Silvretta


Silvretta

Silvretta (Selvretta), Gebirgsgruppe der Rätischen Alpen in der Schweiz, Tirol und Vorarlberg (s. Karte »Tirol«), bildet eine zusammenhängende kristallinische Zentralmasse zwischen dem Albulapaß (2315 m), dem Davos, Schlappiner Joch (2164 m), Montafon, Silbertal, Klostertal, Arlberg, Stanzer Tal, Oberinntal und Engadin und zerfällt in vier Abteilungen: 1) Die Scalettagruppe, vom Albulapaß bis zum Vereinatal, fächerförmig gegliedert, von tiefen Talzügen und mehreren Pässen (darunter der fahrbare Flüelapaß, 2389 m) durchschnitten, mit Piz Kesch (3422 m), Piz Ürtsch (3273 m), Piz Vadred (3221 m), Piz Blaisun (3204 m) und geringer Gletscherentfaltung; 2) die Fermuntgruppe (auch eigentliche Silvretta- oder Jamtaler Gruppe), nordöstlich bis zum Zeinis- und Fimberjoch reichend, ein mächtiger, stark vergletscherter Hauptstock mit meist nadelförmigen Spitzen, darunter Piz Linard (3414 m), Fluchthorn (3408 m), Piz Buin (3312), Verstanklahorn (3301 m), Silvrettahorn (3248 m), Augstenberg (3223 m), Großlitzner (3111 m); 3) die Samnaungruppe, nordöstlich von der vorigen, hauptsächlich um das Samnauntal gelagert, mit dem Muttler (3298 m), Stammer Spitz (3258 m), Piz Mondin (3147 m), Besilspitze (3115), Besulspitze (3092 m), Hexenkopf (3038 m), Bürkelkopf (2924 m); 4) die Fervallgruppe, nördlich von der Fermuntgruppe, mit Kuchenspitze (3170 m), Riffler (3160 m), Küchelspitze (3144 m), Blankahorn (3130 m), Patteriolspitze (3059 m), dann dem Kaltenberg (2900 m) und Maderer (2771 m). Vgl. Imhof, Itinerarium für die Silvretta- und Ofenpaßgruppe (Bern 1898).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Silvretta — (Selvretta), 9617 Fuß ü. M. hoher begletscherter Gebirgsstock im Hintergrund des Prättigaues im Schweizercanton Graubündten auf der Grenze gegen Tyrol, mit den Quellen der Landquart …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Silvretta — (Selvretta), Gebirgsstock im schweiz. Kanton Graubünden, auf der tirol. Grenze, im Silvrettahorn 3283 m; das Silvrettajoch (3206 m) führt vom Prättigau zum Unterengadin …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Silvretta — p5 Silvretta Lage der Silvretta innerhalb der Ostalpen …   Deutsch Wikipedia

  • Silvretta — Geobox|Range name=Silvretta image caption=Piz Linard country=Austria| country1 = Switzerland state= Tirol| state1=Vorarlberg| state2=Graubünden parent=Central Eastern Alps border=Rätikon| border1=Verwall Alps| border2=Samnaun Alps… …   Wikipedia

  • Silvretta — Silvrẹtta   die, stark vergletscherte Gebirgsgruppe (aus kristallinen Gesteinen aufgebaut) der Rätischen Alpen zwischen Montafon (Vorarlberg) und Paznaun (Tirol) im Norden sowie Unterengadin und Flüelapass und tal (Kanton Graubünden) im Süden;… …   Universal-Lexikon

  • Silvretta — 46° 47′ 56″ N 10° 04′ 17″ E / 46.7989, 10.0714 …   Wikipédia en Français

  • Silvretta — f Зильвретта часть Центральных Кристаллических Альп юго восточнее Рэтикона; покрыта ледниками см. тж. Zentralalpen, Rätikon …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Silvretta — Sil|v|rẹt|ta, D✓Sil|v|rẹt|ta|grup|pe, Sil|v|rẹt|ta Grup|pe, die; (Gebirgsgruppe der Zentralalpen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Silvretta-Stausee — von der Bielerspitze (Süden) Geographische Lage Vorarlberg, Österreich Zuflüsse …   Deutsch Wikipedia

  • Silvretta (Begriffsklärung) — Silvretta steht für: Silvretta, eine Gebirgsgruppe der Ostalpen Silvrettatal, ein Hochtal im Quellgebiet des Landquart (1317) Silvretta, ein Asteroid des Hauptgürtels Silvretta (Motorschiff), am Silvretta Stausee, Europas höchster Linienverkehr …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.