Petra


Petra

Petra (griech., »Fels«), Stadt im Edomiterland, ca. 100 km vom Golfe von Akaba des Arabischen Meerbusens (s. Rotes Meer), in einem Felsental am Ostfuß des Berges Hor (Ruinen 100 km nördlich vom Golf von Akaba, unweit des Wadi el Arab), hieß eigentlich Sela (»Felsenstadt«) und wurde im 9. Jahrh. v. Chr. vom König Amazia, der sie eroberte, Jokteel und erst in der griechischen Zeit P. genannt. P. war durch die große bei ihr vorüberziehende Straße vom Roten Meer nach N. ein wichtiger Handelsplatz. Nach ihr hieß das Peträische Arabien. Seit etwa 300 v. Chr. war es die Hauptstadt der Nabatäer. Des Antigonos General Athenäos überfiel 310 P. und plünderte es, ward aber wieder vertrieben und sein Heer aufgerieben; Demetrios belagerte darauf die unzugängliche Felsenstadt vergeblich. Seit Pompejus dem Römerreiche tributär, wurde sie 105 n. Chr. durch Trajan demselben einverleibt. Mit der mohammedanischen Eroberung verlor es seine Bedeutung und hieß seitdem Wadi Musa (»Tal des Moses«). Die großartigen Ruinen aus spätrömischer Zeit (Felsengräber, ein ganz aus dem Felsen gehauenes Theater, mehrere Tempel, ein Triumphbogen etc.) wurden 1812 von Seetzen und Burckhardt wieder aufgefunden, dann von den Engländern Irby und Mangles, den Franzosen de Laborde und Linant (»Voyage dans l'Arabie Pétrée«, Par. 1830), dem Herzog von LuynesVoyage d'exploration à la Mer Morte, Petra etc.«, das. 1871 ff.) u.a. besucht. Vgl. Brünnow und v. Domaszewski, Provincia Arabia, Bd. 1 (Straßb. 1904); Libbey, Jordan valley and P. (Lond. 1905, 2 Bde.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Petra — Основная информация Жанры христианский рок, хард рок …   Википедия

  • Petra — (altgriechisch πέτρα „Fels“) ist: Petra (Vorname), ein weiblicher Vorname, zu Namensträgerinnen siehe dort Petra (Band), eine christliche Rock Band aus den USA Petra (Schwan), ein Trauerschwan aus Münster Petra (Zeitschrift), eine deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • PETRA — (Gr. rock, a translation of the Heb. sela), a ruined site in Edom, 140 mi. (224 km.) S. of Amman, 60 mi. (96 km.) N. of Elath. It is assumed that the biblical Sela was situated farther north (II Kings 14:7). In later sources (Jos., Ant., 4:161;… …   Encyclopedia of Judaism

  • Petra — • Titular metropolitan see of Palaestina Tertia Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Petra     Petra     † …   Catholic encyclopedia

  • PÉTRA — À quatre vingts kilomètres au sud de la mer Morte, à cent kilomètres au nord d’Akaba, petit port au fond du golfe de ce nom, Pétra était installé en un emplacement à la fois sinistre et grandiose, dans un chaos de rochers. Ceux ci lui avaient… …   Encyclopédie Universelle

  • Petra — n. p. f. Femenino del nombre propio «Pedro». * * * petra. (Del mapuche pǝtra). f. Chile. Planta mirtácea de unos tres metros de altura, con muchas ramas, cubiertas de un vello rojizo las más tiernas, hojas anchas, elípticas, muy variables, y… …   Enciclopedia Universal

  • Petra — f English: modern feminine form of PETER (SEE Peter), representing a hypothetical Latin name Petra; petra is in fact the regular Late Latin word for ‘stone’ (Greek petra), of which petrus (see PETER (SEE Peter)) is a byform …   First names dictionary

  • Petra — Petra,   Ruinenstätte (UNESCO Weltkulturerbe) mit Felsnekropole im südlichen Jordanien, 850 m über dem Meeresspiegel, 30 km nordwestlich von Maan, in der schwer zugänglichen Schlucht des oberen Wadi Musa. Im Altertum wichtiger Knotenpunkt im… …   Universal-Lexikon

  • PETRA — PETRA,   Abkürzung für Positron Elektron Tandem Ringbeschleunigeranlage, 1978 beim Deutschen Elektronen Synchrotron (DESY) in Betrieb genommener Speicherring, in dem Elektronen und Positronen nach Injektion aus dem Synchrotron als gegenläufige… …   Universal-Lexikon

  • Petra — (Аркуа Петрарка,Италия) Категория отеля: Адрес: 35032 Аркуа Петрарка, Италия …   Каталог отелей