Mara [1]

Mara [1]

Mara (Dolichotis Desm.), Gattung der Nagetiere aus der Familie der Meerschweinchen (Caviidae), hasenartige Tiere mit hohen Beinen, Ohren von halber Kopfeslänge, kurzem Schwanz und nackten Sohlen. Die M. (Pampashase, patagonischer Hase, D. patagonica Wagn.) ist 75 cm lang, mit 5 cm langem Schwanz, 45 cm hoch, mit gestrecktem Leib, zugespitzter Schnauze, ziemlich schmalen, aufrecht stehenden Ohren, vierzehigen Vorder- und dreizehigen Hinterfüßen mit langen, starken Krallen. Das in seiner Gestalt an einen kleinen Wiederkäuer erinnernde Tier ist oberseits braungrau, sein weiß gesprenkelt, an den Seiten hell zimtfarben, an der Brust braun, an der Gurgel, Unterseite und am Hinterteil weiß. Es findet sich in der Wüste Patagoniens, nördlich bis 37° südl. Br., lebt gesellig, streicht von seinen Höhlen aus meilenweit umher, wird aber selten bemerkt. Es nährt sich von Wurzeln, Rinden und Gräsern und brandschatzt auch Pflanzungen und Kleefelder. Das Weibchen wirft zweimal im Jahre zwei Junge. Auch in der Gefangenschaft pflanzt sie sich leicht fort. Man jagt die M. zu Pferde, ermüdet sie und erlegt sie mit der Wurfkugel. Das Fell dient zu Teppichen und Decken.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

См. также в других словарях:

  • Mara — steht für: einen weiblichen Vornamen, siehe Mara (Vorname) Mara (Jugendbande), Jugendbanden in Zentralamerika die südamerikanischen Pampashasen (Dolichotinae) Mara bezeichnet im Alten Testament ein Getränk und eine Stadt: vgl. 2. Buch Mose, Kap.… …   Deutsch Wikipedia

  • Mara — may refer to: Contents 1 Social groups 2 People 3 Places 4 …   Wikipedia

  • Mâra — Māra Pour les articles homonymes, voir Mara. Māra (sanskrit, pâli), littéralement, mort, est, dans le bouddhisme, l esprit tentateur qui essaya d empêcher Gautama Bouddha d atteindre l éveil. Sommaire 1 Présentation …   Wikipédia en Français

  • Māra — is the highest ranking goddess in Latvian mythology, a feminine Dievs (God). She may be thought as the alternate side of Dievs (like in Yin and Yang). Other Latvian goddesses, sometimes all of them, are considered her alternate aspects. Māra may… …   Wikipedia

  • Mara — (Вильнюс,Литва) Категория отеля: Адрес: Ukmergės g. 300B, Пашилайчай, LT 06327 Вильнюс, Литва …   Каталог отелей

  • Māra — ist in der lettischen Mythologie die höchste Göttin, ein gleichwertiges Gegenüber für den männlichen Dievs (Gott). Außerdem ist es ein beliebter Mädchenname (lettischer Namenstag ist der 25. März). Andere lettische Göttinnen verstehen sich als… …   Deutsch Wikipedia

  • Mara B&B — (Четара,Италия) Категория отеля: Адрес: Parco Degli Ulivi 3, 84010 Четара, Италия …   Каталог отелей

  • Mara — f English: of biblical origin, from Hebrew Mara ‘bitter’, a name referred to by Naomi when she went back to Bethlehem because of the famine in the land of Moab and the deaths of her husband and two sons: ‘call me not Naomi, call me Mara: for the… …   First names dictionary

  • mara — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. ż Ia, CMc. marze {{/stl 8}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}1. {{/stl 12}}{{stl 7}} senne widzenie, urojenie, marzenie : {{/stl 7}}{{stl 10}}Senna, nocna mara. {{/stl 10}}{{stl 20}} {{/stl 20}}{{stl 12}}2. {{/stl 12}}{{stl… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Mara — Ma ra, n. [Icel. mara nightmare, an ogress. See {Nightmare}.] (Norse Myth.) A female demon who torments people in sleep by crouching on their chests or stomachs, or by causing terrifying visions. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • mara — ● mara nom masculin Gros rongeur d Amérique du Sud, haut sur pattes, se nourrissant de buissons et d herbes sèches dans les régions subdésertiques d Argentine. (Nom usuel lièvre de Patagonie.) mara [maʀa] n. m. ÉTYM. 1846, Bescherelle; mot esp. d …   Encyclopédie Universelle


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»