Modell


Modell

Modell (v. ital. modello), Vorbild, Musterbild; in der Baukunst ein in verjüngtem Maßstab aus Holz, Ton, Papiermasse, Gips, Kork, Wachs etc. angefertigtes Abbild eines im großen entweder schon vorhandenen oder auszuführenden Bauwerkes, welches das wechselseitige Verhältnis seiner einzelnen Teile zueinander zur Anschauung bringt. So fertigt man Modelle von schwierigen Dachverbindungen, Gewölbkonstruktionen, weit gesprengten Brückenbogen, auch von ganzen Gebäuden. In neuester Zeit fertigt man auch Modelle einzelner Bauteile im großen an, um danach bei in Ausführung begriffenen Bauwerken die notwendige Wirkung von Gesimsen, Kapitellen, Ornamenten u. dgl. vor ihrer definitiven Ausführung in Stein abzuwägen, und ganze Modelle von Bauwerken für Ausstellungszwecke. Modelle von Maschinen werden für den Unterricht (kinematische Modelle von Reuleaux) und für die Praxis angefertigt. Für die Gießerei fertigt man Modelle aus verschiedenen Materialien. Eine reiche Modellsammlung mittelalterlicher Kirchen und andrer Bauwerke bewahrt die Sammlung der Technischen Hochschule in Charlottenburg-Berlin. In der Bildhauerkunst und Bildgießerei versteht man unter M. den vom Künstler aus Ton, Gips oder Wachs geformten Körper, der als Vorbild bei der Herstellung desselben Körpers aus einem härtern Stoff dient (s. Bildhauerkunst, S. 861 f.); in der Malerei und ebenso in der Plastik ein männliches oder weibliches Individuum, das nackt oder bekleidet dem Künstler zum Gegenstand seines Studiums dient (M. stehen); auch nennt man den zu demselben Zweck gebrauchten Gliedermann (Mannequin) M. Eine Nachbildung nach einem solchen M. heißt ein Akt oder eine Akademie. Aus dem Modellstehen hat sich in den großen Kunststädten und in allen übrigen Städten, in denen Kunstakademien und Kunstschulen bestehen, ein besonderer Beruf gebildet. In neuerer Zeit hat man durch photographische Naturaufnahmen nach solchen berufsmäßigen Modellen in allen möglichen Stellungen Ersatz zu schaffen gesucht und ganze Sammlungen davon in den Handel gebracht. Näheres s. Akt. Vgl. Wessely, Das weibliche M. in seiner geschichtlichen Entwickelung (Leipz. 1883, mit 30 Lichtdrucktafeln).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Modell... — Modell …   Deutsch Wörterbuch

  • Modell — eines Maikäfers, Größe ca. 40 cm, Museum für Naturkunde Berlin Ein Modell ist ein beschränktes Abbild der Wirklichkeit. Nach Herbert Stachowiak (Allgemeine Modelltheorie, 1973, S. 131 133, s. Lit.) ist es durch mindestens drei Merkmale… …   Deutsch Wikipedia

  • Modell 36 — von Siemens Halske, bereits mit Nummernschalter 38 Der Tischfernsprecher Modell 36 (fälschlich auch W36 genannt) ist der „Urvater“ und Wegbereiter der legendären deutschen Vor und Nachkriegstelefone der Modellreihen W38 / W48 und unterscheidet… …   Deutsch Wikipedia

  • Modell's — Sporting Goods Type Private Industry Retail Founded 1889 Headquarters …   Wikipedia

  • Modell — is a German surname for model that may refer to: Arnold Modell Art Modell David Modell Merriam Modell Rod Modell Schuco Modell William Modell Companies Modell s, sporting goods retailer Schabak Modell, die cast toy producer Other Das Modell… …   Wikipedia

  • Modell — (Musterbild), in kleinerem Maßstabe oder in natürlicher Größe ausgeführtes, frei erdachtes oder aus Natur und Leben (lebendes Modell) entnommenes Vorbild zu Werken der Kunst, des Kunstgewerbes, der Architektur, des Bauingenieurwesens,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Modell's — (nom complet : Modell s Sporting Goods) est une entreprise américaine de distribution de biens et d équipements sportifs. Son siège social est à New York. Elle fut créée par Morris A. Modell en 1889. Lien externe Site officiel Catégorie :… …   Wikipédia en Français

  • Modell — Sn std. (17. Jh.) Entlehnung. In der Sprache der Kunst entlehnt aus it. modello Muster ; dieses aus l. modulus (Model). Verben: ummodeln, modellieren, modeln.    Ebenso nndl. model, ne. model, nfrz. modèle, nschw. modell, nnorw. modell. ✎ DF 2… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Modell — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Bsp.: • Welches Autofabrikat und modell haben Sie? • Wie wäre es mit dem T Shirt an diesem Modell dort? …   Deutsch Wörterbuch

  • Modell — Modell: Das Substantiv bedeutet »Muster, Form; Vorbild; Entwurf; Person, die sich als Gegenstand bildnerischer oder fotografischer Darstellung zur Verfügung stellt; Mannequin«. Es wurde um 1600 als Fachausdruck der bildenden Kunst aus gleichbed.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Modell — (v. lat. Modulus), 1) ein nach verjüngtem Maßstab gefertigter, im Großen schon vorhandener od. erst auszuführender Gegenstand, den man im Kleinen durch Anschauung besser kennen lernen u. beurtheilen kann. So fertigt man M e von schwierigen… …   Pierer's Universal-Lexikon