Meaux


Meaux

Meaux (spr. mō), Arrondissementshauptstadt im franz. Depart. Seine-et-Marne, an der Marne, am Ourcqkanal und an der Ostbahn, Bischofssitz, hat eine schöne, aber unvollendete gotische Kathedrale (12.–16. Jahrh., mit dem Grabmal Bossuets, 1681–1704 Bischof von M.), eine reformierte Konsistorialkirche, einen bischöflichen Palast mit von Lenôtre angelegtem Garten, ein Denkmal des Generals Raoult (von 1891), schöne Promenaden, ein Handelsgericht, ein Kommunal- und 2 geistliche Collèges, Seminar, eine Bibliothek (18,000 Bände), ein Theater, Steinbrüche, zahlreiche Getreidemühlen, eine Filiale der Bank von Frankreich, Eisengießerei, Kesselschmiederei, Handel mit Getreide, Käse (Brie), Vieh und Wolle und (1901) 13,517 Einw. – M. ist das alte Jatinum (auch I. Meldorum), die Hauptstadt der Meldi im belgischen Gallien, wurde in der Folge Hauptort der Landschaft Brie und stand in Abhängigkeit von den Grafen der Champagne, bis es durch Philipp den Schönen mit der Krone vereinigt wurde. In M. wurden zuerst in Frankreich die Grundsätze des Protestantismus verkündigt, weshalb die Stadt in den Hugenottenkriegen viel zu leiden hatte. Im letzten deutsch-französischen Kriege war die Stadt vom 15.–19. Sept. 1870 Hauptquartier des Königs von Preußen. Vgl. Carro, Histoire de M. et du pays meldois (Meaux 1865).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Meaux — Meaux …   Deutsch Wikipedia

  • Meaux — Escudo …   Wikipedia Español

  • Meaux — • English Cistercian abbey Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Meaux     Meaux     † Catholic E …   Catholic encyclopedia

  • Meaux —   [mo], Stadt im Département Seine et Marne, Frankreich, an einer Marne Schleife und am Ourcq Kanal, 48 300 Einwohner; katholischer Bischofssitz. Meaux ist bedeutender Markt der Brie für Vieh und Milchprodukte mit Konserven , Zucker ,… …   Universal-Lexikon

  • Meaux — (spr. Moh), 1) Arrondissement im französischen Depart. Seine Marne, 281/3 QM., 97,500 Ew.; 2) Hauptstadt darin u. der ehemaligen Landschaft Brie, an der Marne, der Paris Strasburger Eisenbahn u. dem Kanal de l Ourcq; Bischof, Kathedrale (mit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Meaux — (spr. moh), Stadt im franz. Depart. Seine et Marne, an der Marne, (1901) 13.690 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Meaux — (Moh), französ. Stadt im Depart. Seine Marne an der Marne. Bischofssitz mit 8500 E., Baumwollespinnerei …   Herders Conversations-Lexikon

  • meaux — MEAUX, Vrbs Galliae, Meldae meldarum. Inde Meldenses …   Thresor de la langue françoyse

  • Meaux — Pour les articles homonymes, voir Meaux (homonymie). 48° 57′ 37″ N 2° 53′ 18″ E …   Wikipédia en Français

  • Meaux — For other uses, see Meaux (disambiguation). Meaux …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.