Guttifēren


Guttifēren

Guttifēren (Gummiträger), Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Cistifloren unter den Dikotylen, meist harzreiche Holzpflanzen, seltener Kräuter mit einfachen, häufig immergrünen Blättern und regelmäßigen ansehnlichen Blüten, deren Kelch- und Blumenblätter der Zahl und Stellung nach mannigfach wechseln. Die oft zahlreichen Staubblätter sind häufig gruppenweise vereinigt. Die aus 450 Arten bestehende, in der wärmern und gemäßigten Zone verbreitete Familie umfaßt die von manchen Systematikern als selbständige Familie angesehenen Unterfamilien der Hyperikoideen (Hyperikazeen), Kalophylloideen und Klusioideen (Klusiazeen). Manche Arten von Calophyllum liefern Balsame, wie Calababalsam (von dem westindischen C. Calaba), Tacamahaca (von C. Inophyllum), Arten von Clusia abführende Harze, die ostindische Mesua ferrea das ceylanische Eisenholz, ostasiatische Garcinia-Arten Gummigutt.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Guttiferen — Gut|ti|fe|ren die (Plur.) <zu ↑Gutti u. lat. ferre »tragen«, eigtl. »die Gummi Tragenden« (Analogiebildung zu ↑Koniferen)> Guttibaumgewächse, Pflanzenfamilie, zu der z. B. der Butterbaum gehört …   Das große Fremdwörterbuch

  • Tamariscinĕa — Tamariscinĕa, Pflanzengattung aus der Klasse der Guttiferen, Kräuter, Sträucher u. Bäume mit ruthenförmigen Ästen, zerstreuten kleinen, schuppenartigen, dachziegelichen Blattern, ohne Nebenblätter; Blüthen in dichten Ähren u. Trauben, regelmäßig …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Augĭa [1] — Augĭa (A. Louv.), Pflanzengattung aus der Familie der Anacardiaceae (bei Endlicher jedoch als zweifelhaft hierher gehörig), bei Reichenbach zu den Guttiferen gezählt, Polyandrie Monogynie L. Einzige Art: A. chinensis, Baum in China u. Cochinchina …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Clusiacĕae — Clusiacĕae, Familie aus der Klasse der Guttiferen, mit 4 bis 6blätterigem, selten vielblätterigem Kelche, eben so vielen, selten zahlreicheren Blumenblättern, Staubgefäßen von unbestimmter Zahl, frei od. unten verwachsen, 1, 2 od. 5… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dipterocarpĕae — Dipterocarpĕae, Pflanzenfamilie aus der Klasse der Guttiferen, sehr große, von Harzsaft strotzende Bäume, mit abwechselnden, od. an der Basis der Äste entgegengesetzten, gestielten, ganzrandigen, fiedernervigen Blättern, fünfblätterigem Kelche,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Elatinĕae — Elatinĕae, bei Endlicher Familie aus der Klasse der Guttiferen, kleine jährige Sumpfkräuter, mit gegenüberstehenden Blättern, die jüngeren oft in achselständigen Büscheln; Kelch 3–5 theilig frei, 3–5 Blumenblätter, mit den Kelchblättern… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Guttäbäume — (Guttaeferae Batsch.), so v.w. Guttiferen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Jussien — Jussienspr. Schüsslöh), 1) Antoine de J., geb. 1686 in Lyon, war Arzt u. st. 1758 als Professor am königlichen Garten in Paris; er schr. Mehreres über Botanik. 2) Bernard de J., Bruder des Vorigen, geb. 17. Aug. 1699 in Lyon; Arzt, wurde 1758… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Allanblackĭa — Oliv., Gattung der Guttiferen. A. Stuhlmannii Engl. (ostafrikanischer Fettbaum, Mkani), ein Baum mit mächtigen, fast rechtwinkelig abstehenden Ästen, langen, kurzgestielten, länglich lanzettlichen Blättern, eingeschlechtigen Blüten, fast 30 cm… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bórneo — Bórneo, die größte der Sundainseln (s. Karte »Hinterindien«) und nächst Neuguinea die größte Insel der Erde, zwischen Sundasee, Südchinesischem Meer, Sulusee, Celebessee und der Makassarstraße und zwischen 4°10 südl. Br. bis 7°3 nördl. Br. und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon