Taschkent


Taschkent

Taschkent (Taschkund), Hauptstadt des russisch-zentralasiat. Generalgouvernements Turkistan und der Provinz Sir Darja, 463 m ü. M., 8 km nördlich vom Tschirtschik, einem Zufluß des Sir Darja, besteht aus der mit einer 12 km langen Mauer umgebenen Altstadt mit zahlreichen Moscheen, Medressen, Elementarschulen, Karawansereien, öffentlichen Bädern und dem europäischen Viertel (36,000 Einw.) mit geraden Straßen, Militärwerkstätten, Arsenal, Knaben- und Mädchengymnasium, Realschule, Lehrerseminar, Bibliothek, Sternwarte, Geographischer Gesellschaft, Zentralasiatischem Museum, 2 Banken, 3 russischen Zeitungen und (1897) 156,414 Einw. (100,000 Tataren und Sarten, etwa 18,000 Russen, Kirgisen, Juden, Deutsche etc.), die Ackerbau, Weberei, Färberei, Gerberei, Ziegelbrennerei, namentlich aber Schuhmacherei und starken Handel betreiben. T. ist seit 1873 mit der europäischen Telegraphenlinie und durch eine Zweigbahn mit der Transkaspischen Bahn verbunden. Von größter Bedeutung für T. ist jedoch die 1852 km lange, 26. Juli 1905 eröffnete Eisenbahn nach Orenburg, welche die Stadt mit den europäischen Märkten unmittelbar verbindet. Auch besteht der Plan, T. über Wjernoje und Semipalatinsk mit der Sibirischen Bahn in der Gegend von Kolywan zu verbinden. – Die Stadt, früher Hauptstadt eines selbständigen Chanats und 1613 durch Imam Quli Chan zerstört, wurde 1810 durch Alim Chan von Chokand erobert, 1853–58 von dem mohammedanischen Statthalter Mirza Ahmed Pervanatshi verwaltet und ist seit 1865 russisch.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Taschkent — usb.: Toshkent (Тошкент) Stadtwappen von Taschkent …   Deutsch Wikipedia

  • Taschkent — (Taschkund), 1) Provinz des Khanat Khokand (Turkistan); zum Theil sehr gebirgig (Karatan), bewässert durch den Sirdarja u. dessen Nebenflüsse Tschirtschik, Sink u.a.; bewohnt von Usbeken, theils Nomaden, theils ansässig, u. von Kirgisenstämmen.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Taschkent — Taschkent, Hauptstadt des Generalgouv. Turkestan und des Gebietes Syr darja in Russ. Zentralasien, im Tale des Tschirtschik (zum Syr darja) sowie an den Eisenbahnen Samara T. und Krasnowodsk T., besteht aus einem asiat. und europ. Teile… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Taschkent — Tasch|kẹnt: Hauptstadt von Usbekistan. * * * Taschkẹnt,   Taškẹnt [ ʃ ], Hauptstadt von Usbekistan, 440 480 m über dem Meeresspiegel, in den Vorbergen des westlichen Tienschan, in einer vom Tschirtschik bewässerten Oase, 2,12 Mio. Einwohner;… …   Universal-Lexikon

  • Taschkent — Tachkent Hôtel Ouzbékistan, Tachkent …   Wikipédia en Français

  • Taschkent — Tasch|kẹnt (Hauptstadt von Usbekistan) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Taschkent Open 2009 — Die Taschkent Open 2009 waren die 11. Ausgabe des Tennis Hartplatzturniers für Frauen in Taschkent, Usbekistan. Es war als Turnier der International Kategorie Teil der WTA Tour 2009. Es fand zeitgleich mit dem Hansol Korea Open 2009 in Seoul,… …   Deutsch Wikipedia

  • Taschkent Open — Die Taschkent Open ist ein WTA Tennisturnier, das seit 1999 jährlich ausgetragen wird und mit einem Preisgeld von 145.000 $ dotiert ist. In den Jahren 1997 bis 2002 wurde es ebenfalls als Herren Einzel sowie als Herren Doppel Turnier der ATP Tour …   Deutsch Wikipedia

  • Provinz Taschkent — Toshkent viloyati Тошкент вилояти Provinz Taschkent Lage der Provinz Taschkent in Usbekistan Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Pachtakor Taschkent — Paxtakor Taschkent Voller Name FC Pakhtakor Tashkent Gegründet 1956 Stadion Paxtakor Markaziy Stadioni …   Deutsch Wikipedia