Filélfo


Filélfo

Filélfo (lat. Philelphus), Francesco, Humanist, geb. 25. Juli 1398 in Tolentino, gest. 31. Juli 1481 in Florenz, studierte zu Padua, unterrichtete seit 1417 in Venedig, wurde 1420 Sekretär beim venezianischen Gesandten in Konstantinopel und 1422 bei dem Kaiser Johannes, kehrte 1427 mit einer großen Zahl griechischer Schriften nach Venedig zurück, ging 1428 als Lehrer nach Bologna, 1429 nach Florenz, 1434 infolge von Zerwürfnissen nach Siena, siedelte 1440 nach Mailand über, zog nach dem Tode des Herzogs Francesco Sforza 1466 heimatlos in Italien umher und wurde erst kurz vor seinem Tode 1481 nach Florenz zurückberufen. Von glänzenden Gaben und seltener Bildung, war er seinerzeit der trefflichste Kenner des Griechischen, der gewandteste Dichter des Abendlandes und einer der elegantesten Latinisten. Doch wurde er wegen seiner Selbstgefälligkeit, Schmähsucht und seines lockern Lebenswandels in viele Fehden verwickelt. Seine Gedichte schied er selbst in »Satyrae« (10,000 Verse), »Carmina« (in verschiedenen Versmaßen, 10,000 Verse), »Odae graecae« (Gedichte in griechischer Sprache, 2400 Verse), »De iocis et seriis« (Distichen, Elegien und kurze Gedichte aller Art, 10,000 Verse). Dazu kam noch die Sforziade (zuerst 8 Bücher, später wohl noch 3 Bücher). Gedruckt worden sind indes nur die »Satyrarum decades X« (Mail. 1476, Vened. 1502, Par. 1508). Auch seine zahlreichen Übersetzungen aus dem Griechischen sowie seine übrigen größern Prosaschriften sind meist ungedruckt geblieben. Die Briefe erschienen zuerst Brescia 1485, am vollständigsten Venedig 1502; Nachträge gaben Klette (»Die griechischen Briefe des Philelphus«, Greifsw. 1890) und Legrand (»Cent dix lettres grecques de Filelfe«, Paris 1892). »Orationes et nonnulla alia opuscula« erschienen Mailand 1481, Venedig 1492, Paris 1515. Sein italienischer Kommentar zu Petrarcas Reimen wurde seit 1478 oft gedruckt. Vgl. Rosmini, Vita di F. (Mail. 1808, 3 Bde.); Benaducci, Contributo alla biografia di F. F. (Tolentino 1902).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Filelfo — Francesco Filelfo (latinisiert Franciscus Philelphus; * 25. Juli 1398 in Tolentino bei Macerata; † 31. Juli 1481 in Florenz) war ein italienischer Gelehrter und Humanist der Renaissance. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Filelfo — Filẹlfo,   Francesco, latinisiert Philẹlphus, italienischer Humanist, * Tolentino 25. 7. 1398, ✝ Florenz 31. 7. 1481; gewann in Konstantinopel, wo er von 1421 27 in diplomatischem Auftrag tätig war, eine genaue Kenntnis des Griechischen und… …   Universal-Lexikon

  • Filelfo, Franscesco — • A humanist, b. at Tolentino, 25 July, 1398; d. at Florence 31 July, 1481 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Filelfo, Francesco — (1398 1481)    Italian humanist, noted for his excellent command of Greek language and his valuable collection of rare Greek manuscripts. A native of Tolentino, he studied law and rhetoric at the University of Padua and taught there for a time.… …   Historical Dictionary of Renaissance

  • Francesco Filelfo — (July 25, 1398 ndash; July 31, 1481), was an Italian Renaissance humanist.BiographyFilelfo was born at Tolentino, in the March of Ancona. At the time of his birth, Petrarch and the students of Florence had already brought the first act in the… …   Wikipedia

  • Francesco Filelfo — Saltar a navegación, búsqueda Francesco Filelfo Francesco Filelfo (Tolentino, 25 de julio de 1398 Florencia, 31 de julio de 1481) fue un humanista italiano del Renacimiento …   Wikipedia Español

  • Gianfrancesco Filelfo — Francesco Filelfo (latinisiert Franciscus Philelphus; * 25. Juli 1398 in Tolentino bei Macerata; † 31. Juli 1481 in Florenz) war ein italienischer Gelehrter und Humanist der Renaissance. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Francesco Filelfo — (latinisiert Franciscus Philelphus; * 25. Juli 1398 in Tolentino bei Macerata; † 31. Juli 1481 in Florenz) war ein italienischer Gelehrter und Humanist der Renaissance. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Zitat …   Deutsch Wikipedia

  • Francesco Filelfo —     Franscesco Filelfo     † Catholic Encyclopedia ► Franscesco Filelfo     A humanist, b. at Tolentino, 25 July, 1398; d. at Florence 31 July, 1481. He studied grammar, rhetoric, and Latin literature at Padua, where he was appointed professor at …   Catholic encyclopedia

  • Francesco Filelfo — François Philelphe François Philelphe François Philelphe (en italien Francesco Filelfo, latinisé en Franciscus Philelphus), né en 1398 à Tolentino dans les Marches, et mort en 1481 à Florence, est un lettré italien des débuts de la Renaissance …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.