Marr


Marr

Marr, 1) Heinrich, Schauspieler, geb. 30. Aug. 1797 in Hamburg, gest. daselbst 16. Sept. 1871, nahm an den Befreiungskriegen gegen Frankreich teil, widmete sich dann der Bühne und debütierte am Hamburger Stadttheater. Nach Engagements in Lübeck, Kassel, seit 1820 in Hannover, seit 1827 in Braunschweig, ging er 1837 an das Wiener Burgtheater über, dem er bis 1847 angehörte, war darauf kurze Zeit Oberregisseur am Leipziger Stadttheater, wirkte von 1848 an am Thaliatheater in Hamburg und folgte 1852 einem Ruf als artistischer Direktor des Hoftheaters nach Weimar, kehrte aber 1857 an das Thaliatheater in Hamburg zurück. Als Schauspieler und Regisseur gleichbedeutend, war M. ein Vertreter der alten Schule in der Schauspielkunst. Er strebte in seiner Darstellung nach der von der Kunst verklärten Natur. Im bürgerlichen Drama hat er seine größten Triumphe gefeiert. Er hat auch einige Dramen (z. B. »Bajazzo und seine Familie«) für die Bühne bearbeitet.

2) Karl, Maler, geb. 14. Febr. 1858 in Milwaukee (Wisconsin) als Sohn deutscher Eltern, begab sich zu seiner künstlerischen Ausbildung nach Deutschland, wo er seine Studien in Weimar bei Schauß begann und dann in Berlin bei Gussow und in München bei Otto Seitz, G. Max und W. Lindenschmit fortsetzte. Letzterer gewann auf M. einen entscheidenden Einfluß, der sich in dem figurenreichen Kolossalgemälde: die Flagellanten, einem Sittenbild aus der mittelalterlichen Geschichte Roms (1260), von großer Mannigfaltigkeit und Tiefe der Charakteristik und von ebenso großer dramatischer Kraft, offenbarte, das dem Künstler, der vorher nur ein größeres Bild, die Kinder von Bunzlau, eine Episode aus den deutschen Befreiungskriegen 1813, gemalt hatte, auf der Münchener Ausstellung von 1889 eine erste Medaille eintrug. Stärkere koloristische Reize als in jenem auf einen kühlen Ton gestimmten Gemälde entfaltete M. in einer zweiten Episode aus den Napoleonischen Kriegen: in Deutschland 1806, in der er das Elend einer deutschen Familie unter dem Drucke französischer Einquartierung ergreifend schilderte (1890, im Museum zu Königsberg i. Pr.), in einigen vornehmlich durch die Wirkungen des Sonnenlichts anziehenden Genrebildern (Sommernachmittag, Enten u. a.), Interieurs und Bildnissen und in dem durch Kühnheit der Komposition ausgezeichneten Deckengemälde: der Fall des Ikarus (1895). Von seinen übrigen Schöpfungen sind die Fahrt zur Kommunion (im Museum zu Breslau), die Hesperiden (1899), eine von Engeln umgebene Madonna (1901), der Landschaftsmaler (1902, im Museum zu Budapest) und die Quelle (1903) hervorzuheben. Er hat auch zahlreiche Bildnisse gemalt. M. lebt in München und ist seit 1893 Professor an der Kunstakademie, seit 1895 Mitglied der Berliner Akademie der Künste.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marr — ist der Familienname folgender Personen: Alem Marr (1787–1843), US amerikanischer Politiker Carl von Marr (1858–1936), US amerikanisch deutscher Maler und Hochschullehrer David Marr (1945–1980), englischer Psychologe und Informatiker George… …   Deutsch Wikipedia

  • Marr — Marr, südwestlicher Theil der schottischen Grafschaft Aberdeen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Marr — Marr, Nikolaj Jakovlevič …   Enciclopedia Universal

  • marr — marr·ite; …   English syllables

  • marr — dial. form of mere n …   Useful english dictionary

  • MARR S.p.A. — Logo marr.png Logo de MARR S.p.A. Création 1988 Forme juridique Société anonyme …   Wikipédia en Français

  • Marr — For other uses, see Marr (disambiguation). Map of Scotland showing the present day committee area of Marr Marr is one of six committee areas in Aberdeenshire, Scotland, bordering Atholl, Badenoch, Gowrie, The Mearns, Banff and Buchan.[ …   Wikipedia

  • Marr — Although this name is accepted as being Scottish, the origin is believed to be Yorkshire where in the original dialect Mar described Marshy or Reedy Ground . Be that as it may the Marr name has been prominent in Scottish history since the first… …   Surnames reference

  • Marr — Original name in latin Marr Name in other language State code GB Continent/City Europe/London longitude 53.54296 latitude 1.22051 altitude 53 Population 138 Date 2011 07 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Marr — (1959– ) a British political journalist who worked for a number of newspapers before becoming political editor for the BBC in 2000. He has also written a number of books about politics. * * * …   Universalium