São Thomé


São Thomé

São Thomé (Sankt Thomas), portug. Insel im Guineabusen an der Westküste Afrikas, 825 qkm mit (1900) 37,776 Einw. (d.h. seit 1878 verdoppelt), darunter 1012 Weiße (viele Deportierte) und 273 Mulatten, der Rest Neger (befreite Sklaven aus Brasilien, Kru-, Kabinda- und Angolaneger) und 240 Soldaten. S. gehört zur Reihe vulkanischer Inseln, die sich vom Kamerunberg bis Annobom hinziehen, besteht aus Basalten und Laven, erreicht, umgeben von kleinern Eruptivkegeln, im Pico de S., dem alten erloschenen Hauptvulkan, 2142 m und fällt allseitig zur steilen Küste ab, der die Felseneilande Ilheo das Cabras, Ilheo das Rolas u.a. vorgelagert sind. Außer den höchsten Spitzen bedeckt üppiger Wald (Regenmenge im Jahr 1066 mm) das ganze Land; die niedrigen Landschaften (die kleinen Hügel heißen Morros) sind angebaut, namentlich mit Kaffee (1901: 1092 Ton. Ertrag), Chinarinde und Kakao (1904: 22,731 Ton.), dann Pfeffer, Zimt, Indigo, Mais, Maniok u.a. Das Klima ist auf den Höhen zuträglich für Europäer, in den untern Teilen (mit Ausnahme der Hauptstadt) nicht zu ungesund (mittlere Jahrestemperatur 25,6°; April 26,1, Juli 24,3°). Wie in Principe (s. d.) hat sich in S. der Handel neuerdings sehr gehoben. Die Einfuhr für beide betrug 1903: 2,484,146, die Ausfuhr 6,133,869; die Ausgaben 1904/05: 426,841, die Einnahmen 686,800 Milreis. – Die Hauptstadt Cidade de Sim NO., an der Bai Anna de Chaves, hat wohlgeschützten kleinen Hafen und über 3000 Einw., ist Sitz des Gouverneurs für S. und Principe (s. d.), eines Bischofs und eines deutschen Vizekonsuls, wird von einer portugiesischen Dampferlinie berührt und ist mit Porto Novo und Gabun (Französisch-Kongo) durch Kabel verbunden. Die Häfen (mit Principe) wurden 1903 von 200 Handelsschiffen (davon 186 Dampfer) mit 284,736 Tonnengehalt besucht. – Die Insel wurde am St. Thomastage (21. Dez.) 1470 entdeckt. Vgl. A. Negreiros, L'île de San-Thomé (Par. 1901).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • São Thomé — (spr. ßāung), Saint Thomas, eine der portug. Guineainseln an der Westküste Afrikas, 825 qkm, (1900) 37.776 E., vulkanisch; Hauptstadt Cidade, 3000 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sao Thomé — Sao Thomé. Die portugiesische Insel, nahe dem Äquator, südwestlich von Kamerun gelegen, besitzt 21 km Bahnen von 75 cm Spurweite, die als Kleinbahnen anzusehen sind. Durch kgl. Verordnung vom 20. März 1906 wurde der Bau einer 40 km langen… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • São Thomé das Letras — Iglesia Central …   Wikipedia Español

  • São Thomé das Letras — is a small city (less than 10,000 regular inhabitants) in the south of Minas Gerais state, Brazil. The major economic activity is stone mining and natural tourism. São Thomé das Letras has a large number of waterfalls, natural jungle (known as… …   Wikipedia

  • Sao Thome grosbeak — vienspalviai kikiliai statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Neospiza angl. Sao Thome grosbeak vok. Einfarbgirlitz, m rus. одноцветный вьюрок, m pranc. néospize de Sao Tomé, m ryšiai: platesnis terminas – čivyliai siauresnis… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Sao Thome grosbeak — vienspalvis kikilis statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Neospiza concolor angl. Sao Thome grosbeak vok. Einfarbgirlitz, m rus. одноцветный вьюрок, m pranc. néospize de Sao Tomé, m ryšiai: platesnis terminas – vienspalviai… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Sao Thome Das Letras — Admin ASC 2 Code Orig. name São Thomé das Letras Country and Admin Code BR.15.3165206 BR …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Sao Thome e Principe — noun island nation in the South Atlantic off the west coast of Africa; achieved independence from Portugal in 1975; has enormous offshore oil reserves • Syn: ↑Sao Tome and Principe, ↑Democratic Republic of Sao Tome and Principe, ↑Sao Tome e… …   Useful english dictionary

  • São Thomé das Letras — Pedralva est une municipalité de l État du Minas Gerais au Brésil. Sa population était estimée à 6 943 habitants en 2009. Elle s étend sur 369,52 km². Elle appartient à la Microrégion de Varginha dans la Mésoré …   Wikipédia en Français

  • Sao Thome e Principe monetary unit — noun monetary unit on Sao Tome e Principe • Hypernyms: ↑monetary unit • Hyponyms: ↑dobra …   Useful english dictionary


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.