Milētos


Milētos

Milētos (Milēt), im Altertum berühmte Stadt an der karischen Küste in Kleinasien, am (jetzt zum Binnensee gewordenen) Latmischen Meerbusen, südlich von der Mündung des Mäander, wurde als Kolonie der Jonier unter Neleus, der M. den Kariern entriß, bald eine blühende See- und Handelsstadt, deren Schiffe das ganze Mittelmeer durchsegelten, hauptsächlich aber nach dem Pontus Euxinus fuhren, an dessen Küsten M. über 70 Kolonien anlegte. Ferner ist M. berühmt als die Vaterstadt der Philosophen Thales, Anaximandros und Anaximenes und des Logographen Hekatäos. Mit der Eroberung durch die Perser (494 v. Chr.) begann M.' Blüte zu sinken; Alexander zerstörte sie zum Teil. Jetzt ist durch die Alluvionen des Mäander das Ufer gänzlich verändert. Die Milesier dienten den Alten zur sprichwörtlichen Bezeichnung verkommener Glückskinder. Die Ruinen beim heutigen Palatia werden seit 1899 vom Berliner Museum ausgegraben (Stadtmauern aus drei Epochen, Rathaus, römische Thermen, Wasserleitung, Nymphäum, Gräberstraße). Vgl. Haussoullier, Études sur l'histoire de Milet (Par. 1902).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Miletos — (griechisch Μίλητος, lateinisch Miletus) ist: ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche, siehe Miletus (Titularerzbistum) Miletus (Gattung), eine Gattung der Bläulinge in der Antike: Milet, eine antike Stadt in Kleinasien an der Südküste… …   Deutsch Wikipedia

  • Milētos [1] — Milētos, ein Kreter, Sohn des Apollo u. der. Aria, Freund des Rha. amanthys u. Sarpedon; mit Letzterem von Minos vertrieben, floh er nach Karien, wo er, mit Eidothea, Tochter des Königs Eurytos, od. mit Kyanea, Tochter des Mäandros vermählt, den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Milētos [2] — Milētos (.a. Geogr.), 1) wichtige Handelsstadt in Karien (Kleinasien), südlich von der Mündung des Mäander, bestand aus der äußeren u. inneren Stgdt, welche durch eine gemeinschaftliche Mauer umgeben waren u. hatte (in späterer Zeit) 4 Häfen, vor …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Miletos — {{Miletos}} Sohn des Apollon*, vor dem in ihn verliebten Minos* aus Kreta geflüchtet, Gründer der Stadt Milet an der kleinasiatischen Westküste; Vater von Kaunos* und Byblis* (Apollodor, Bibliothek III 5f.; Ovid, Metamorphosen IX 443–447) …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Temple Miletos Hotel — (Дидим,Турция) Категория отеля: Адрес: Ataturk Bulvari No:13 Altinkum Didim, 5 …   Каталог отелей

  • Aspatia of Miletos — Aspasia of Miletos was an ancient Greek scholar and priestess who resided in Athens, but was not a native Athenian. She taught Socrates and Plato, and wrote speeches for Pericles, with whom she was romantically involved.External links*… …   Wikipedia

  • Hesychios of Miletos —    Sixth century historian whose works survive in fragments in the works of Photios, and in the Souda (qq.v.). He wrote a chronicle (q.v.) from the period of ancient Assyria to the death of Anastasios I (q.v.) in 518. He also wrote a history (q.v …   Historical dictionary of Byzantium

  • Milawanda — Milet (ionisch: Μίλητος Miletos, dorisch: Μίλατος Milatos, äolisch: Μίλλατος Millatos, lateinisch: Miletus, hethitisch Millawanda), auch Palatia (Mittelalter) und Balat (Neuzeit) genannt, war eine antike Stadt an der Westküste Kleinasiens, in der …   Deutsch Wikipedia

  • Milet — (ionisch: Μίλητος Miletos, dorisch: Μίλατος Milatos, äolisch: Μίλλατος Millatos, lateinisch: Miletus, hethitisch Millawanda), auch Palatia (Mittelalter) und Balat (Neuzeit) genannt, war eine antike Stadt an der Westküste Kleinasiens, in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Miletus — Milet (ionisch: Μίλητος Miletos, dorisch: Μίλατος Milatos, äolisch: Μίλλατος Millatos, lateinisch: Miletus, hethitisch Millawanda), auch Palatia (Mittelalter) und Balat (Neuzeit) genannt, war eine antike Stadt an der Westküste Kleinasiens, in der …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.