Manuel


Manuel

Manuel (spr. -nüéll), 1) Pierre Louis, franz. Konventsdeputierter, geb. 1751 in Montargis, gest. 14. Nov. 1793, übernahm nach vollendeten akademischen Studien in Paris eine Hauslehrerstelle, wurde aber wegen eines Pamphlets gegen die höhere Geistlichkeit und die Regierung in die Bastille gesetzt. 1789 zum Mitglied des provisorischen Gemeinderats von Paris erwählt, sammelte er in dieser Stellung aus den Akten der Polizei das Material zu seiner Schrift »La police dévoilée« (Par. 1791, 2 Bde.). Seit Ende 1791 Prokurator der Kommune von Paris, war er bei den Aufständen vom 20. Juni und 10. Aug. 1792 sehr tätig und wurde in Paris zum Mitglied des Konvents erwählt. Er stimmte gegen die Verurteilung des Königs zum Tode, schied, als diese dennoch erfolgte, aus dem Konvent und begab sich nach Montargis, wurde aber bald danach auf Befehl des Konvents verhaftet und als des Royalismus verdächtig in Paris guillotiniert. Noch hat M. die Ausgabe der »Lettres de Mirabeau á Sophie« (Par. 1792, 4 Bde.) besorgt. Vgl. Bonnal, M. et son temps (Par. 1877).

2) Jacques Antoine, Mitglied der franz. Deputiertenkammer, geb. 10. Dez. 1775 in Barcelonnette (Niederalpen), gest. 20. Aug. 1827, widmete sich zuerst dem Kaufmannsstand, trat 1793 in die Armee, nahm aber 1801 als Kapitän seine Entlassung und wurde Advokat, anfangs zu Digne, dann zu Aix, seit 1815 in Paris, nachdem er während der Hundert Tage der Deputiertenkammer angehört und sich durch seinen Patriotismus ausgezeichnet hatte. 1818 in die Kammer gewählt, stand er hier auf der äußersten Linken und bekundete eine ebenso große Sachkenntnis wie Schlagfertigkeit. Eine Anspielung von ihm auf die Hinrichtung Ludwigs XVI. in den Debatten über die spanische Intervention gab der fanatisch royalistischen Majorität einen erwünschten Vorwand, ihn 1823 aus der Kammer auszuschließen, und da er am folgenden Tage seinen Sitz gleichwohl wieder einnahm, ward er durch Gendarmen aus dem Sitzungslokal gebracht. Die ganze Linke folgte ihm nach. M. zog sich hierauf nach Maisons zurück. Sein Leichenbegängnis gab Anlaß zu einer großartigen Volksdemonstration.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Manuel I. — Manuel (m, lat. griech.) ist die spanisch portugiesische Form des männlichen Vornamens Emanuel bzw. Immanuel. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 3 Namenstag 4 B …   Deutsch Wikipedia

  • Manuel — (m, lat. griech.) ist im Spanischen, Portugiesischen und Griechischen die männliche Form des Vornamens Immanuel. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Manuel — Artículos en Wikipedia Todas las páginas que comienzan por «Manuel» Manuel puede referirse a: Manuel, nombre propio de varón. Manuel, linaje castellano de origen real. Manuel, el pueblo de la provincia de Valencia, en España …   Wikipedia Español

  • Manuel — Manuel, a 1 n. p. Nombre propio de persona. ⇒ Manolo, a. 2 (con minúsc.) f. *Coche de alquiler tirado por un caballo, corriente en Madrid a principios del siglo XX. * * * (heb. Ímmānū´ēl) ► Nombre propio de varón, aféresis de Emmanuel, «Dios con… …   Enciclopedia Universal

  • manuel — manuel, elle (ma nu èl, è l ) adj. 1°   Qui se fait avec la main. Arts manuels. Correction manuelle. •   Je parlerai bientôt des travaux et des jeux manuels, J. J. ROUSS. Ém. II.    Distribution manuelle, ce que les chanoines et autres reçoivent… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • MANUEL I° — (1469–1521), king of Portugal 1495–1521. He was termed Manuel the Great because of the achievements of his reign: Vasco da Gama s discovery of the sea passage to India via the Cape of Good Hope (1498) and the acquisition of Brazil (1500). For the …   Encyclopedia of Judaism

  • Manuel I — puede referirse a: Manuel I de Avis, rey de Portugal (1495 1521). Manuel I Comneno, emperador romano de Oriente (1143 1180). Manuel I Comneno, emperador de Trebisonda (1218–1263). Manuel I Charitopoulos, patriarca ecuménico de Constantinopla… …   Wikipedia Español

  • Manuel II — puede referirse a: Manuel II de Bragança, rey de Portugal (1908 10). Manuel II Paleólogo, emperador romano de Oriente (1390 1425). Manuel II Comneno, emperador de Trebisonda (1324–1263). Manuel I de Constantinopla, patriarca ecuménico de… …   Wikipedia Español

  • Manuel II — may refer to: Manuel II Palaiologos, Byzantine Emperor Manuel II of Trebizond, Emperor of Trebizond Manuel II of Portugal, King of Portugal Manuel II, Patriarch of Constantinople This disambiguation page lists articles associated with the same… …   Wikipedia

  • manuel — Manuel, [manu]elle. adj. Qui se fait avec la main. Ouvrage, travail manuel, distribution manuelle. Il est aussi substantif, & sert de titre à plusieurs livres, ou abregez qu on peut porter à la main. Manuel de devotion. le Manuel de saint… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Manuel I — may refer to: Manuel I Comnenus, Byzantine emperor (1143 1180) Manuel I of Trebizond, Emperor of Trebizond (1228 1263) Manuel I of Portugal, King of Portugal (1496 1521) This disambiguation page lists articles associated with the same personal… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.