Turban, Ludwig


Turban, Ludwig

Turban, Ludwig Karl Friedrich, bad. Staatsmann, geb. 5. Okt. 1821 in Bretten, gest. 12. Juni 1898 in Karlsruhe, studierte Philologie, dann die Rechte und machte größere Reisen nach Frankreich und Italien. 1851 Sekretär im Ministerium des Innern, 1852 Regierungsassessor in Mannheim und 1855 in Karlsruhe, 1856 Regierungsrat geworden, trat er 1860 als Ministerialrat in das neuerrichtete Handelsministerium. Im Landtag vertrat er die Regierung öfters und gehörte der Zweiten Kammer 1860–70 und seit 1873 als nationalliberaler Abgeordneter an. 1872 wurde T. Präsident des Handelsministeriums und Bevollmächtigter zum Bundesrat und 1876 nach Jollys Rücktritt gleichzeitig Staatsminister und Präsident des Staats- und Auswärtigen Ministeriums. Bei Aufhebung des Handelsministeriums 1881 übernahm T. das Ministerium des Innern, das er 1892 an Eisenlohr abtrat, legte 1893 auch sein Amt als Staatsminister nieder und wurde Präsident der Oberrechnungskammer. T. betätigte sich auch als juristischer Schriftsteller.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ludwig Karl Friedrich Turban — (* 5. Oktober 1821 in Bretten; † 12. Juni 1898 in Karlsruhe) war badischer Staatsminister. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Ehrungen …   Deutsch Wikipedia

  • Turban (Begriffsklärung) — Turban bezeichnet eine Kopfbedeckung, siehe Turban und ist der Name von folgenden Personen Dietlinde Turban (* 1957, Geburts und Künstlername von Dietlinde Turban Maazel), deutsche Schauspielerin Ingolf Turban (* 1964), deutscher Violinist Ludwig …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Turban — (* 14. Juli 1857 in Mannheim; † 27. November 1930 in Karlsruhe; evangelisch) war ein seit 1882 im badischen Staatsdienst stehender Jurist und Amtsvorstand, vergleichbar mit einem heutigen Landrat. Inhaltsverzeichnis 1 Familie 2 Ausbildung …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig von Edelsheim — Ludwig Friedrich Wilhelm August Freiherr von Edelsheim (* 24. Oktober 1823 in Karlsruhe; † 23. Februar 1872 in Konstanz) war ein badischer Minister. Leben Ludwig, Freiherr von Edelsheim studierte in Heidelberg und Berlin, stand zuerst in… …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Rüdt von Collenberg-Bödigheim — Ludwig Freiherr (seit 1877: Graf) Rüdt von Collenberg( Bödigheim) (* 20. Juni 1799 in Bödigheim; † 14. August 1885 ebenda) war ein badischer Jurist und Politiker. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Werdegang 2 Badischer Staatsminister …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Detsinyi — (* 22. Dezember 1915 in Budapest; † 1. Juli 1997 in Beechworth, Victoria (Australien); Pseudonyme: Dets, Ludwig Adam, David Martin; offizieller Name (seit 1953): David Martin), Schriftsteller und Journalist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Georg von Winter — Statue in Karlsruhe Ludwig Georg von Winter (* 18. Januar 1778 in Elzach Prechtal; † 27. März 1838 in Karlsruhe) war ein badischer Politiker. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Ludwig Wilhelm Arthur von Brauer — (* 17. November 1845 in Karlsruhe; † 24. April 1926 in Baden Baden) war ein badischer Politiker. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen trat Arthur v. Brauer in den Staatsdienst des Großherzogtums Baden ein. Ab… …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Turban — Das Kabinett Turban bildete vom 25. April 1876 bis zum 7. März 1893 die Landesregierung von Baden. Amt Name Kabinetts und Staatsminister als Präsident des Staatsministeriums Ludwig Turban Justiz und großherzogliches Haus Karl von Grimm bis zum 20 …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Ludwig von Stösser — (auch Stoesser oder Stößer) (* 21. Juni 1824 in Heidelberg; † 26. Februar 1901 in Freiburg im Breisgau) war ein badischer Jurist und Politiker. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Leben 3 Politik …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.