Regīno


Regīno

Regīno, Chronist, geb. in Altrip bei Speyer, erzogen im Kloster Prüm, ward 892 Abt daselbst, wurde aber 899 von seinen Gegnern verdrängt und begab sich nach Trier, wo er Abt des St. Martinsklosters wurde und 915 starb. Er ist begraben im Kloster St. Maximin daselbst, wo man 1581 seinen Grabstein fand. In Trier schrieb R. seine Chronik in zwei Büchern, die von Christi Geburt bis 906 reicht und 908 beendet wurde. Sie beruht bis 813 auf Auszügen aus ältern Werken; von da ab hat R. nur kurze Prümer Annalen und Urkunden benutzt und erzählt im übrigen, was er selbst erlebt hat. Die Chronik erhielt von einem Mönch des Klosters St. Maximin (wahrscheinlich Adalbert, der 968 Erzbischof von Magdeburg wurde) eine vortreffliche Fortsetzung. Herausgegeben ist die Chronik Reginos und des sogen. Continuator Reginonis von Pertz (in den »Monumenta Germaniae historica«, Bd. 1) und von Kurze (Hannov. 1890), ins Deutsche übersetzt von Dümmler und Büdinger (2. Aufl., Leipz. 1890). In Trier schrieb R. noch: »De synodalibus causis et disciplinis ecclesiasticis« (hrsg. von Wasserschleben, Leipz. 1840) und »De harmonica institutione« (gedruckt bei Coussemaker, »Scriptores de musica medii aevi«, Bd. 2, Par. 1867). Vgl. Ermisch, Die Chronik des R. (Götting. 1872); P. Schulz, Zur Glaubwürdigkeit der Chronik des Abtes R. von Prüm (Hamb. 1897); Werra, Über den Continuator Reginonis (Leipz. 1883).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Regino — von Prüm (* um 840 wahrscheinlich in Altrip bei Mannheim/Ludwigshafen; † 915 in Trier) war ein Musiktheoretiker, Kanonist und Geschichtsschreiber. Er war von 892 bis 899 der siebte Abt der Abtei Prüm und musste sich besonders mit dem Wiederaufbau …   Deutsch Wikipedia

  • Regino — Photo souhaitée Merci Caractéristiques Longueur 19,4 km Bassin 110 km2 Bassin collecteur Regino Débit m …   Wikipédia en Français

  • Regĭno — (Rhegino), geb. zu Altrip bei Speier, wurde 892 Abt im Kloster zu Prüm, aber 899 von Richar verdrängt u. lebte im Kloster St. Maximin bei Trier; er wurde dann mit der Verwaltung des Klosters St. Martin beauftragt u. st. 915; er schr.: Annales od …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Regino — oder Rhegino, ein mittelalterlicher Chronist, wurde 892 Abt des Klosters Prüm bei Trier, 899 vertrieben, st. 915 als Abt des Mauritiusklosters zu Trier. Seine für die Geschichte des 9. und 10. Jahrh. wichtige Chronik setzte ein Trierer Mönch bis… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Regino — Provenance. Forme italienne et espagnole de Régis. Vient du latin rex , signifie roi Se fête le 16 juin. Histoire. Né en 1597 dans l Aude, Jean François Régis se fait jésuite. Il met son caractère impétueux au service de l Evangile et des pauvres …   Dictionnaire des prénoms français, arabes et bretons

  • Regino von Prüm — (* um 840 wahrscheinlich in Altrip bei Mannheim/Ludwigshafen; † 915 in Trier) war ein Musiktheoretiker, Kanonist und Geschichtsschreiber. Er war von 892 bis 899 der siebte Abt der Abtei Prüm und musste sich besonders mit dem Wiederaufbau der… …   Deutsch Wikipedia

  • Regino of Prüm — • German abbot (d. 915) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Regino of Prum     Regino of Prüm     † …   Catholic encyclopedia

  • Regino Boti — Saltar a navegación, búsqueda Regino Boti Leon (26 de abril de 1923, Guantánamo, Cuba; m. 11 de julio de 1999, en La Habana, Cuba) fue un economista cubano que se desempeñó primer Ministro de Economía de la Revolución Cubana en 1959. Contenido 1… …   Wikipedia Español

  • Regino-Gymnasium — Schulform Gymnasium Gründung 1852 als Höhere Schule Ort Prüm Land Rheinland Pfalz Staat Deutschland Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Regino Martínez Basso — Saltar a navegación, búsqueda Casa natal de Regino Martínez en Algeciras. Regino Martínez Basso, célebre violinista nacido en el número 32 de la calle que hoy lleva su nombre en la ciudad de Algeciras el 4 de febrero de 1845 y muerto el 27 de… …   Wikipedia Español