Sherman [2]

Sherman [2]

Sherman (spr. schérrmen), 1) William Tecumseh, nordamerikan. General, geb. 8. Febr. 1820 in Lancaster (Ohio), gest. 14. Febr. 1891 in New York, trat 1836 in die Militärschule zu West Point, ward 1840 Artillerieleutnant, ging während des mexikanischen Krieges 1847 nach Kalifornien, trat aber 1853 aus der Armee und gründete in San Francisco ein Bankhaus. Bei Beginn der Sezessionsbewegung wurde er Oberst des 13. regulären Infanterieregiments, kämpfte bereits 21. Juli bei Bull-Run mit, zeichnete sich als Generalmajor in der Schlacht bei Shiloh (6. und 7. April 1862) aus, machte 1863 den Vicksburger Feldzug unter Grant mit, eroberte als Befehlshaber der Westarmee nach heftigen Kämpfen mit Johnston und Hood (im Juli 1864) Atlanta und trat 12. Nov von hier seinen kühnen Zug von Georgia nach Savannah an, wo er sich 13. Dez. des Forts Mac Allister bemächtigte und die Verbindung mit der Unionsflotte herstellte. Am 17. Jan. 1865 brach er nach Norden ous. warf die Konföderierten aus Nord- und Südcarolina und vereinigte sich 22. März bei Goldsboro mit Shofield und Terry. An dem Siege in den Kämpfen um Petersburg-Richmond hatte er wesentlichen Anteil. Am 26. April ergab sich ihm Johnston mit allen konföderierten Truppen. Nach Beendigung des Krieges ward S. Befehlshaber in dem Militärdepartement des Westens, führte 1867 einen Krieg gegen die Indianer und wurde 1868 zum Oberbefehlshaber der gesamten Streitkräfte der Union ernannt. welche Stellung er 1883 niederlegte. S. war unstreitig der genialste Feldherr der Union im Bürgerkrieg, kühn in seinen Entwürfen, methodisch und energisch in der Ausführung, rücksichtslos gegen alle persönlichen Interessen, beliebt bei den Soldaten. Höchst interessant sind seine »Memoirs« (New York 1875, 2 Bde.; 2. Aufl. 1886–89). Vgl. Bowman und Irwin, S. and his campaigns (New York 1865); Headley, Life and military career of S. (das. 1865); W. Sherman, Life of General Will. Tec. S. (Philad. 1891); Robins, Will. T. S. (das. 1905).

2) John, amerikan. Staatsmann, Bruder des vorigen, geb. 10. Mai 1823 in Lancaster (Ohio), gest. 22. Okt. 1900, erlernte bei seinem ältern Bruder, Charles, in Mansfield die Rechtswissenschaft und betrieb 1844–55 die Advokatur. 1855 in den Kongreß gewählt, schloß er sich der Whigpartei an, ging 1861 in den Senat über und stellte während des Bürgerkriegs auf seine Kosten eine Brigade von 2300 Mann auf. Nach dem Kriege betrieb er die Wiederaufnahme der Barzahlung, die er als Staatssekretär des Schatzes 1878–79 erfolgreich durchführte. 1880 ward er zum Bundessenator und im Herbst 1885 zum Präsidenten des Senats erwählt und wurde als solcher nach dem Tode von Hendricks 7. Dez. 1885 bis 4. März 1889 Vizepräsident der Union. Er veröffentlichte »Selected speeches and reports on finance and taxation 1859–1878« (New York 1879) und »Recollections of forty years in the House, Senate, and Cabinet« (Chicago 1895, 2 Bde.). Der Briefwechsel der beiden Brüder wurde von Thorndyke herausgegeben (»The Shermans letters«, New York 1894, 2 Bde.). Seine Biographie schrieben Bronson (2. Aufl., Columbus 1888) und T. E. Burton (Boston 1906).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

См. также в других словарях:

  • Sherman — is a surname that originated in the Anglo Saxon language. It means a shearer of woolen garments, being derived from the words scearra , or shears , and mann , or man . The name is cognate with Sharman, Shearman and Shurman. Sherman has also been… …   Wikipedia

  • Sherman — ist der Name mehrerer Orte in den Vereinigten Staaten: Sherman (Connecticut) Sherman (Illinois) Sherman (Maine) Sherman (Mississippi) Sherman (Stadt, New York) Sherman (Dorf, New York) Sherman (Texas) Sherman (South Dakota) Sherman (Wisconsin)… …   Deutsch Wikipedia

  • Sherman M4 — Pour les articles homonymes, voir M4 et Sherman. M4 Sherman …   Wikipédia en Français

  • Sherman — Sherman, NY U.S. village in New York Population (2000): 714 Housing Units (2000): 316 Land area (2000): 0.829830 sq. miles (2.149249 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 0.829830 sq. miles (2.149249… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Sherman —   [ ʃəːmən],    1) Cindy, amerikanische Fotografin, * Glen Ridge (N. J.) 19. 1. 1954; befasst sich in ihren großformatigen Arbeiten, in denen sie selbst als Modell für die Großaufnahmen fungiert, mit Klischeevorstellungen über die Frau. In der… …   Universal-Lexikon

  • SHERMAN (C.) — SHERMAN CINDY (1954 ) Depuis 1975, date de ses premières photographies, Cindy Sherman (née à Glen Ridge, New Jersey) n’a, pour ainsi dire, réalisé qu’une seule image: la sienne. Malgré les maquillages, les costumes, les mises en scène, les… …   Encyclopédie Universelle

  • Sherman — Sherman, John * * * (as used in expressions) Sherman, Cindy Sherman, John Sherman, ley antimonopolio Sherman, Roger Sherman, William Tecumseh Snyder, Gary (Sherman) …   Enciclopedia Universal

  • SHERMAN (W. T.) — SHERMAN WILLIAM TECUMSEH (1820 1891) Sorti de l’Académie militaire de West Point en 1840, W. T. Sherman sert dans la guerre contre le Mexique, puis démissionne de l’armée pour entrer dans les affaires. Bien vite, toutefois, il revient à l’armée… …   Encyclopédie Universelle

  • Sherman Wu — Sherman Hsiu huang Wu (born 1937) is a Chinese American social activist and a former professor, whose experiences at Northwestern University brought the issue of discrimination against Asian Americans to the fore. [cite news | last =Wood | first …   Wikipedia

  • Sherman, IL — U.S. village in Illinois Population (2000): 2871 Housing Units (2000): 989 Land area (2000): 3.075564 sq. miles (7.965673 sq. km) Water area (2000): 0.049560 sq. miles (0.128359 sq. km) Total area (2000): 3.125124 sq. miles (8.094032 sq. km) FIPS …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Sherman, MS — U.S. town in Mississippi Population (2000): 548 Housing Units (2000): 263 Land area (2000): 1.866312 sq. miles (4.833725 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 1.866312 sq. miles (4.833725 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»