Davōs


Davōs

Davōs (roman. Tavau, Tavate, von davo, hinten), ein freundliches Hochalpental im Bezirk Oberlandquart des schweizer. Kantons Graubünden (1559 m ü. M.), der Sage nach erst im 13. Jahrh. entdeckt, mit den beiden Nachbarorten: D. am Platz, dem Hauptorte des Tales, und D. Dörfli, jenes über Wiesengründe zerstreut, dieses an dem tiefgrünen Davoser See gelegen. Gegenwärtig ist D., zu dem von Landquart (im Rheintal) eine Adhäsionsbahn, die Straße durch das Prätigau und von Chur aus die Landwasserstraße über Alvaneu führen, der bedeutendste alpine Luftkurort für Brustkranke in Europa, mit über 20 Hotels, 3 Milchhallen und 4 Bädern, und wird jährlich von ca. 10,000 Kurgästen besucht. Das Klima ist das eines Hochalpentales mit mäßig warmem Sommer (Mai bis September) und kaltem, aber durch Sonnenstrahlung gemildertem Winter (Oktober bis April). Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt +2,53°, die mittlere Temperatur der Wintersaison -1,11°, die der Sommersaison+10,6°. Die Luft ist dünn, frisch, staubfrei und trocken, die Bewölkung gering. Die Lage von D. ist zudem windgeschützt und nebelfrei. Das Heilgebiet von D. ist relativ beschränkt, bei umsichtiger Auswahl der Fälle bietet die Kur aber große Sicherheit. Begründer derselben ist Spengler (1869); die Görbersdorfer Methode der Duschen wurde durch Unger nach D. verpflanzt. Die Umgebung ist reich an lohnenden Ausflugspunkten. Nach der Engadiner Seite schneiden drei Seitentäler in das Hochgebirge ein: das romantische Sertig, an dessen Eingang das Bad Clavadel mit schwefelhaltiger alkalischer Quelle liegt, und das Flüela- und Dischmatal, den beiden Kurorten gegenüber, jenes zum fahrbaren Flüela-, dieses zum höhern und wildern Scalettapaß ansteigend, beide einsamer und enger als das D. und zum Engadin führend (s. Alpenstraßen). Von Frauenkirch kommt man, angesichts des auf der linken Talseite liegenden Spinabades (Schwefelwasser), nach Glaris und damit an den Eingang der wilden Züge, durch die das (Davoser) Landwasser in tiefen Schluchten rauscht, um sich bei Filisur-Alvaneu mit der Albula zu vereinigen. Die Talbevölkerung, (1900) 8333 Köpfe stark, ist durchaus deutscher Zunge und meist protestantisch. D. ist Sitz eines deutschen Konsuls. Über D. als klimatischen Kurort vgl. die Schriften von Spengler (Basel 1869), Ramann (2. Aufl., das. 1876), Riemer (Leipz. 1879), H. Müller (Davos 1882), Peters und Hauri (das. 1892), Hißbach (Zürich 1895).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Davos — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Davos — Vue d ensemble de la commune. Administration Pays Suisse …   Wikipédia en Français

  • Davos — Saltar a navegación, búsqueda Davos Escudo …   Wikipedia Español

  • Davos — Davos,   bündnerromanisch Tavau, Hochtal im Kanton Graubünden, Schweiz, durchflossen vom Landwasser, einem Nebenfluss der Albula. Am oberen Ende liegt der kleine Davoser See (1 559 m über dem Meeresspiegel, 0,6 km2) und die von einem …   Universal-Lexikon

  • Davos — Davōs, Hochtal im schweiz. Kanton Graubünden, vom Davoser Landwasser durchflossen, mit dem Davoser See (1561 m hoch); Gemeinde Davos Platz oder St. Johann am Platz (Hauptort der Landschaft) 1559 m ü.d.M., (1900) 8334 E., dazu Davos Dörfli, beides …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Davos — Davos, Davaas (d.h. Hinterland), Hochthal und Hochgericht im Kanton Graubünden, erst im 12. Jahrh. entdeckt und von den Freiherren von Vatz durch wallisische Ansiedler colonisirt, entsendet das Davoser Landwasser in die Albula, einen andern Bach… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Davos — v. de Suisse (Grisons), dans la vallée de Davos; 10 500 hab. Import. stat. climat. et de sports d hiver (alt. 1 560 2 844 m). Depuis 1971, chaque année, pendant une semaine, le Forum de l économie mondiale y réunit des responsables politiques et… …   Encyclopédie Universelle

  • Davos — UK US /ˈdævɒs/ noun ► a town in Switzerland where the World Economic Forum is usually held every year. The WEF is a meeting for discussions between business people, economists, politicians, etc.: »She made a keynote speech to the World Economic… …   Financial and business terms

  • Davos — Le nom est trop rare pour qu on puisse se prononcer. D anciennes mentions le situant notamment dans l Aube et la Nièvre, il pourrait désigner de celui qui est originaire d Avot, commune de la Côte d Or. Le lien avec la ville suisse de Davos est… …   Noms de famille

  • Davos — (izg. davȍs) m DEFINICIJA mjesto u Švicarskoj, 11.500 stan., lječilište i turističko odredište …   Hrvatski jezični portal


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.