Schauspiel


Schauspiel

Schauspiel, im weitern Sinne soviel wie Drama überhaupt; im engern Sinne die Mittelgattung zwischen Tragödie und Lustspiel, bei der sich ein ernster Konflikt glücklich löst; s. Drama. – Im Sinne der Gewerbeordnung ist S. die Vorführung einer gedichteten Handlung mittels Rede oder Gesang und Gebärde (Oper, Operette, S., Singspiel) oder mittels letzterer allein (Pantomime, Ballett). Schauspielunternehmer bedürfen zum Betrieb ihres Gewerbes einer Erlaubnis (Konzession) der Verwaltungsbehörde. Zum Betrieb eines andern oder wesentlich veränderten Unternehmens (die Konzession wurde für Opern erteilt, es sollen aber später Singspiele ausgeführt werden) ist neue Erlaubnis notwendig. Die Erlaubnis gilt für das ganze Deutsche Reich, falls sie von Anfang dafür nachgesucht wurde. Die Erlaubnis darf nur versagt werden, 1) wenn der Nachsuchende nicht in der Lage ist, sich über den Besitz der Mittel auszuweisen, die für den Betrieb des beabsichtigten Unternehmens notwendig sind; 2) wenn die Behörde die Überzeugung gewinnt, daß der Nachsuchende die zu dem beabsichtigten Gewerbebetrieb erforderliche Zuverlässigkeit, insbes. in sittlicher, künstlerischer und finanzieller Hinsicht, nicht besitzt (§ 32 der Gewerbeordnung). Die Konzession kann unter bestimmten Voraussetzungen entzogen werden (§ 40), nicht aber darf sie auf Zeit erteilt werden, falls sie nicht von Anfang an für einen bestimmten Zeitraum, z. B. für die Sommermonate (Sommertheater), nachgesucht wurde. Für öffentliche theatralische Vorstellungen, bei denen kein höheres Interesse der Kunst oder Wissenschaft obwaltet, bedarf derjenige, der sie gewerbsmäßig in seinen Wirtschafts- oder sonstigen Räumen veranstalten läßt, gleichfalls der Erlaubnis (§ 333). Wer im Umherziehen derartige Vorstellungen gibt, bedarf der Erlaubnis der Ortspolizeibehörde (§ 3311). Bei derartigen theatralischen Vorstellungen wie auch bei allen andern öffentlichen Schaustellungen dürfen weder eigne noch fremde Kinder, d.h. Knaben und Mädchen, solange sie volksschulpflichtig sind oder das 13. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, mitwirken. Bei Vorstellungen und Schaustellungen, bei denen ein höheres Interesse der Kunst oder Wissenschaft obwaltet, darf die Verwaltungsbehörde nach Anhörung der Schulaufsichtsbehörde die Mitwirkung von Kindern im Einzelfalle gestatten. Vgl. § 6 des Kinderschutzgesetzes vom 30. März 1903. Über Zensur s. Theaterzensur.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schauspiel — Schauspiel …   Deutsch Wörterbuch

  • Schauspiel — Schauspiel, 1) Alles, was sich der sinnlichen Auffassung durch das Auge entweder unwillkürlich darbietet od. als etwas Sehenswürdiges zur Belehrung od. zur Befriedigung der Neugierde dargeboten wird; 2) die Darstellung u. Aufführung eines… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schauspiel — Schauspiel, Gattung des Dramas (s.d.), die tragische Stoffe mit einer versöhnenden Lösung schließt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schauspiel — Schauspiel. Alles Schöne entwickelt sich seinem ersten Ursprunge nach aus dem Gefühle des Hohen und Unendlichen. Aphrodite entstieg den Wogen des heiligen Oceans: die Kunst trank den ersten Lebensbalsam an dem Busen der Göttlichkeit. Daher war… …   Damen Conversations Lexikon

  • Schauspiel — Schauspiel, bezeichnet im weitesten Sinne den Anblick auffallender od. merkwürdiger Vorgänge oder Gegenstände in der Natur wie im Menschenleben, im engern jedes Spiel. das mit der Absicht gegeben wird, um Zuschauer herbeizulocken z.B. die Künste… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schauspiel — ↑Drama, 2Spektakel, ↑Spektakulum …   Das große Fremdwörterbuch

  • Schauspiel — Spektakel; Bühnenstück; Theaterstück; Stück; Spiel; Repertoirestück; Drama * * * Schau|spiel [ ʃau̮ʃpi:l], das; [e]s, e: 1. Theaterstück, Bühnenstück ernsten Inhalts mit gutem Ausgang: ein Schauspiel schreiben, aufführen. Syn …   Universal-Lexikon

  • Schauspiel — Der Begriff Schauspiel im Theater wird entweder für ein überwiegend gesprochenes Drama verwendet oder für eine Sparte der Bühnenkünste, die von Schauspielern ausgeübt wird. Im klassischen Mehrspartentheater bezeichnet er die mehrheitlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Schauspiel — 1. a) Bühnendichtung, Bühnenstück, Bühnenwerk, Drama, dramatisches Werk, Spiel, Stück, Theaterstück. b) Schauspielsparte, Sprechbühne, Sprechtheater. c) Schauspielhaus, Theater; (geh.): Spielstätte. 2. Aktion, Anblick, Ansicht, Bild, Blick,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Schauspiel — das Schauspiel, e (Aufbaustufe) dramatisches Werk, das für das Theater geschrieben wurde, Theaterstück Beispiel: Das Schauspiel wurde in drei Akte gegliedert …   Extremes Deutsch


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.