Herculāno de Carvalho e Araujo


Herculāno de Carvalho e Araujo

Herculāno de Carvalho e Araujo (spr. karwáljŭ i arauschū), Alexandre, einer der namhaftesten neuern Dichter und Schriftsteller Portugals, geb. 28. März 1810 in Lissabon, gest. 13. Sept. 1877, mit Almeida-Garrett der Begründer der romantischen Schule, der die Literatur zu den nationalen Quellen zurückführte. Er vollendete seit 1828 in Paris, darauf in London seine wissenschaftliche Ausbildung, machte sich mit den Hauptsprachen Europas bekannt, schloß sich dann (von 1832 an) in seinem Vaterland der liberalen Partei an und war 1837–43 als Redakteur der illustrierten Zeitschrift »Panorama« tätig. Seine erste poetische Veröffentlichung war das durch Lamennais' »Paroles d'un croyant« beeinflußte, in rhythmische Prosa gekleidete, biblisch-politische Gedicht »A voz do propheta« (Ferrol 1836 u. ö.), worin er in Visionen die Zukunft seines Vaterlandes mit düstern Farben malt. Darauf folgte eine Sammlung von Dichtungen gleichfalls religiös-poetischen Inhalts u. d. T.: »A harpa do crente« (Lissab. 1838 u. ö.). Der historische Roman »Eurico, o presbytero« (deutsch von G. Heine: »Eurich, der Priester der Goten«, Leipz. 1847) sowie die darauf folgende, noch gelungenere Erzählung »O monge de Cister«, die sich mit der portugiesischen Geschichte zu Anfang des 15. Jahrh. beschäftigt und mit jenem zusammen u. d. T.: »O monasticon« (Lissab. 1844–48, 4 Bde.; 1864, 5. Ausg., Leipz. 1867) erschien, ist für die portugiesische Literatur von ungleich größerer Bedeutung (ins Spa-. nische übertragen von Rodriguez Bermejo 1874–77 und Ossorio y Bernard 1876–77). Desgleichen der Roman »O bobo«. Zuerst Stadtbibliothekar zu Porto, wurde H. 1845 an die königliche Bibliothek zu Ajuda berufen, wo er seine wertvolle, durch kritische Schärfe sowie durch klassische Sprache und stilistische Vollendung ausgezeichnete, leider aber unvollendete »His-to ria de Portugal« (Lissab. 1845–52, 4 Bde.) verfaßte, der später als zweites historisches Hauptwerk »Da origem e estabelecimento da inquisição em Portugal« (das. 1854–59. 3 Bde.) nachfolgte. Sonstige Werke von H., außer der Gesamtausgabe seiner »Poesias« (Lissab. 1850, 5. Aufl. 1886), sind: »Lendas e narrativas«, eine Sammlung historischer Sagen aus der portugiesischen Geschichte (das. 1851, 2 Bde.; span. 1874 von Blanco Asenjo und 1883 von Nodriguez Bermejo); »Estudos sobre o casamento civil« (Rio de Janeiro 1866); »Questões publicas« (1873); »Estudos historicos« (1876). Dazu kommt eine große Zahl kerniger Streitschriften, die u. d. T.»Opusculos« gesammelt erschienen (Lissab. 1873–1901, 8 Bde.). Als Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Lissabon leitete H. die Herausgabe der »Portugaliae monumenta historica«. In den letzten Jahren lebte er zurückgezogen auf seinem Landgut Val de Lobos bei Santarem. Vgl. Döllinger, Gedächtnisrede auf Alexander H. (Nördling. 1878); de Serpa Pimentel, H. eo seu tempo (Lissab. 1881); Th. Braga, Historia do romantismo (das. 1880); Caldas Cordeiro, Alex. H. (das. 1894).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Herculano de Carvalho e Araújo —   [irku lanu ȓe kar vaʎu i ara uʒu], Alexandre, portugiesischer Dichter, Historiker und Journalist, * Lissabon 28. 3. 1810, ✝ Vale de Lobos (bei Lissabon) 13. 9. 1877; Mitbegründer der portugiesischen Romantik; lebte 1831/32 im Exil, wurde 1839… …   Universal-Lexikon

  • Herculano de Carvalho y Araujo — Herculano de Carvalho y Araujo, Alejandro …   Enciclopedia Universal

  • Herculano de Carvalho e Araujo, Alejandro — • Born at Lisbon, 28 March, 1810; died near Santarem, 13 Sept., 1877 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Herculano de Carvalho y Araujo, Alejandro — ► (1810 77) Escritor portugués, una de las figuras más interesantes del romanticismo lusitano. En 1837 tomó la dirección de Panorama, donde aparecieron algunas de sus obras. Poeta de lírica esencialmente religiosa, cultivó la novela histórica a… …   Enciclopedia Universal

  • Alejandro Herculano de Carvalho e Araujo —     Alejandro Herculano de Carvalho e Araujo     † Catholic Encyclopedia ► Alejandro Herculano de Carvalho e Araujo     Born at Lisbon, 28 March, 1810; died near Santarem, 13 Sept., 1877. Because of his liberal principles, he was forced to flee… …   Catholic encyclopedia

  • Alexandre Herculano de Carvalho e Araujo — Alexandre Herculano. Alexandre Herculano de Carvalho e Araujo (* 23. März 1810 in Lissabon; † 13. September 1877 in Vale de Lobos) war ein portugiesischer Gelehrter, Historiker, Schriftsteller, Erzähler, Politiker, Herausgeber, Dichter, und… …   Deutsch Wikipedia

  • HERCULANO (A.) — Historien rigoureux et novateur, romancier de l’histoire, poète romantique, paléographe, Alexandre Herculano fut avant tout, dans sa patrie, le Portugal, le promoteur et l’ardent défenseur des idées libérales. Il vécut et lutta pour elles. Ni… …   Encyclopédie Universelle

  • Carvalho — Carvalho, meaning oak , is a common surname in Portugal, Brazil, Galicia (although in Galicia it may be spelled Carvallo or Carballo ) and people from the State of Goa in India as well as from Vasai, a town to the north of Mumbai in India. It is… …   Wikipedia

  • Herculano, Alexandre — ▪ Portuguese historian in full  Alexandre Herculano de Carvalho e Araújo  born March 28, 1810, Lisbon, Port. died Sept. 13, 1877, Santarém       historian, novelist, and poet, one of the writers who is credited with introducing Romanticism to… …   Universalium

  • Alexandre Herculano — Infobox Writer name = Alexandre Herculano birthname = Alexandre Herculano de Carvalho e Araújo birthdate = birth date|1810|3|28|mf=y birthplace = Lisbon Portugal deathdate = death date and age|1877|09|13|1810|03|28|mf=y deathplace = Santarém… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.