Löbell


Löbell

Löbell, 1) Johann Wilhelm, Historiker, geb. 15. Sept. 1786 in Berlin, gest. 12. Juli 1863 in Bonn, studierte in Heidelberg und Berlin besonders Philologie, war während der Befreiungskriege im Bureau für die Organisation der Landwehr beschäftigt, lehrte seit 1814 Geschichte an der Kriegsschule in Breslau und seit 1823 an der Kadettenanstalt in Berlin, ward aber 1829 außerordentlicher und 1831 ordentlicher Professor der Geschichte in Bonn. Außer einer neuen Bearbeitung der Beckerschen »Weltgeschichte« (7. Aufl., Berl. 1836–38, 14 Bde.) sind von seinen Werken hervorzuheben: »Gregor von Tours und seine Zeit« (Leipz. 1839, 2. Aufl. 1868); »Weltgeschichte in Umrissen und Ausführungen«, wovon jedoch nur ein Band (das. 1846) erschien; »Grundzüge einer Methodik des geschichtlichen Unterrichts« (das. 1847); »Entwickelung der deutschen Poesie von Klopstock bis zu Goethes Tod« (Braunschw. 1856–58, 2 Bde.; Bd. 3, hrsg. von Koberstein, 1865) und die anonymen »Historischen Briefe« (Frankf. 1861) gegen die Fortschritte des Ultramontanismus. Vgl. Bernhardt und Noorden, Zur Würdigung J. W. Löbells (Braunschw. 1864).

2) Heinrich von, Militärschriftsteller, geb. 16. Dez. 1816 in Bromberg, gest. 18. Okt. 1901 in Pankow, wurde im Kadettenhaus Kulm und Berlin erzogen, 1833 Leutnant im 1. Artillerieregiment (Königsberg), 1844 Oberleutnant im 5. Artillerieregiment (Posen), 1850 Hauptmann, wirkte 1854–57 als Lehrer an der Artillerie- und Ingenieurschule und Mitglied der Artillerieprüfungskommission, wurde 1857 Major, 1861 Oberstleutnant, 1864 Oberst und Kommandeur des 1. Artillerieregiments und 1866 verabschiedet. 1862–63 war er zu einer unter Moltkes Vorsitz zur Beratung über die Verteidigung der deutschen Küsten gebildeten Kommission berufen. 1867 bis 1875 Lehrer an der Kriegsakademie, gehörte er auch nach der Verabschiedung noch längere Zeit der Studienkommission der Kriegsschulen und des Kadettenkorps an. Er schrieb: »Des Zündnadelgewehrs Geschichte und Konkurrenten« (Berl. 1867), begründete 1866 die »Jahrbücher für die Deutsche Armee und Marine« (Berl.), war Mitarbeiter an Potens »Handwörterbuch für die gesamten Militärwissenschaften« (Bielef. 1876–80), leitete 1880–89 das »Militärwochenblatt« und gab von 1875 ab die »Jahresberichte über die Veränderungen und Fortschritte im Militärwesen« (31. Jahrgang, hrsg. von Pelet-Narbonne, Berl. 1905) heraus.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Löbell — Löbell, 1) Karl George v. L., geb. den 2. Oct. 1777 zu Pohbuschen in Kurland, wurde im Cadettenhause zu Berlin erzogen, trat 1794 in ein Kürasierregiment, wohnte dem Feldzuge am Rhein bei u. wurde 1796 Lieutenant. Im Feldzuge von 1806… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Löbell — Löbell, Joh. Wilh., geb. 1786 zu Berlin, früher Professor in Bonn, seit 1852 Geh. Regierungsrath, einer der Neubearbeiter von Beckers Weltgeschichte, schrieb auch »Gregor von Tours und seine Zeit« Leipzig 1839, »Reisebriefe aus Belgien« 1837. u.a …   Herders Conversations-Lexikon

  • Löbell — Loebell oder Löbell ist der Familienname folgender Personen: Frank Löbell (1893 1964), deutscher Mathematiker Friedrich Wilhelm von Loebell (1855–1931), deutscher Politiker Johann Wilhelm Löbell (1786–1863), preußischer Historiker Karl Georg von… …   Deutsch Wikipedia

  • Lobell — Recorded in England as Lobb, Lobbe, and diminutives Lobel, Lobell, and Loble, and Lobe and Lube in Ireland, this is an English surname. It has two possible interpretations. The first and most likely is that it is locational from the place called… …   Surnames reference

  • Frank Löbell — Frank Löbell, 1930 in Jena Frank Richard Löbell (* 11. Mai 1893 in Tandjong Morawa auf Sumatra; † 31. Mai 1964 in München) war ein deutscher Mathematiker, der vor allem auf dem Gebiet der Geometrie gearbeitet hat. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Mack Lobell — (né en 1984 aux États Unis) est un cheval de course. C est un trotteur américain qui restera dans l histoire pour être le premier à passer sous les 1 10 au kilomètre. Sommaire 1 Carrière américaine 2 Le March of Dimes …   Wikipédia en Français

  • Mack Lobell — (born in the United States in 1984) is a brown racing trotter by Mystic Park out of Matina Hanover by Speedy Count.He won $3,917,594 during his career. He was elected Harness Horse of the Year in 1987 and 1988. Among his many stakes victories… …   Wikipedia

  • Johann Wilhelm Löbell — (auch Loebell; * 15. September 1786 in Berlin; † 12. Juli 1863 in Bonn) war ein deutscher Historiker. Leben Er stammte aus einer ehemals jüdischen Familie. Er besuchte das Gymnasium Zum Grauen Kloster in Berlin und begann zunächst eine Ausbildung …   Deutsch Wikipedia

  • Jeanine Lobell — is an American make up artist and businesswoman. She is the creator of Stila Cosmetics. Lobell has been married to actor Anthony Edwards since 1994 …   Wikipedia

  • Comical Radio — Comical Radio, The Danny Lobell Show Genre Talk, comedy, entertainment Running time On terrestrial radio: 2 3 hours per week Streaming online: 2 3 hours per week Country …   Wikipedia