Sir Darja [2]

Sir Darja [2]

Sir Darja (russ. Syrdanjinskaja Oblast), nach dem gleichnamigen Fluß (s. oben) benannte Provinz des russ. Generalgouvernements Turkistan (s. Karte »Zentralasien«), begrenzt von den Provinzen Turgai, Akmolinsk, Semipalatinsk, Ferghana und Samarkand, Bochara, Chiwa und dem Aralsee, 504,658 qkm mit (1897) 1,479,848 Einw. (2,9 auf 1 qkm). Das an der Nordostgrenze vom Tschu, an der Südostgrenze vom Amu Darja bewässerte, in der Mitte vom S. durchzogene Gebiet ist im östlichen Teil gebirgig durch Ausläufer des Tiënschan, das Alexandergebirge und den Talastau, im westlichen ebenen, zwei Drittel des Gesamtgebiets umfassenden Teil zum größten Teil Wüste (Kisilkum, Muyunkum oder Akkum, Karakum). Die 1829 qkm umfassenden Seen sind zum großen Teil salzig, ungeheure Sümpfe breiten sich namentlich an den Mündungen des Amu Darja und Sir Darja aus. Das Klima zeigt in den ebenen Teilen gewaltige Extreme (zwischen 40,6 und -25°). Die Niederschläge sind äußerst gering. Die Bevölkerung besteht aus Kirgisen, Sarten, Karakirgisen und Russen, ferner aus Tadschik, Turkmenen, Uzbeken, Persern. Juden. Von dem Gesamtareal sind an zwei Drittel Wüste und wenig mehr als ein Drittel Weideland; das Ackerland, meist oasenartig an den Flußläufen gelegen, ist wenig umfangreich, wird aber mit Hit se künstlicher Bewässerung ausgedehnt. 1893 waren schon 627,218 Hektar künstlich bewässert, während die von Niederschlägen genügend bewässerte Fläche 126,788 Hektar umfaßte. Angebaut werden Weizen, Reis, Gerste, Hirse, Gartenfrüchte, Baumwolle (in den südlichsten Kreisen Taschkent und Tschimkent; 1901 wurden hier 9 Proz. der Gesamternte Russisch-Zentralasiens erzeugt) und Maulbeerbäume für die stark betriebene Seidenraupenzucht. Auch Zuckerrüben werden ungebaut. Weit bedeutender ist die Viehzucht: 1894 zählte man 412,000 Pferde, 13,000 Esel, 578,000 Rinder, 3,907,000 Schafe mit Fettschwanz und Ziegen und 405,000 Kamele. Die Fischerei im Amu Darja ist bedeutend. Die Kleinindustrie (Webereien, Schmiede-Schuhmacher-, Schneiderwerkstätten) fertigte 1893 Waren für 1,312,000, in der Fabrikindustrie arbeiteten 1890: 15 Baumwollreinigungsfabriken, 16 Lederfabriken, Streichholzfabriken etc. Waren im Werte von 1,939,000 Rubeln. Der Handel, zumeist in den Händen von Sarten und Juden, hat seinen Hauptsitz in Taschkent und Kasalinsk. Die Provinz wird von der Eisenbahn Taschkent-Orenburg durchschnitten und wird von der geplanten Bahn Taschkent-Wjernyj-Semipalatinsk-Barnaul-Polomoschnaja (Station der Sibirischen Bahn) durchzogen werden. Die Provinz zerfällt administrativ in die sechs Distrikte Taschkent, Tschimkent, Aulieata, Perowsk, Kasalinsk, und Amu Darja; Hauptstadt ist Taschkent.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

См. также в других словарях:

  • Sir-darja — Sir darja, Fluß, s. Syr darja …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sir Darja — (S. Dagria, Sihon, Jaxartes der Alten), Fluß Asiens, entspringt in zwei Hauptquellflüssen im westlichen Abhange des Mustagh, nimmt im Oberlaufe viele Zuflüsse auf, darunter den Karagol u. Asserah, theilt sich im Unterlaufe, wo er auf einer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sir Darja [1] — Sir Darja (Syrdarja, Jaxartes der Alten), Fluß in Turkistan, entsteht in der Provinz Semiretschensk südöstlich vom Aralsee, heißt zuerst Naryn, durchfließt die Provinzen Ferghana und S. und mündet, 2860 km lang, über eine Barre in den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sir Darja — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE fehltKoordinaten fehlen! Hilf mit.Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE… …   Deutsch Wikipedia

  • Sir [1] — Sir, so v.w. Sir Darja …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sir [2] — Sir, S. Darja, S. Sihon, der Jaxartes der Alten, Fluß in Turkestan, entspringt am Mustag, fließt nach einem Laufe von ungefähr 300 Meil. in mehren Mündungen in den Aralsee …   Herders Conversations-Lexikon

  • Syr Darja — Syr Darja, Fluß, s. Sir Darja …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kuban Darja — Kuban Darja, der südliche Mündungsarm des Sir Darja (s.d.) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Syr-darja — Syr darja, Syr oder Sir darja, im Altertum Jaxartes, Fluß in Russ. Zentralasien, entspringt im Gebiete Semirjetschensk als Naryn; mündet in den Aralsee, 2860 km lg., schiffbar; Flußgebiet 453.350 qkm …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Asien — (hierzu zwei Karten: »Asien, Fluß und Gebirgssysteme« und »Politische Übersicht«), der größte, höchste und nach seiner geschichtlichen Entwickelung älteste Erdteil. Der Name stammt von dem assyrischen »Aszu« = Aufgang (der Sonne), im Gegensatze… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»