Zacatēcas


Zacatēcas

Zacatēcas, ein nordmexikan. Staat, zwischen 21–25° nördl. Br., 63,386 qkm groß mit (1900) 462,190 Einw. (7,3 auf 1 qkm), meist europäischer Abkunft, da die Zacateken und andre Indianer nahezu verdrängt sind. Der größte Teil des Gebietes ist eine wasserarme, bis 2600 m ü. M. liegende Hochebene, die sich nur für Viehzucht eignet, besitzt aber in den südwestlich zum Rio Grande de Santiago gehenden Tälern von Tlaltenango und Suchipila sowie entlang dem Rio Aguanaval auch treffliches Land, mit subtropischem Klima und entsprechender Vegetation. Das Land gehört zum großen Teil wenigen Besitzern, der Ackerbau gewinnt besonders Weizen und Gerste, wichtiger ist aber der schon seit 1548 betriebene Bergbau auf Silber. Die drei berühmten Grubenreviere von Zacatecas, Fresnillo und Sombrereto ergaben 1610–1810 jährlich für 31/3 Mill. Pesos Silber, und 1904 betrug die Gesamtförderung des Staates an Silber, Gold, Kupfer, Blei noch 10,8 Mill. Mark. Die Industrie beschränkt sich auf einige Baumwoll- und Wollmanufakturen. Eine Eisenbahn durchzieht den Staat von S. nach N.-Die gleichnamige Hauptstadt, früher nächst Guanajuato die berühmteste Bergbaustadt Mexikos, am Abhang der Bufa, 2430 m ü. M., durch Straßenbahn mit Guadalupe verbunden, hat enge, schmutzige Straßen, aber einen großen Marktplatz (mit der Kathedrale), 13 kleinere Plätze, Regierungspalast, Rathaus, eine Münze, in der 1810–1904 Gold- und Silbermünzen im Werte von 394,6 Mill. Pesos geschlagen wurden, Hospital, Theater, Zirkus für Stiergefechte, Amalgamierwerke und 1890: 60,000,1900 nur noch 39,912 Einw. Östlich von der Stadt liegt ein altes Franziskanerkloster mit dem Colegio de Nuestra Señora de Guadalupe, in dem früher die für Kalifornien bestimmten Missionare ausgebildet wurden, und großer Bibliothek.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zacatecas — • Diocese in the Republic of Mexico, suffragan of Guadalajara Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Zacatecas     Zacatecas     † …   Catholic encyclopedia

  • Zacatecas — es un estado del norte de México que colinda con Nuevo León y Durango al norte, Nayarit al occidente, San Luis Potosí al oriente y Jalisco y Aguascalientes al sur. Su capital es la ciudad de Zacatecas. Tiene 58 municipios y sus principales… …   Enciclopedia Universal

  • Zacatecas —   [saka tekas],    1) Hauptstadt des Bundesstaates Zacatecas, Mexiko, 2 500 m über dem Meeresspiegel, in der Sierra Madre Occidental, 100 100 Einwohner; Bischofssitz; Universität; Hüttenindustrie, Fremdenverkehr.   …   Universal-Lexikon

  • Zacatecas — er en delstat i Mexico, som mod nord deler grænse med Durango og Coahuila, mod øst med San Luis Potosi, mod syd med Aguascalientes og Jalisco, mod vest med Jalisco og Durango. Arealet er 73.103 km². Hovedstaden hedder Zacatecas City. Staten havde …   Danske encyklopædi

  • Zacatecas — (1792) Находка или падение Находка Страна …   Википедия

  • Zacatēcas — Zacatēcas, 1) sonst Intendantur des spanisch nordamerikanischen Vicekönigreichs Neuspanien, bildete mit Xalisco das Königreich Neugalizien; dann 2) Staat (Departement) von Mexico, Binnenland, zwischen den Staaten Durango, Neu Leon, San Luis… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zacatecas — Zacatēcas, einer der Binnenstaaten von Mexiko, 63.386 qkm, (1900) 462.190 E., meist ödes Hochland, reich an Silberminen. – Die Hauptstadt Z., 2450 m ü. d. M., 32.856 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zacatecas — Zacatecas, Binnenstaat der mexikan. Bundesrepublik, etwas über 800 QM. groß mit 250000 E., ist ein kühles, wasserarmes Plateau, 6500 über dem Ocean, wichtig durch seine reichen Silbergruben. Die Hauptstadt Z., mit 23000 E., ist die zweite… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Zacatecas — [sä΄kä te′käs] 1. state of NC Mexico: 28,973 sq mi (75,040 sq km); pop. 1,276,000 2. its capital: pop. 109,000 …   English World dictionary

  • Zacatecas — Para otros usos de este término, véase Zacatecas (desambiguación). Estado Libre y Soberano de Zacatecas Estado de México …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.