mai.

3) S. der Magier, in der Apostelgeschichte 8,5 ff., den apokryphen Petrusakten und Schriften der Kirchenväter erwähnt, war ein Zauberer, der zur Zeit der Apostel (vgl. Apostelgesch. 8,18 ff.) in Samarien Aufsehen erregte. Getauft, wollte er den Heiligen Geist und die Kraft, Wunder zu tun, für Geld kaufen, wurde aber von Petrus zurückgewiesen. Die göttliche Verehrung, die er in Samarien genoß, verschmolz später mit dem Kult des Sonnengottes Sem (Baal) und der Mondgöttin Astarte (Helena). Der von der unbedeutenden Sekte der Simonianern och im 3. Jahrh. in okkultistischer Weise betriebene Simonkult gestaltete sich in Syrien, bez. Ägypten in ein gnostisches System um, in dem S. als oberster Gott erscheint. Durch die pseudoclementinischen Schriften (s. Clemens 1) auch im Abendland bekannt geworden, hat die Simonsage auch auf die deutsche Faustsage eingewirkt. Vgl. H. Waitz in der »Realenzyklopädie für protestantische Theologie und Kirche«, Bd. 18 (Leipz. 1906).

4) Simon Stock, Heiliger, gest. 16. Mai 1265 in Bordeaux, Generalprior der Karmeliter seit 1245, empfing in einer Vision von der Jungfrau das Skapulier (s. d.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

См. также в других словарях:

  • Simon — (Variante: Simeon) ist ein männlicher Vorname. Die weibliche Form lautet Simone. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Varianten 3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • SIMON — Entwickler root1.de Software Engineering Aktuelle Version 1.1.2 (1. Juli 2011) Aktuelle Vorabversion 1.2.0 SNAPSHOT Betriebssystem plattformunabhängig P …   Deutsch Wikipedia

  • SIMON (C.) — Claude Simon n’a commencé à publier qu’après la guerre (Le Tricheur , 1945); sa – relative – célébrité date du Vent (1957) et surtout de La Route des Flandres (1960), publiés aux éditions de Minuit, qui font paraître à la même époque les romans… …   Encyclopédie Universelle

  • SIMON (R.) — SIMON RICHARD (1638 1712) Né à Dieppe, fils d’artisan, Richard Simon fit ses études chez les oratoriens de Dieppe, puis chez les jésuites de Rouen. Après un bref essai au noviciat de l’Oratoire (1658), il poursuivit à la Sorbonne des études de… …   Encyclopédie Universelle

  • Šimon — (Old Norse: Sigmundr ) was a Varangian (Viking) whose story is related in the Kievan Patericon and his story concerns the creation of the Kievan cave monastery, where he is reported to have been its most important donor.toryŠimon was the son of… …   Wikipedia

  • Simon, S.A. — Simon, S.A. Tipo Sociedad Anónima Fundación 1916 Sede Barcelona, España Productos Instalaciones eléctricas …   Wikipedia Español

  • Simon Kjær — Kjær 2009 Spielerinformationen Voller Name Simon Thorup Kjær Geburtstag 26. März 1989 Geburtsort Horsens, …   Deutsch Wikipedia

  • SIMON (M.) — SIMON FRANÇOIS dit MICHEL (1895 1975) De nationalité suisse (il est né à Genève), Michel Simon est le plus grand «monstre sacré» qu’ait connu le cinéma français. C’est au théâtre qu’il débute en 1921, avec Androclès et le lion de Bernard Shaw; on …   Encyclopédie Universelle

  • Simon — Simon1 [sī′mən] n. [ME < LL(Ec) < Gr(Ec) Simōn, Seimōn < Heb shimʼ on, lit., heard: see SIMEON] 1. a masculine name: dim. Si 2. Bible a) Simon Peter one of the twelve Apostles, called Peter or Simon Peter: see PETER1 …   English World dictionary

  • SIMON — SIMON, family of U.S. entrepreneurs. MELVIN SIMON (1926– ) and his brother, HERBERT (1934– ), the sons of a tailor, were born in Brooklyn, N.Y., and raised in the Bronx. Mel earned an accounting degree from the City College of New York and later… …   Encyclopedia of Judaism

  • SIMON (H. A.) — SIMON HERBERT ALEXANDER (1916 ) Prix Nobel d’économie en 1978, Herbert A. Simon, né aux États Unis en 1916, a introduit l’analyse du comportement humain dans la science économique. Son apport fondamental réside dans la critique de la vision de… …   Encyclopédie Universelle


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»