Arsenmetalle


Arsenmetalle

Arsenmetalle (Arsenide, Arsenlegierungen), Verbindungen der Metalle mit Arsen, finden sich z. T. in der Natur, wie Arseneisen (Arsenikalkies), Arsennickel (Kupfernickel) etc. Arsenkupfer, s. Weißkupfer. Sie entstehen z. T. durch Zusammenschmelzen der Metalle mit Arsen oder mit arseniger Säure und Kohle. Sie sind spröde und leichter schmelzbar als die Metalle, werden beim Erhitzen zersetzt und geben beim Erhitzen an der Luft arsenige Säure und Metall oder Metalloxyd oder basisch arsensaures Metalloxyd (Röstprozesse arsenhaltiger Erze).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Metalle — (Metalla), einfache Körper (Elemente), welche sich im Allgemeinen von den Metalloiden (s.d.) durch einen eigenthümlichen Glanz (Metallglanz), Undurchsichtigkeit u. großes Leitungsvermögen für Wärme u. Elektricität unterscheiden. Die M. haben… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Arsenlegierungen — Arsenlegierungen, s. Arsenmetalle …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Arsenwasserstoff — AsH3 entsteht, wenn bei Entwickelung von Wasserstoff aus Schwefelsäure oder Salzsäure und Zink eine lösliche Arsenverbindung zugegen ist. Arsenhaltige Salz oder Schwefelsäure entwickelt mit Zink oder Eisen arsenwasserstoffhaltiges Wasserstoffgas …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Arsenīde — Arsenīde, soviel wie Arsenmetalle …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eisensauen — (Bühnen, Härtlinge, Wölfe), im Eisenhüttenprozeß die mit dem Boden des Gestells eines Hochofens zusammengeschmolzenen Eisenmassen, enthalten Eisenblei, Cyanstickstofftitan etc.; auch die beim Verschmelzen eisenreicher Zinn , Blei u. Kupfererze… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Thermoelektrizität — (griech.), durch Wärme hervorgerufene Elektrizität. Lötet man einen Bügel m n (Fig. 1) von Kupfer an einen Wismutstab o p und erwärmt die erste Lötstelle, so zeigt eine innerhalb des Bügels auf einer Spitze schwebende Magnetnadel a durch ihre… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zinn — (Stannum) Sn, Metall, findet sich selten (Sibirien, Guayana, Bolivia) gediegen, mit Sauerstoff verbunden als Zinnerz SnO2 (mit 78,6 Z.), mit Schwefel, Kupfer, Eisen im Zinnkies, außerdem in geringen Mengen in einigen Mineralien, Mineralwässern… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Silber — Bei der Gewinnung des Silbers auf trockenem Wege wird das Silber in Blei angesammelt (Verbleien). Reiche Silbererze, z.B. mit über 10 Proz. Silber, die Schwefel, Antimon oder Arsen enthalten, werden am einfachsten beim Abtreiben von Werkblei (s.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon