Phantasīe


Phantasīe

Phantasīe (griech., Einbildungskraft) ist im allgemeinen die Fähigkeit der freien Erzeugung mehr oder weniger zusammengesetzter Vorstellungen. Die P. ist bei ihrer Betätigung gebunden an die einfachen Elemente, die uns die sinnliche Wahrnehmung (in den qualitativ unterschiedenen Empfindungen) zur Verfügung stellt (daher entbehrt die P. des Blindgebornen der Farben, die des Taubgebornen der Klänge), vermag diese aber in der mannigfachsten Weise zu verknüpfen und so nicht nur Vorhandenes und früher Wahrgenommenes nachzubilden, sondern eine unbegrenzte Mannigfaltigkeit neuer Vorstellungen zu schaffen. Vom Gedächtnis unterscheidet sich die P. dadurch, daß es sich bei jenem bloß um die Wiedererneuerung von Vorstellungen, bei dieser aber um die Neubildung von solchen handelt, von der Ideenassoziation dadurch, daß bei dieser die verbundenen Bestandteile nur ein mehr oder weniger loses Aggregat bilden, während die P. sie zu einem einheitlichen Ganzen verknüpft; die Ideenassoziation schweift ziellos ins Weite, die P. arbeitet immer in einer bestimmten Richtung. Demgemäß muß bei ihr immer das Ganze, wenn auch zunächst nur in unbestimmten Umrissen, dem Bewußtsein vorschweben, ehe die einzelnen Bestandteile nach Maßgabe ihres Zusammenhanges im ganzen klar vorgestellt werden. In dieser Hinsicht steht die P. der Denktätigkeit nahe, von der sie sich nur durch den anschaulichen Charakter ihrer Produkte, die immer konkrete Einzelvorstellungen sind, unterscheidet (die P. ist »ein Denken in Bildern«). Je nachdem das Moment der innern Tätigkeit mehr oder weniger hervortritt, kann man eine passive und eine aktive P. unterscheiden; passiv ist die P., wenn wir uns dem Spiel der Vorstellungen überlassen, die durch eine Gesamtvorstellung in uns angeregt werden, aktiv, wenn wir mit absichtlicher Auswahl der einzelnen Züge uns ein Gesamtbild gestalten. Die passive P. wirkt bei Kindern und Naturmenschen um so lebhafter, je weniger hier das logische Denken entwickelt ist, und ihre Produkte werden dann häufig für wirklich gehalten (Entstehung von Mythen, des Glaubens an fabelhafte Wesen etc.), bez. bekommen wirkliche Dinge, indem die P. sie mit weitern Eigenschaften ausstattet, eine andre Bedeutung (in der P. des Kindes ist das Steckenpferd ein lebender Organismus, der Stuhl unter Umständen ein Wagen u.s.f.). Liegt in dem Überwuchern besonders der passiven P. einerseits eine Gefahr, insofern sie zu wirklichkeitswidrigen (phantastischen) Vorstellungen führt, so ist doch anderseits die (durch die ästhetischen und logischen Gesetze geleitete) aktive P. für jede schöpferische geistige Tätigkeit unentbehrlich; ganz abgesehen von den Erzeugnissen der Kunst ist sie auch bei allen technischen und wissenschaftlichen Entdeckungen beteiligt, indem hier fast immer neue Kombinationen der Stoffe und Kräfte, neue Gedankenbeziehungen zuerst anschaulich vor das geistige Auge treten, ehe sie logisch geprüft und begrifflich fixiert werden. – Eine metaphysische Bedeutung gab Frohschammer der P., indem er die gesamte Wirklichkeit als Produkt einer absoluten Weltphantasie auffaßt (»Die P. als Grundprinzip des Weltprozesses«, Münch. 1876). Vgl. Glogau, Die P. (Halle 1884); Schmidkunz, Analytische und synthetische P. (das. 1889); Leuchtenberger, Die P., ihr Wesen, ihre Wirkungsweise u. ihr Wert (Erfurt 1894); Ribot, Essai sur l'imagination créatrice (Par. 1900; deutsch: »Die Schöpferkraft der P.«, Berl. 1902); Wundt, Völkerpsychologie, Bd. 2, Teil 1 (Leipz. 1905).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Phantasie — bzw. Fantasie (griech.: φαντασία phantasía – „Erscheinung“, „Vorstellung“, „Traumgesicht“, „Gespenst“) bezeichnet eine kreative Fähigkeit des Menschen. Oft ist der Begriff mit dem Bereich des Bildhaften verknüpft (Erinnerungsbilder,… …   Deutsch Wikipedia

  • Phantasie — est le nom d une trilogie de jeux vidéo édités par Strategic Simulations, Inc. entre 1985 et 1987. Il s agit d un jeu de rôles (RPG) semblable à la série Ultima. Phantasie Le jeu sort en 1985 sur plates formes Apple II, Atari 800, Commodore 64 et …   Wikipédia en Français

  • Phantasie — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • Einbildung(skraft) Bsp.: • Schmerzen sind manchmal nur eingebildet. • Pamela hat eine lebhafte Phantasie …   Deutsch Wörterbuch

  • Phantasie — (v. gr.), 1) eine Vorstellung od. Vorstellungsgruppe, namentlich in so fern sie für sich[34] allein die Wirklichkeit (Realität) des Vorgestellten nicht verbürgt, od. in Beziehung auf sie nachgewiesen werden kann, daß ihr etwas Wirkliches nicht… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Phantasie — Phantasīe (grch.), Einbildungskraft, die Tätigkeit, wodurch Bilder von Gegenständen in der Seele entstehen, ist reproduktīv, insofern sie gemachte Wahrnehmungen wieder vergegenwärtigt, produktiv, schöpferisch, wenn sie neue Gebilde selbständig… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Phantasie — Phantasie, die Gabe etwas Abstractes im Bilde zu schauen, so zu sagen, Erscheinungen zu haben, Gedanken zu verkörpern, Theile zum Ganzen auszubilden, Neues hervorzubringen und scheinbar unzusammenhängende Ursachen und Wirkungen zu verbinden. Ein… …   Damen Conversations Lexikon

  • Phantasie — Phantasie, griech., ein bei den alten Philosophen nicht allzu häufig u. meist in der Bedeutung von sinnlicher Vorstellung vorkommender Ausdruck, nannten die Neuern im allgemeinen die Macht der Seele über den Inhalt ihres Gedächtnisses, in Folge… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Phantasie — Sf std. (14. Jh.), mhd. fantasīe Entlehnung. Ist entlehnt aus l. phantasia Gedanke, Einfall , dieses aus gr. phantasíā Vorstellung, Einbildung, Erscheinung , zu gr. phantázesthai erscheinen, sichtbar werden (zu einer Ableitung von gr. phaínein… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • phantasie — Phantasie, {{t=g}}phantasia{{/t}} Imaginatio, voyez Fantasie …   Thresor de la langue françoyse

  • Phantasie — Infobox VG title = Phantasie author = Winston Douglas Wood developer = Strategic Simulations, Inc. publisher = Strategic Simulations, Inc. released = 1985 genre = Computer role playing game modes = Single player platforms = Commodore 64, Apple II …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.