Sklavensee


Sklavensee

Sklavensee, 1) (Großer S., engl. Great Slave Lake) See im kanad. Nordwestterritorium (s. Karte bei Artikel »Kanada«), 450 km lang, bis 110 km breit, 26,200 qkm groß, in mehrere große Buchten verzweigt (Nord-, Süd-, Cristie-, Mc Leod-Bai) und inselreich, nimmt auf der Südseite den Sklavenfluß, Hay River und Rivière du Rocher auf, am Nordostende den Abfluß der Seen Aylmer, Clinton Golden und Artillery, von N. her den Yellow Knife River und Tsantiedes, den Abfluß des Lac la Martre, und fließt durch den Mackenzie zum Nördlichen Eismeer ab. Er ist jährlich sechs Monate hindurch mit Eis bedeckt. An seinen Ufern befinden sich mehrere Niederlassungen der Hudsonbaikompanie, so Fort und Mission Ste. Anne, Fort Resolution, das verlassene Fort Reliance, Fort Rae (1882–83 Station der internationalen Polarkommission), Fort Providence u. a. – 2) (Kleiner S.) See im kanad. Territorium Athabasca, fließt durch den kleinen Sklavenfluß zum Athabasca ab.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.