Tivŏli


Tivŏli

Tivŏli, Stadt in der ital. Provinz Rom, in schöner Lage, 232 m ü. M., am Abhange der Sabinerberge, am linken Ufer des Aniene (Teverone), der hier die berühmten, 1835 durch einen Bergdurchstich veränderten Wasserfälle bildet (s. Anio), an der Bahn Rom-Sulmona-Castellammare Adriatico und der Dampfstraßenbahn Rom-T., Bischofssitz, hat ein Seminar, Gymnasium, Technische Schule, eine Korrektionsanstalt, ein Denkmal des Prinzen Amedeo von Savoyen (1903) und (1901) 11,933 (als Gemeinde 13,396) Einw. T. ist das alte Tibur (s. d.), von dessen Überbleibseln vor allen die 2 km südwestlich gelegenen Reste der Villa des Kaisers Hadrian zu erwähnen sind. Auf steilem Felsen über den wasserdurchrauschten Anioklüften thront der sogen. Sibyllen- oder Vestatempel, eine runde Cella mit einem äußern Kreis von kannelierten korinthischen Säulen; daneben ein zweiter, viereckiger Tempel, den man dem Stadtheros Tiburtus oder dem Herkules zuweist. Von den neuern Bauten sind namentlich das mächtige Kastell Papst Pius' IV. und die Villa d'Este, ein malerisch angelegter Renaissancebau (von Pirro Ligorio, seit 1549) mit unvergleichlichen, terrassenförmig abgestuften Gartenanlagen mit prächtigen Treppen, Grotten, Wasserwerken, bemerkenswert. Seit 1892 wird die Wasserkraft des Aniene zu elektrischer Beleuchtung von T. und Rom und zum Betriebe von industriellen Anlagen, namentlich Papierfabriken, ausgenutzt. 6 km westlich von T. liegt die malerische alte Aniobrücke Ponte Lucano mit dem Rundgrab der Familie Plantia. 9 km westlich Bagni (Aquae Albulae) mit stark besuchten, schon in der römischen Kaiserzeit benutzten Schwefelbädern (24°). Vgl. Sebastiani, Viaggio a Tivoli (Foligno 1828); G. A. Müller, Die Tempel zu T. etc. (Leipz. 1899). – Der Name T. wird auch zur Bezeichnung von Vergnügungsorten mit Gartenanlagen, Schauspiel etc. gebraucht.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tivoli — • Diocese in the Province of Rome Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Tivoli     Tivoli     † …   Catholic encyclopedia

  • Tivoli — er en international kendt forlystelsespark i midten af København. Tivoli blev grundlagt af Georg Carstensen i 1843. Dørene blev åbnet den 15. august. Forlystelsesparken blev stiftet som et aktieselskab, hvor mange af aktionærerne var de… …   Danske encyklopædi

  • Tivoli — (Юнинг,Франция) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: 15, avenue de Bâle, 68330 Юнинг, Франция …   Каталог отелей

  • Tivoli — (Париж,Франция) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: 7 Rue Brey, 17 й округ: Батиньоль, 7 …   Каталог отелей

  • Tivoli — Tiv o*li, n. [Prob. fr. Tivoli in Italy, a pleasure resort not far from Rome.] A game resembling bagatelle, played on a special oblong board or table ( {Tivoli board} or {Tivoli table}), which has a curved upper end, a set of numbered… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Tívoli — (Tivoli) ► C. del centro de Italia, en el Lacio, prov. de Roma; 54 352 h. Turismo. Es la antigua Tibur, consagrada a Hércules. * * * antig. Tibur Ciudad (pob., est. 2001.: 46.364 hab.) del Lacio, en el centro de Italia, situada en una zona… …   Enciclopedia Universal

  • Tivoli — (Фару,Португалия) Категория отеля: Адрес: Praca Alexandre Herculano, 6 , 8000 159 Фару, Португалия …   Каталог отелей

  • Tivoli — Tivoli, NY U.S. village in New York Population (2000): 1163 Housing Units (2000): 531 Land area (2000): 1.756450 sq. miles (4.549184 sq. km) Water area (2000): 0.030812 sq. miles (0.079803 sq. km) Total area (2000): 1.787262 sq. miles (4.628987… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Tivoli, NY — U.S. village in New York Population (2000): 1163 Housing Units (2000): 531 Land area (2000): 1.756450 sq. miles (4.549184 sq. km) Water area (2000): 0.030812 sq. miles (0.079803 sq. km) Total area (2000): 1.787262 sq. miles (4.628987 sq. km) FIPS …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Tivoli — Nom italien désignant celui qui est originaire de la ville de Tivoli, dans le Lazio. Il a souvent été porté par des juifs, qui y avaient au moyen âge une importante communauté …   Noms de famille


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.