Nestroy


Nestroy

Nestroy, Johann Nepomuk, Komiker und Possendichter, geb. 7. Dez. 1801 in Wien, gest. 25. Mai 1862 in Graz, studierte die Rechte, wandte sich aber 1822, mit einer schönen Baßstimme ausgestattet, zur Bühne und debütierte 1821 am Hofoperntheater als Sarastro in der »Zauberflöte« so glücklich, daß er sogleich ein Engagement erhielt. Nach zwei Jahren ging er als erster Bassist an das Theater in Amsterdam, 1824 nach Brünn und 1826 nach Graz, wo er seine Tätigkeit bald ausschließlich auf das komische Fach beschränkte und besonders durch die Darstellung des Sansquartier in Angelys »Zwölf Mädchen in Uniform«, den er bis an sein Lebensende immer wieder spielte (vgl. Vischer, Kritische Gänge: »Eine Reise«), beliebt wurde. 1831 erhielt er ein Engagement an das Theater an der Wien zu Wien, und 1854 übernahm er das Carl-Theater. 1861 zog er sich nach Graz zurück. N. war als Schauspieler ein origineller, scharf satirischer Charakterzeichner. Als Theaterdichter hatte er sich bereits 1827 in Graz versucht; in Wien trat er 1832 zuerst mit dem »Gefühlvollen Kerkermeister«, einer parodierenden Posse, dann mit »Nagerl und Handschuh« hervor, welche Stücke viele Wiederholungen erlebten. Bald folgte »Zamperl«, eine Opernparodie, und nun wandte sich N. mit derbem Realismus und scharfer Karikatur gegen alle Tragik und Sentimentalität, daher auch namentlich gegen Raimund und seine Geisterwelt. Sein Erstlings- und Hauptwerk in dieser Richtung war die (nach der Weisflogschen Novelle »Das Lotterielos« geschriebene) Posse »Der böse Geist Lumpacivagabundus« (1833), die ihren Weg über alle Bühnen machte. Auch seine folgenden Possen: »Eulenspiegel«, »Zu ebener Erde und im ersten Stock«, »Glück, Mißbrauch und Rückkehr«, »Die verhängnisvolle Faschingsnacht«, »Der Talisman«, »Mäd'l aus der Vorstadt«, »Tritsch-Tratsch«, »Einen Jux will er sich machen« u.a., hatten großen Erfolg. Von spätern Stücken sind »Der Zerrissene«, »Unverhofft«, »Der Unbedeutende«, »Nur Ruhe«, »Die Freiheit in Krähwinkel« (1848), »Kampl«, »Weiß man's denn?«, »Umsonst«, die Parodien »Judith und Holofernes«, »Tannhäuser oder die Keilerei auf der Wartburg« hervorzuheben. Seine »Gesammelten Werke« gaben Chiavacci und Ganghofer (Stuttg. 1890–91, 12 Bde.) und Rosner (Berl. 1903, 2 Bde.) heraus. Vgl. Necker, Johann N. (Stuttg. 1891); »Aus N., Erinnerungsgabe« (Zitate und Kernsprüche, 4. Aufl., Wien 1885); Schlögl, Vom Wiener Volkstheater (Teschen 1884).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nestroy — ist der Name folgender Personen: Harald Nestroy (* 1938), deutscher Diplomat und Botschafter a. D., Johann Nepomuk Nestroy (1801–1862), österreichischer Dramatiker Siehe auch: Nestroy Theaterpreis, österreichischer Theaterpreis Nestroy Ring …   Deutsch Wikipedia

  • NESTROY (J. N.) — NESTROY JOHANN NEPOMUK (1801 1862) Surnommé l’«Aristophane viennois», maître de la parodie et du théâtre populaire, Johann Nestroy a rendu l’accès de son théâtre difficile par l’utilisation fréquente du dialecte. Ses tendances plébéiennes, son… …   Encyclopédie Universelle

  • Nestrŏy — (spr. Nestroa), Johann Nepomuk, geb. 7. Dec. 1802 in Wien, studirte erst die Rechte, wurde dann Schauspieler, debütirte 1821 an dem Hofoperntheater daselbst, wurde als erster Bassist in Amsterdam engagirt, gastirte dann in Brünn, Grätz, Presburg… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Nestroy — Nestroy, Joh., Komiker und Bühnendichter, geb. 7. Dez. 1802 zu Wien, seit 1891 am Wiener Carl Theater, zuletzt als Direktor, gest. 25. Mai 1862 in Graz; beliebte Volksstücke (»Lumpazivagabundus« etc.). »Werke« (12 Bde., 1890 91). – Biogr. von… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Nestroy — Nestroy, Joh. Nepomuk. geb. 1802 zu Wien, Schauspieler u. dramatischer Schriftsteller, bekannt als Verfasser mehrer Possen, die auf den deutschen Theatern die Runde gemacht haben (Lumpaci vagabundus) …   Herders Conversations-Lexikon

  • Nestroy — (izg. nȅstroj), Johann Nepomuk (1801 1862) DEFINICIJA austrijski dramski pisac i glumac, pisao komedije pune satiričkog duha; najpopularnija ličnost bečke pozornice 19. st …   Hrvatski jezični portal

  • Nestroy — Nẹstroy   [ ɔɪ], Johann Nepomuk, österreichischer Schriftsteller und Schauspieler, * Wien 7. 12. 1801, ✝ Graz 25. 5. 1862; begann als Opernsänger, wirkte dann auch in Sprechrollen zunächst in Wien (1822), danach Engagements in Amsterdam (1823),… …   Universal-Lexikon

  • Nestroy — Nẹs|t|roy (österreichischer Dramatiker) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Nestroy-Preis — Die Preisträger und Nominierten des Jahres 2008 (Kulisse des Musicals The Producers) Nestroy – Der Wiener Theaterpreis wurde 2000 von der Stadt Wien initiiert. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Nestroy, Johann Nepomuk — (1801 1862)    Playwright, actor. Nestroy ranks among the most successful and noteworthy of the German language theater s comic playwrights. His plays when premiered were extremely popular; upon his death they were generally forgotten, but in the …   Historical dictionary of German Theatre