Bordōne


Bordōne

Bordōne, 1) Paris, venezian. Maler, geb. um 1500 in Treviso, gest. 19. Jan. 1571 in Venedig, war Schüler Tizians, bildete sich aber auch nach Giorgione, wurde 1538 von Franz I. nach Frankreich berufen, wo er den König und die vornehmsten Herren und Damen malte. 1540 kehrte er über Augsburg nach Venedig zurück. Er war auch in Treviso, Vicenza, Crema, Genua und Turin tätig. In seinen zahlreichen Porträten, von denen die weiblichen besonders gelungen sind, weiß er durch die Pracht und den Reichtum des Kolorits eine bezaubernde Wirkung hervorzubringen, während er in großen Historienbildern oft bunt und hart ist. Doch hat er auch hier in der Überreichung des Ringes durch den Fischer an den Dogen (Akademie in Venedig) ein Werk geschaffen, das in der Komposition und dem satten Glanz des Kolorits zu den ersten Meisterwerken der venezianischen Schule gehört. In seinen idealen Frauengestalten schließt er sich an die Eleganz und Zartheit Palmas des ältern an. Auch hat er Sittenbilder (Frauenbad in Wien), Allegorien und mythologische Gemälde geschaffen. Hauptbilder von ihm besitzen die Uffizien und Pal. Pitti in Florenz, Treviso (Anbetung der Hirten), Genua, Mailand, Paris, Wien, Dresden (Diana als Jägerin), München und Berlin (die beiden Schachspieler).

2) Philipp Toussaint Joseph, franz. General, geb. 1. Nov. 1821 in Avignon, von italienischer Abstammung, trat als Schiffschirurg in die französische Marine, nahm aber 1860 an Garibaldis Expedition nach Sizilien und Neapel teil. Nach dem 4. Sept. 1870 bestimmte er Garibaldi, der französischen Republik seine Dienste anzubieten, kam mit ihm 8. Okt. in Tours an und wurde zum General und Chef des Generalstabs bei der Vogesenarmee ernannt. B. leitete den Feldzug ungeschickt und erbitterte die französischen Behörden und Offiziere durch seine brutale Anmaßung, Eigenmächtigkeit und Unehrlichkeit. Er schrieb zu seiner Verteidigung und zur Verherrlichung der Taten der Garibaldianer: »Garibaldi et l'armée des Vosges. Récit officiel de la campagne« (4. Aufl., Par. 1874) sowie zwei biographische Schriften über Garibaldi (das. 1878 und 1891).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bordone (1) — {{hw}}{{bordone (1)}{{/hw}}s. m. Lungo bastone da pellegrino con manico ricurvo. bordone (2) {{hw}}{{bordone (2)}{{/hw}}s. m. Penna di uccello che comincia a spuntare. bordone (3) {{hw}}{{bordone (3)}{{/hw}}s. m. 1 (mus.) Basso persistente di un… …   Enciclopedia di italiano

  • Bordone — ist der Familienname folgender Personen: Benedetto Bordone, italienischer Kartograph Paris Bordone, Maler der venezianischen Schule Philipp Toussaint Joseph Bordone, französischer General Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • BORDONE (P.) — BORDONE PARIS (1500 1571) Né à Trévise, Bordone eut Titien pour premier maître, mais le quitta très vite, déçu du peu d’intérêt que celui ci portait à ses élèves, écrit Vasari, qui ajoute: «Désespéré de la mort de Giorgione, dont la manière lui… …   Encyclopédie Universelle

  • Bordone — can refer to:* Paris Bordone, 16th century Italian painter * Bourdon (organ pipe), in Italian usage …   Wikipedia

  • Bordone [1] — Bordone, 1) Paris, geb. 1500 in Treviso; Bildniß u. Historien Maler der Venetianischen Schule u. Schüler von Tizian u. Giorgione, ging 1538 nach Frankreich, wo er in die Dienste des Königs Franz I. trat, u. st. in Paris 1570, bes. als Colorist… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bordone [2] — Bordone, Orgelstimme, so v.w. Bordun …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bordone — Bordōne, Paris, venet. Maler, geb. um 1500 zu Treviso, gest. 1571 zu Venedig, Schüler Tizians. Hauptbilder: Ein Fischer überreicht dem Dogen den Ring des heil. Markus (Venedig), Prophezeiung der Tiburtinischen Sibylle (Florenz), Abendmahl… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bordone — Bordone, Paris, berühmter Maler der venetianischen Schule, Schüler Tizians, ausgezeichnet im Colorit, geb. 1500 zu Treviso, gest. 1570 …   Herders Conversations-Lexikon

  • Bordone — Bordone,   Paris, italienischer Maler, getauft Treviso 5. 7. 1500, ✝ Venedig 19. 1. 1571; Schüler von Tizian, beeinflusst von Giorgione und Palma Vecchio; geschätzter Bildnismaler, schuf auch Fresken, Tafelbilder religiösen und mythologischen… …   Universal-Lexikon

  • bordone — ит. [бордо/нэ] Bordun нем. [борду/н] бурдон: 1) регистр органа 2) назв. басовых струн виолы и лютневых инструм., располож. рядом с грифом 3) постоянно тянущийся низкий звук волынки 4) органный пункт …   Словарь иностранных музыкальных терминов