Seitz

Seitz

Seitz, 1) Alexander Maximilian, Maler, geb. 1811 in München, gest. 18. April 1888 in Rom, Sohn des Kupferstechers Joh. Baptist S. (1786–1850). war in München Schüler von Cornelius und ging, nachdem er 1829 mit einem Bild: Joseph von seinen Brüdern verkauft, einen glücklichen Erfolg gehabt und in der Allerheiligenkirche einige der Fresken nach Heinrich Heß' Entwurf ausgeführt hatte, 1835 nach Rom, wo er seinen dauernden Wohnsitz nahm und sich den Nazarenern anschloß. Seine Hauptbilder sind: eine Madonna auf dem Thron, die heil. Katharina von Alexandria von Engeln übers Meer getragen, Mater amabilis, Christus segnet die Kindlein, der heil. Joseph mit dem Christuskind, die fünf klugen und fünf törichten Jungfrauen und die Rückkehr des verlornen Sohnes (in der Kirche Santa Trinità de Monti). – Sein Sohn Ludwig, geb. 1844 in Rom, verfolgt eine ähnliche Richtung der Malerei im Sinne der Quattrocentisten. Er hat zumeist Fresken gemalt (im Dom zu Freiburg, in der Schloßkapelle zu Heiligenberg, im Dom zu Diakovar und in der Galerie der Kandelaber im Vatikan). S. lebt in Rom, wo er das Amt eines Direktors der vatikanischen Galerien verwaltet.

2) Anton, Maler, geb. 23. Jan. 1829 in Roth bei Nürnberg, gest. 22. Nov. 1900 in München, wurde 1845 Schüler des Kupferstechers Friedrich Wagner, dann des Direktors Reindel an der Kunstschule in Nürnberg und widmete sich seit 1850 in München der Malerei bei G. Flüggen. Bereits in den 1850er Jahren trat er mit humorvollen, durch seine Behandlung des Helldunkels ausgezeichneten Genrebildern kleinen Formats aus dem Leben der Kleinbürger auf, durch die er sich schnell zu dem ersten Kleinmaler der Münchener Schule emporschwang. Zu seinen Hauptwerken gehören: Fahrendes Volk (Münchener Neue Pinakothek), Bettelmusikant und seine Tochter, Polizeimann und Landmädchen, Würfelspieler, Bauern beim Quacksalber, Kegelbahn im Gebirge, der Photograph auf dem Lande, Dilettantenquartett, der Gipsfigurenhändler, Wilderer im Versteck, die Kannegießer, politische Erklärung und ländliche Freuden.

3) Rudolf, Maler und Zeichner, geb. 15. Juni 1842 in München, war Schüler seines Vaters, des Dekorationsmalers und Illustrators Franz v. S. (Bruder von S. 1, geb. 1817, gest. 1883 als technischer Direktor des Hoftheaters), und trat dann in die Schule Pilotys. Er begann mit Genrebildern (Peter Vischer zeigt den Bestellern das vollendete Sebaldusgrab, noble Passionen) und wandte dann seine Tätigkeit vorzugsweise der Illustration (Druckverzierungen zu den Prachtausgaben von Schillers »Glocke« und Goethes »Faust« von Liezen-Mayer), dem Kunstgewerbe und der dekorativen Malerei (im Kunstgewerbemuseum und an den Fassaden von Münchener Gasthäusern) zu. 1883 wurde er Konservator des Nationalmuseums in München, später Professor an der Akademie.

4) Theodor, deutscher Kolonialbeamter, geb. 12. Sept. 1863 in Seckenheim bei Mannheim, war seit 1892 Amtmann in Mannheim, trat 1894 in den Kolonialdienst des Reiches, wurde 1895 Bezirksamtmann und kaiserlicher Richter in Kamerun und erhielt als Kanzler die Stellvertretung des Gouverneurs. 1899 als Hilfsarbeiter in das Auswärtige Amt berufen, wurde S. 1900 Legationsrat, 1902 vortragender Rat, 1905 Geheimer Legationsrat und 1907 Gouverneur des Schutzgebietes Kamerun. Er schrieb: »Grundsätze über Ausstellung und Bewirtschaftung des Etats der deutschen Schutzgebiete« (Berl. 1905).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

См. также в других словарях:

  • Seitz — ist der Familienname folgender Personen: Adalbert Seitz (1860–1938), deutscher Arzt und Naturforscher Alexander Seitz (Mediziner) ( 1470– 1544), deutscher Mediziner und Dramatiker Alexander Maximilian Seitz (1811–1888), deutscher Maler Anton… …   Deutsch Wikipedia

  • Seitz — may refer to:* 4978 Seitz, asteroid * Seitz (soil) * Seitz decisionPeople with the surname Seitz:* Adalbert Seitz * Adolf Seitz * Alexander Maximilian Seitz * Andy Seitz * Beat Seitz * Bill Seitz * Chris Seitz * Collins J. Seitz * Don Carlos… …   Wikipedia

  • Seitz — Seitz: Karl Seitz Francisco Seitz Wolfgang Seitz John Francis Seitz, A.S.C. La Hermana María Bernarda Seitz, o Hermana Bernarda una religiosa de la Iglesia Católica. Ludwig Seitz Esta página de desambiguación cataloga artículos rel …   Wikipedia Español

  • Seitz — Seitz,   1) Gustav, Bildhauer und Zeichner, * Mannheim 11. 9. 1906, ✝ Hamburg 26. 10. 1969; Schüler von W. Gerstel, H. Lederer und G. Kolbe. 1947 Professor an der Hochschule für Bildende Künste Berlin Charlottenburg, 1958 in Hamburg.… …   Universal-Lexikon

  • Seitz — Seitz, 1) Alexander, geb. um 1470 in Marbach am Neckar, studirte Medicin zuletzt auf italienischen Universitäten u. prakticirte dann in seiner Vaterstadt als Arzt; er betheiligte sich 1514 bei dem Aufstande gegen Herzog Ulrich u. floh darnach in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Seitz — Seitz, Anton, Genremaler, geb. 23. Jan. 1829 zu Roth am Sand bei Nürnberg, gest. als Prof. 22. Nov. 1900 in München; kleine, feine Interieurs mit Figurenstaffage …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Seitz [2] — Seitz, Rud. von, Historienmaler, geb. 15. Juni 1842 zu München, Schüler Pilotys, 1900 geadelt, lebt in München; neuerdings dekorative Malereien und Zeichnungen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Seitz — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Seitz: Wolfgang Seitz George B. Seitz John F. Seitz Franz Seitz Karl Seitz Adalbert Seitz Paul Seitz Ludovico Seitz Chris Seitz Maille de Wigner Seitz… …   Wikipédia en Français

  • Seitz — aus einer mit z Suffix gebildeten Koseform von Seifrit (Siegfried) entstandener Familienname. Bekannter Namensträger: Gustav Seitz, deutscher Bildhauer und Zeichner (20.Jh.) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Seitz — ˈzīts trademark used for a filter of asbestos fibers compressed into a disk used especially for sterilizing liquids that cannot be subjected to heat and for other bacteriological proceedings …   Useful english dictionary


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»