Schiffbruch


Schiffbruch

Schiffbruch, der Verlust eines Schiffes, herbeigeführt durch Scheitern oder Strandung. Ursachen des Schiffbruchs sind: Unkenntnis der Gegend, Irrtum über den Schiffsort, Unkenntnis der Kompaßablenkungen oder der Strömungen des Meeres, auch Unvorsichtigkeit, namentlich Unterlassen des Lotens. Bei Sturm kann S. eintreten, sobald das Schiff nicht mehr in der Gewalt der Besatzung ist. Zur Verhütung des Scheiterns und Strandens dienen die Seezeichen, Leuchtfeuer, Nebel-, Not-, Lotsen- und Sturmsignale. S. kann auch herbeigeführt werden durch Zusammenstoß zweier Schiffe auf See, eine Folge von Unaufmerksamkeit oder falschem Manöver beim Aus weichen, bei mangelhafter Führung der für die Nacht vorgeschriebenen Lichter (s. Positionslichter), durch Farbenblindheit einer mit dem Ausguck oder der Führung des Schiffes betrauten Person oder endlich bei Nebel. Zur Vermeidung von Zusammenstößen sind internationale Regeln vereinbart worden (s. Seestraßenrecht). Zum S. im weitern Sinne muß auch das Verbrennen eines Schiffes und das Leckspringen auf offener See gerechnet werden. Letzteres kann erfolgen bei einem Sturm, wenn die Verbände des Schiffes zu sehr angestrengt werden, bei zu starkem Anziehen der Wanten oder beim Durchrosten von Bodenplatten eiserner Schiffe. Diese Ereignisse sind die gefährlichsten, weil meist keine Hilfe in der Nähe ist. Verschollene Schiffe sind wohl oft auf solche Weise zugrunde gegangen. Die großen Geschwindigkeiten, mit denen die modernen Schiffe fahren, bedingen bei S. meist Massenverlust an Menschenleben. Die Zahl der Schiffsunfälle ist von der Witterung abhängig. An den deutschen Küsten zählte man 1905: 645 Schiffsunfälle, wobei 53 Schiffe vollständig verloren gingen, 27 Personen ertranken und 461 Personen aus Lebensgefahr gerettet wurden. Alljährlich erscheinen Listen der verlornen Schiffe durch das »Bureau Veritas« in Paris, desgleichen Wandkarten, die an den Küsten untergegangene Schiffe verzeichnen.

Tabelle

Vgl. Artikel »Rettungswesen zur See«; »Die Gefahren zur See« (Leipz. 1790); Wislicenus, Schutz für unsre Seeleute! (das. 1894); J. Schmitz, »Die transatlantischen Schnelldampfer, die Gefahren der Seereise und die Rettungsmittel der Seeschiffe« (das. 1896); Noussanne, Les grands naufrages (Par. 1903).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schiffbruch — Schiffbruch …   Deutsch Wörterbuch

  • Schiffbruch — erleiden: scheitern, keinen Erfolg haben. Das Leben der Menschen und Völker wird oft mit einer Schiffahrt verglichen. Mancher leidet Schiffbruch, manchem erfüllt es sich nicht, in den stillen Hafen eines ruhigen Lebensabends einlaufen zu können… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Schiffbruch — Schiffbruch, der Verlust od. Untergang eines Schiffes auf der See, entweder durch Alter, od. durch Sturm, od. durch Strandung …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schiffbruch — 1. Besser den Schiffbruch von der Küste schauen als auf einer Planke. Holl.: Het is beter, van een duin de schipbreuk te aanschouwen, dan op eene plank te drijven, op hoop van aan land te komen. (Harrebomée, II, 252b.) 2. Ein Schiffbruch macht… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Schiffbruch — Schiff|bruch [ ʃɪfbrʊx], der; [e]s, Schiffbrüche [ ʃɪfbrʏçə]: schwerer Unfall eines Schiffes: die Überlebenden des Schiffbruch[e]s. Syn.: ↑ Havarie, ↑ Kollision; ☆ Schiffbruch erleiden: keinen Erfolg haben; scheitern: mit seinen Plänen erlitt er… …   Universal-Lexikon

  • Schiffbruch — Bauchlandung, Bruchlandung, Desaster, Fehlschlag, Fiasko, GAU, Katastrophe, Misserfolg, Misslingen, Niederlage, Schlag [ins Wasser]; (bildungsspr.): Armageddon, Debakel, Kannä, Waterloo; (ugs.): Flop, kalte Dusche, Reinfall, Schlappe; (österr.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Schiffbruch — Schịff·bruch der; das Sinken oder die starke Beschädigung eines Schiffes, in deren Folge alle Menschen von Bord gehen müssen <Schiffbruch erleiden> || ID (mit etwas / bei etwas) Schiffbruch erleiden (mit etwas / bei etwas) einen Misserfolg …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Schiffbruch — der Schiffbruch, ü e (Aufbaustufe) Unglück mit einem Schiff auf dem Wasser, bei dem das Wasserfahrzeug in Seenot geraten ist Beispiel: Bei dem Schiffbruch sind über 50 Personen ums Leben gekommen …   Extremes Deutsch

  • Schiffbruch — Die neunte Welle, von Ivan Aivazovsky, 1850 …   Deutsch Wikipedia

  • Schiffbruch — Untergang, hervorgerufen durch eine Havarie; Kollision, Schiffskollision, Schiffsunfall, Seeunfall …   Maritimes Wörterbuch