Belle-Isle [2]


Belle-Isle [2]

Belle-Isle (spr. bäl-īl'), Charles Louis Auguste Fouquet, Herzog von, Marschall von Frankreich, geb. 22. Sept. 1684 zu Villefranche in Rouergue, gest. 26. Jan. 1761, gleich ausgezeichnet durch politische und schriftstellerische wie durch militärische Gaben. Als Enkel des Intendanten Fouquet (s. d.) anfänglich ungnädig behandelt, wurde er 1731 Generalleutnant. Im Polnischen Erbfolgekrieg trug er wesentlich zu dem vorteilhaften Frieden von 1735 bei. Zum Marschall erhoben, betrieb er als Hauptgegner der Pragmatischen Sanktion den Krieg gegen Österreich, vermittelte die Bündnisse mit Spanien, Bayern, Preußen, Kurpfalz und Köln und erwarb die Wahlstimmen der Kurfürsten 1741 in eigner Person für den Kurfürsten von Bayern. Im Österreichischen Erbfolgekrieg führte er ein französisches Heer nach Deutschland und erstürmte 26. Nov. 1741 Prag. Von Sachsen und Preußen verlassen, ward B. nebst Broglie von der österreichischen Gesamtmacht angegriffen und genötigt, sich nach Prag zu werfen, von wo er im Dezember 1742 den berühmten Rückzug nach Eger unter großen Schwierigkeiten vollführte. Um Preußen zum Beitritt zum Bunde gegen Österreich zu bewegen, reiste er nach Berlin, wurde aber 1744 zu Elbingerode mit seinem Binder von einem hannöverschen Amtmann verhaftet und nach England transportiert. Nach seiner 1745 erfolgten Auswechselung wurde er 1746 Oberbefehlshaber in der Provence. Nach dem Aachener Frieden ward B. Herzog und Pair von Frankreich, auch Mitglied der französischen Akademie. Seit 1757 Kriegsminister, erwarb er sich Verdienste um das französische Heerwesen. B. war der letzte seines Stammes. Vgl. Heigel, Der österreichische Erbfolgestreit und die Kaiserwahl Karls VII. (Nördling. 1877); de Broglie, Frédéric II et Marie-Thérèse (Par. 1882, 2 Bde.; deutsch, Minden 1884); Derselbe, Frédéric II et Louis XV (2. Aufl., Par. 1887, 2 Bde.); Graf Pajol, Les guerres sous Louis XV, Bd. 3 (das. 1884). – Sein Bruder Louis Charles Armand Fouquet, Graf von B., bekannt unter dem Namen Chevalier de B., zeichnete sich ebenfalls auf dem Schlachtfeld wie in der Diplomatie aus und versuchte 1746 mit 50 Bataillonen in das Herzogtum Piemont einzudringen, wobei er 19. Juli am Col del'Assiette den Tod fand.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belle Isle — ist der Name mehrerer Inseln in den Vereinigten Staaten: Belle Isle (See in Florida) Belle Isle (Georgia) Belle Isle (Plaquemines Parish, Louisiana) Belle Isle (St. Mary Parish, Louisiana) Belle Isle (Vermilion Parish, Louisiana) Belle Isle… …   Deutsch Wikipedia

  • Belle Isle — may refer to:In Canada: * Belle Isle (Newfoundland and Labrador), an island and straitIn England, UK: * Belle Isle, Leeds, an area of Leeds, West Yorkshire * Belle Isle (Windermere), island in Lake District, CumbriaIn the United States: * Belle… …   Wikipedia

  • Belle Isle — Belle Isle, FL U.S. city in Florida Population (2000): 5531 Housing Units (2000): 2299 Land area (2000): 1.925016 sq. miles (4.985768 sq. km) Water area (2000): 2.706223 sq. miles (7.009084 sq. km) Total area (2000): 4.631239 sq. miles (11.994852 …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Belle Isle, FL — U.S. city in Florida Population (2000): 5531 Housing Units (2000): 2299 Land area (2000): 1.925016 sq. miles (4.985768 sq. km) Water area (2000): 2.706223 sq. miles (7.009084 sq. km) Total area (2000): 4.631239 sq. miles (11.994852 sq. km) FIPS… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Belle Isle [1] — Belle Isle (spr. Bellihl), 1) Insel im Bezirk l Orient des französischen Departements Morbihan, 4 QM., 8300 Ew.; ist fruchtbar, Sardellenfang, Boisalzschlemmerei, Handel u. Landwirthschaft; Le Palais, befestigte Hauptstadt derselben mit Hafen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Belle Isle [2] — Belle Isle, 1) (Bellisle), Charles Louis August Fouquet, Conte de B. Enkel des Finanzintendanten Fouquet, welcher Belle Isle (s.d. 1) kaufte, geb. 1684 zu Villefranche, zeichnete sich in franz. Diensten in Italien, bes. 1706 bei Turin, aus; stand …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Belle-Isle —   [bɛ lil], Charles Louis Auguste Fouquet [fu kɛ], Herzog von Belle Isle (seit 1748), französischer Marschall, * Villefranche de Rouergue (Département Aveyron) 22. 9. 1684, ✝ Paris 26. 1. 1761; gehörte 1741 zur Kriegspartei, die den leitenden… …   Universal-Lexikon

  • Belle-Isle [1] — Belle Isle (spr. bell ail), Insel vor der B. Straße, die zwischen Neufundland und Labrador aus dem Atlantischen Ozean in den Lorenzogolf führt, felsig, rauh, mit Leuchtturm und Rettungsstation für Schiffbrüchige …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Belle Isle — (spr. bell eil), brit. nordamerik. Insel, am Eingang der B. I. Straße, zwischen Labrador und Neufundland; Hafen, Rettungsstation für Schiffbrüchige …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Belle-Isle — (spr. bell ihl), befestigte Insel an der Südküste der Bretagne (Dep. Morbihan), 821/2 qkm, mit Houat und Haedic (1901) 9771 E.; Handel mit Fischen und Seesalz; Hauptstadt Le Palais, 4964 E …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.