Schaffhausen [1]


Schaffhausen [1]

Schaffhausen, der nördlichste Kanton der Schweiz, liegt, in drei Gebiete zerstückelt, am rechten Rheinufer, größtenteils vom Großherzogtum Baden umgeben und im Süden durch den Rhein von den Kantonen Zürich und Thurgau getrennt, umfaßt ein Areal von 294,2 qkm und zählte (1900) 41,609 vorherrschend protestantische und Deutsch sprechende Einwohner, die sich auf sechs Bezirke verteilen. Der Kanton wird zum größten Teil vom Tafeljura (Randen, s. d.) eingenommen; 95,5 Proz. sind produktiv (Wald 116,22, Rebland 10,64 qkm). Er erzeugt Getreide (Weizen, Dinkel, Gerste, Hafer) über den Bedarf. Außerdem baut man viel Kartoffeln und Hanf, auch viel Obst (mehr Kern- als Steinobst); treffliche Weine (1904 für 1 Mill. Frank) gedeihen um S. und im Klettgau (Unter-Hallau). Der Viehstand betrug 1901: 1018 Pferde, 10,627 Rinder, 11,803 Schweine, 3944 Ziegen und 2107 Bienenstöcke. In der kantonalen Fischzuchtanstalt wurden 1903/04: 851,100 Eier eingesetzt und 800,300 Fischchen ausgesetzt, meist Lachse, Fluß- und Bachforellen und Äschen. 1905 waren 80 Fabriken mit über 5000 Arbeitern im Betrieb; Weiteres s. unten (Hauptstadt). Der Kanton hat sich 14. Mai 1876 (1895 revidiert) eine neue Verfassung gegeben und ist damit von der Repräsentativdemokratie zu den rein demokratischen Kantonen mit obligatorischem Referendum und dem Vorschlagsrecht in der Gesetzgebung (Initiative) übergegangen. Demgemäß wählt sich das Volk eine Legislativbehörde, den Großen Rat, auf je 500 Seelen ein Mitglied, und zwar auf vier Jahre; die Gesetze unterliegen, sofern 1000 Bürger es verlangen, der Volksabstimmung. Ebenso können sowohl Legislative als Exekutive abberufen werden, und das Volk entscheidet auch über größere außergewöhnliche Ausgaben. Einer Minimalzahl von 1000 Bürgern ist das Recht der Gesetzesinitiative eingeräumt. Die oberste Exekutivbehörde ist der Regierungsrat, dessen fünf Mitglieder auf je vier Jahre durch das Volk gewählt werden. Ein Obergericht von fünf Mitgliedern wird ebenfalls auf je vier Jahre, aber durch den Großen Rat ernannt. In jedem Bezirk besteht ein Bezirksgericht, in den Gemeinden je ein Gemeinderat und Friedensrichter. Ende 1905 betrug das Reinvermögen 13,993,302,50 Frank, die Einnahmen 2,204,355,30 Fr., die Ausgaben 2,194,205,65 Fr.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schaffhausen — Basisdaten Staat: Schweiz Kanton …   Deutsch Wikipedia

  • Schaffhausen [2] — Schaffhausen, Hauptstadt des gleichnamigen schweizer. Kantons (s. oben), Knotenpunkt der schweizer. Eisenbahnlinien Winterthur S., S. Eglisau und S. Etzwilen u. der badischen Staatsbahnlinie Waldshut Konstanz, 406 m ü. M., an der rechten Talseite …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schaffhausen — Schaffhausen, 1) der zwölfte u. nördlichste Canton der Schweiz, liegt in drei von einander getrennten Stücken, dem Hauptgebiet u. zwei kleineren Landstrichen, auf dem rechten Rheinufer zwischen Baden u. den Cantonen Zürich u. Thurgau, 5,6 QM. (13 …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schaffhausen — Schaffhausen. In fürchterlichem Kampfe mit unsichtbaren Klippen, aufgelöst in weißem Schaum, stürzen mit Donnergebrause Wogen auf Wogen mit der Heftigkeit der Windsbraut in die schwindelnde Tiefe herab, und steigen senkrecht gleich… …   Damen Conversations Lexikon

  • Schaffhausen — Schaffhausen, nördlichster Kanton der Schweiz, 294 qkm, (1900) 41.514 deutsche, meist prot. E., r. am Rhein, im N. und O. vom Randengebirge durchzogen, im SW. zum Klettgau gehörig; blühender Getreide , Obst , Weinbau; Gips , Kalk ,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Schaffhausen — Schaffhausen, der nördlichste Kanton der Schweiz (mit Ausnahme eines nur wenige Jucharten großen Areals), auf dem rechten Rheinufer in 2 größeren u. 3 kleineren Stücken gelegen, von Zürich, Thurgau u. Baden begränzt, 51/2 QM. groß, vom Jura… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schaffhausen — [shäf′hou΄zən] canton of Switzerland, in the northernmost part: 115 sq mi (298 sq km); pop. 74,000 …   English World dictionary

  • SCHAFFHAUSEN — SCHAFFHAUSEN, canton and its capital city in N. Switzerland. The earliest record of Jews in the canton is dated 1291. The Jews were burned there during the excesses of 1349, and   in 1401 all the Jews in the city were condemned to death and 30… …   Encyclopedia of Judaism

  • Schaffhausen — Infobox Swiss town subject name = Schaffhausen municipality name = Schaffhausen municipality type = City imagepath coa = Wappen Schaffhausen.png|pixel coa= languages = German canton = Schaffhausen iso code region = CH SH district = n.a. lat… …   Wikipedia

  • Schaffhausen — Para el cantón suizo, véase cantón de Schaffhausen. Schaffhausen Escudo …   Wikipedia Español