Nertschinsk

Nertschinsk

Nertschinsk, Kreis im nordöstlichen Teil der russisch-sibir. Provinz Transbaikalien, im Norden dei Ingoda, im W. der Schilka, 89,851 qkm, wovon 917 qkm Seen, mit (1897) 90,817 Einw. (Russen, Buräten, Jakuten), die Ackerbau, Jagd auf Pelztiere und etwas Bergbau auf Silber und Blei betreiben. Die Sibirische Eisenbahn durchschneidet den Kreis. Die gleichnamige Hauptstadt, an der Nertscha, 4 km von deren Mündung in die Schilka und an der Zweigbahn Karymskaja-Stretensk, ist schlecht gebaut, besteht aus der Oberstadt (Kultuk) und der Unterstadt (Kaschtak), hat Museum, Bibliothek, Stadtbank und (1897) 6713 Einw., die Gemüse- und Tabakbau und bedeutenden Handel betreiben, obschon nur ganz kleine Fahrzeuge zur Stadt gelangen können, größere bis Stretensk (s. d.). Hier wurde 1689 ein Vertrag mit China geschlossen, in dem man sich zum erstenmal über die Grenzen einigte.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»