Lokogeschäfte


Lokogeschäfte

Lokogeschäfte, s. Loco.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kassageschäft — Ein Kassageschäft (engl. spot deal oder kurz spot) ist ein standardisierter Vertrag über Wertpapiere, Devisen oder vertretbare Sachen mit gleichartigen Bedingungen, der spätestens zwei Handelstage nach Geschäftsabschluss von beiden… …   Deutsch Wikipedia

  • Produktenbörse — Eine Warenbörse – auch Produktenbörse genannt – ist eine Börse, an der fungible Sachgüter wie Rohstoffe, landwirtschaftliche Erzeugnisse oder Nahrungsmittel gehandelt werden. Dabei handelt es sich üblicherweise um Agrar und Industrierohstoffe,… …   Deutsch Wikipedia

  • Rohstoffbörse — Eine Warenbörse – auch Produktenbörse genannt – ist eine Börse, an der fungible Sachgüter wie Rohstoffe, landwirtschaftliche Erzeugnisse oder Nahrungsmittel gehandelt werden. Dabei handelt es sich üblicherweise um Agrar und Industrierohstoffe,… …   Deutsch Wikipedia

  • Warenbörse — Eine Warenbörse – auch Produktenbörse genannt – ist eine Börse, an der fungible Sachgüter wie Rohstoffe, landwirtschaftliche Erzeugnisse oder Nahrungsmittel gehandelt werden. Dabei handelt es sich üblicherweise um Agrar und Industrierohstoffe,… …   Deutsch Wikipedia

  • Loco [1] — Loco (lat.), an Stelle, anstatt; l. citato (abgekürzt l. c.) und loco laudato (abgekürzt l. l.), am angeführten Ort (eines Buches); auf Marktberichten soviel wie hier am Orte, daher Lokoware, am Platz befindliche Ware, die sofort geliefert werden …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Effektivgeschäft — 1. An Warenbörsen: Das Geschäft mit Waren, die dem Verkäufer bereits tatsächlich zur Verfügung stehen. Zum E. gehören: Lokogeschäfte (am gleichen oder nächsten Tag zu erfüllen), Abschlüsse „auf Abladung“ (die Ware ist binnen einer festgesetzten… …   Lexikon der Economics