Piazzi


Piazzi

Piazzi, Giuseppe, Astronom, geb. 16. Juli 1746 zu Ponte im Veltlin, gest. 22. Juli 1826 in Neapel, trat 1764 in den Theatinerorden, studierte in Mailand, Turin, Rom, Genua, lehrte dann in Malta, Ravenna, Cremona und wurde 1779 Professor der Dogmatik in Rom, 1781 Professor der Astronomie und Mathematik und Direktor der Sternwarte in Palermo. Hier führte er sehr wertvolle Fixsternbeobachtungen aus und veröffentlichte 1803 ein Verzeichnis mit 6784 und 1814 ein zweites mit 7646 Sternörtern. Am 1. Jan. 1801 entdeckte er den ersten Planetoiden Ceres. 1817 wurde P. als Generaldirektor der Sternwarten des Königreichs beider Sizilien nach Neapel berufen. Er schrieb: »Lezioni elementari di astronomia« (Palermo 1817, 2 Bde.; deutsch von Westphal, Berl. 1822).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Piazzi —     Giuseppe Piazzi     † Catholic Encyclopedia ► Giuseppe Piazzi     Astronomer, b. at Ponte in Valtellina, 16 July, 1746; d. at Naples, 22 July, 1826. He took the habit of the Theatines at Milan and finished his novitiate at the convent of San… …   Catholic encyclopedia

  • Piazzi — Piazzi, Giuseppe, geb. 1746 zu Ponte im Veltlin, wurde 1764 Theatiner in Mailand, studirte hier, in Turin, Rom u. Genua u. wurde 1770 Professor der Mathematik an der Universität[116] in Malta, kehrte aber nach Aufhebung der Universität nach Rom… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Piazzi — Piazzi, Giuseppe, Astronom, geb. 16. Juli 1746 zu Ponte (Veltlin), gest. 22. Juli 1826 als Generaldirektor der Sternwarten zu Neapel und Palermo; entdeckte 1. Jan 1801 den 1. Asteroiden, die Ceres …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Piazzi — Piazzi, Giuseppo, Astronom, geb. 1746 zu Ponte im Veltlin, trat in den Theatinerorden zu Mailand, ward 1770 Professor der Mathematik zu Malta, kam dann nach Rom, 1781 als Professor der Astronomie und Mathematik nach Palermo, wo er zugleich… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Piazzi — Piazzi, Giuseppe …   Enciclopedia Universal

  • Piazzi — Giuseppe Piazzi zeigt auf den von ihm entdeckten „Planeten“ Ceres. Gemälde von Giuseppe Velasco (1750–1826). Giuseppe Piazzi (* 16. Juli 1746 in Ponte im Veltlin; † 22. Juli 1826 in Neapel) war ein italienischer Astronom, Mathematiker und… …   Deutsch Wikipedia

  • Piazzi — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Giuseppe Piazzi (1746 1826) est un célèbre astronome italien, qui découvrit Cérès. Charles Piazzi Smyth (1819 1900) est un astronome écossais. La Cima de… …   Wikipédia en Français

  • Piazzi — Piạzzi,   Giuseppe, italienischer Astronom, * Ponte (Veltlin) 16. 7. 1746, ✝ Neapel 22. 7. 1826; Theatinermönch und Professor der höheren Mathematik. Piazzi baute die Sternwarte in Palermo, deren Direktor er später ebenso wie der von Neapel war …   Universal-Lexikon

  • Piazzi — Sp Pjãcis Ap Piazzi L s. Karalienės Adelaidės ss., P Čilė …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Piazzi — /pee aht see, ah zee/; It. /pyaht tsee/, n. Giuseppe, 1746 1826, Italian astronomer. * * * …   Universalium