Nellenburg


Nellenburg

Nellenburg, ehemalige Landgrafschaft im Hegau in Schwaben, ungefähr 880 qkm (16 QM.) groß mit 30,000 Einw., kam nach dem Aussterben der Grafen von N. 1169 an die Grafen von Veringen, 1422 an die von Thengen, 1465 durch Kauf an Österreich. 1805 fiel sie an Württemberg, 1810 an Baden und bildet jetzt einen Bestandteil des Kreises Konstanz. Hauptort war das Städtchen Stockach. Das alte Bergschloß N., bei Stockach, ist jetzt Ruine. – Den Titel Fürst zu N. führt der jeweilige Herzog von Marlborough, da das dem Sieger von Höchstädt 1705 vom Kaiser verliehene Fürstentum Mindelheim (s. d.) 1715 gegen N. vertauscht wurde.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.