Heinlein


Heinlein

Heinlein, Heinrich, Maler, geb. 3. Dez. 1803 zu Weilburg in Nassau, gest. 8. Dez. 1855 in München, widmete sich zuerst in Mannheim dem Baufach, das ihm aber bei seiner Neigung für die Malerei wenig Befriedigung gewährte. Nachdem er sich bereits in historischen und landschaftlichen Kompositionen versucht hatte, siedelte er 1822 nach München über, um an der Akademie Architektur und daneben Landschaftsmalerei zu studieren. 1825 besuchte er die Schweiz, Tirol, Oberitalien und Wien. 1830 ließ er sich in München nieder, wo er fortan die Landschaftsmalerei im romantischen Sinne pflegte. Er entnahm seine Motive vorzugsweise den deutschen Alpen, wobei er den Schwerpunkt auf Großartigkeit des Charakters legte. Seine Hauptbilder, die meist in die 1860er Jahre fallen, sind: das Klösterl am Walchensee, der Hintere Gosausee, das Windautal, Engadin, der^ Königssee, der Zeller See in Tirol, Forellenbach im Ötztal. Sein Kolorit litt unter der Neigung zu bräunlichen Tönen.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • HEINLEIN (R.) — Robert HEINLEIN 1907 1988 Robert Heinlein est né à Butler (Missouri) d’une famille immigrée depuis le XVIIIe siècle. Diplômé de l’Académie navale d’Annapolis (1929), il servit dans la marine de guerre; en 1934, la tuberculose l’obligea à quitter… …   Encyclopédie Universelle

  • Heinlein — ist der Familienname folgender Personen: Heinrich Heinlein (1803–1885), deutscher Maler Martina Heinlein (* 1981), deutsche Hockeyspielerin Max Hussarek von Heinlein (1865–1935), österreichischer Politiker Peer Heinlein (* 1976), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinlein —   [ haɪnlaɪn], Robert Anson, amerikanischer Schriftsteller, * Butler (Missouri) 7. 7. 1907, ✝ Carmel (Calif.) 7. 5. 1988; einer der Klassiker der Sciencefictionliteratur. Seine zahlreichen populären Romane und Erzählungen enthalten mystische und… …   Universal-Lexikon

  • Heinlein — Heinlein, Heinrich, geb. 1803 in Nassau Weilburg; Landschaftsmaler, bezog 1823 die Akademie in München u. lebte seit 1845 als Ehrenmitglied der Akademie daselbst. Seine Studien machte er in den Hochlanden von der Schweiz u. Tyrol u. malte… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heinlein — Heinlein, Heinrich, geb. 1803 zu Nassau Weilburg, ausgezeichneter Landschaftsmaler aus der Münchnerschule, lebt seit 1845 als Ehrenmitglied der Akademie zu München …   Herders Conversations-Lexikon

  • Heinlein — noun United States writer of science fiction (1907 1988) • Syn: ↑Robert A. Heinlein, ↑Robert Anson Heinlein • Instance Hypernyms: ↑writer, ↑author * * * /huyn luyn/, n. Robert A(nson), born 1907, U.S. science fiction writer …   Useful english dictionary

  • Heinlein — /huyn luyn/, n. Robert A(nson), born 1907, U.S. science fiction writer. * * * …   Universalium

  • Heinlein — Recorded in Europe in some four hundred surnames spelling forms since the medieval times, this name is a derivative of the pre 7th century German personal name Heim ric , meaning home rule . Compound names of this type, were very popular in the… …   Surnames reference

  • Heinlein — auf eine mit dem Suffix lein gebildete Koseform von Heinrich zurückgehender Familienname …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Heinlein — /ˈhaɪnlaɪn/ (say huynluyn) noun Robert A(nson), 1907–88, US science fiction writer; work includes Stranger in a Strange Land (1961) …   Australian English dictionary