Obermarne


Obermarne

Obermarne (Haute-Marne), Departement im nordöstlichen Frankreich, nach der obern Marne benannt, aus der südöstlichen Champagne (den Landschaften Perthois, Vallage und Bassigny) und kleinen Teilen von Burgund und Lothringen gebildet, grenzt im NO. an das Depart. Maas, im Osten an die Vogesen, im SO. an Obersaône, im S. und SW. an Côte-d'Or, im W. an Aube, im NW. an Marne und hat einen Flächenraum von 6258 qkm (113,7 QM.). Die Bevölkerung belief sich 1901 auf 226,545 Seelen (36 auf 1 qkm) und hat seit 1881 um 28,331 Seelen abgenommen. Das Departement zerfällt in die drei Arrondissements: Chaumont, Langres und Vassy; Hauptstadt ist Chaumont-en-Bassigny. Vgl. Champion u.a., Le département de la Haute-Marne (Par. 1889); Roserot, Dictionnaire topographique du département de la Haute-Marne (das. 1903).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Obermarne — Obermarne, franz. Departement, s. Marne …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Frankreich — (lat. Franco Gallia, franz. la France; hierzu die Übersichtskarte »Frankreich« und Karte »Frankreich, nordöstlicher Teil«), Republik, eins der Hauptländer Europas, erstreckt sich zwischen 42°20 bis 51°5 nördl. Br. und 4°48 westl. bis 7°39 östl. L …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Marne [1] — Marne (spr. marn , lat. Matrŏna), der bedeutendste Nebenfluß der Seine, entspringt auf dem Plateau von Langres im Depart. Obermarne, durchfließt die Departements Obermarne, Marne, Aisne, Seine et Marne, Seine et Oise und Seine, wird bei St.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Marne — (spr. Marn), 1) Fluß in Frankreich; entspringt auf der Hochebene unweit Langres im Departement Haute Marne, aus mehren Quellen[908] (Hauptquelle bei Balesme), wird bei S. Dizier schiffbar, nimmt die Flüsse Sueze, Rognon, Blaise, Ornain, Ourcq,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Maas [2] — Maas (franz. Meuse), Fluß, der sich im Unterlauf mit dem Rhein vereinigt, entspringt bei Pouilly im franz. Depart. Obermarne, 409 m ü. M. am Fuße der Monts Faucilles, fließt in nördlicher, dann nordwestlicher Richtung durch die Departements… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Jean Baptiste Joseph Gobel — (* 1. September 1727 in Thann; † 13. April 1794 in Paris) war ein Bischof von Paris. Jean Baptiste Joseph Gobel …   Deutsch Wikipedia

  • Rouelle — (spr. Ruell), Dorf im Arrondissement Langres des französischen Departements Obermarne; Spiegelfabrik …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Saône — (spr. Sohn), 1) der Arar der Alten, später Saucona, dann Saona genannt, Fluß in Frankreich; entspringt bei Viomenil südlich von Mirecourt, im Departement Vogesen, auf den sogenannten Sichelbergen, einem Zweig der Vogesen, nimmt im Departement… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sommevoire — (fr., spr Sommwoahr), Marktflecken im Arrondissement Vassy des französischen Departements Obermarne; alte Römerstraße; Fabriken in Leinwund u. Wollenzeug; 1200 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vogesen — (Wasgau, französisch Les Vosges od. Voges), 1) Gebirge im westlichen Frankreich, hängt im Süden mit dem Jura zusammen, zieht sich zwischen dem Elsaß u. Lothringen od. den Departements Oberrhein u. Niederrhein einer u. Doubs, Haute Saône, Vogesen …   Pierer's Universal-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.