Kreuzen [1]


Kreuzen [1]

Kreuzen, das Segelmanöver von Segelschiffen oder-Booten, die nach einem Orte segeln, der windwärts von ihnen liegt; sie steuern dann möglichst dicht »beim Winde« und »wenden« ab und zu, um nicht zu weit seitlich vom Ziel zu kommen. Fahrzeuge mit Schratsegeln liegen dabei etwa 41/2 Strich (50°), solche mit Rahesegeln etwa 6 Strich (68°) am Winde. Man segelt also abwechselnd über Steuerbordbug und über Backbordbug (d. h. der Wind fällt abwechselnd von Backbord und von Steuerbord in die Segel). Streckbug heißt dabei der Bug, über den liegend man sich dem Ziele am meisten nähert. Jede über einen Bug versegelte Strecke heißt ein Gang oder ein Schlag. Man nähert sich beim K. dem Ziel in Zickzacklinien; der Weg dabei ist 3–5fach größer als die Luftlinie zwischen Segler und Ziel. Geschicktes K. ist beim Segelsport Hauptsache für den Erfolg bei Segelregatten. K. sagt man auch von Dampfern, die sich längere Zeit in einer Meeresgegend aufhalten, daher für Kriegsschiffe im Auslandsdienst die Bezeichnung Kreuzer (s. d.). – In der Turfsprache heißt K. ein weder erlaubtes noch anständiges Manöver beim Rennen, darin bestehend, daß man sein Pferd in die von einem andern überholten Pferd gelaufene Linie drängt, wenn nicht mindestens zwei Pferdelängen dazwischen liegen. Der Protest des »gekreuzten« Pferdes wird nach dem Renngesetz zu dessen Gunsten entschieden.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kreuzen — steht für: Kreuzen (Seefahrt), fahren eines Zickzackkurses um ein Ziel zu erreichen, das nicht direkt angesteuert werden kann Zugkreuzung, im Eisenbahnbetrieb das Ausweichen zweier in entgegengesetzter Richtung fahrender Züge auf eingleisiger… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreuzen [1] — Kreuzen, 1) von Linien, sich in Winkeln durchschneiden; 2) Veredelung der Hausthiere, geschieht, indem man Thiere einer Art von zwei verschiedenen Stämmen od. Racen mit einander paart, um die geringere Güte in Formen u. Eigenschaften der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • kreuzen — V. (Mittelstufe) Gliedmaßen übereinander legen, verschränken Beispiel: Er hat die Arme über der Brust gekreuzt. kreuzen V. (Aufbaustufe) Pflanzen oder Tiere verschiedener Art oder Rassen zur Züchtung neuer Arten und Sorten miteinander verpaaren… …   Extremes Deutsch

  • Kreuzen [2] — Kreuzen, Kirche u. Kaplaneihaus bei Solothurn (Schweiz). Nahe dabei Marmorbrüche u. Denksäule zum Andenken an die Belagerung Solothurns 1318 u. an den Schultheißen Nic. Wengis, der sich in den Reformationsstürmen durch seinen Edelmuth… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kreuzen [2] — Kreuzen, Kaltwasserheilanstalt bei Grein (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kreuzen — Kreuzen, Aufkreuzen, unseemännisch Lavieren, unter Segeln gegen die Richtung des Windes vorwärts streben, indem man bald nach der einen, bald nach der andern Seite dicht am Winde steuert und sich dem Ziele in Zickzacklinie nähert …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kreuzen — Kreuzen, mit einem oder mehren Schiffen eine bestimmte Höhe auf der See halten, um z.B. einen Hafen, eine Küste zu blockiren, Schiffe aufzubringen, eine feindliche Flotte zu beobachten …   Herders Conversations-Lexikon

  • kreuzen — ↑hybridisieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • kreuzen — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • überqueren Bsp.: • Sei vorsichtig wenn du die Straße überquerst …   Deutsch Wörterbuch

  • kreuzen — gegen den Wind segeln * * * kreu|zen [ krɔy̮ts̮n̩]: 1. <tr.; hat schräg übereinanderlegen, schlagen: sie hat die Arme, Beine gekreuzt. 2. a) <tr.; hat schräg, quer über etwas hinwegführen, in seinem Verlauf schneiden: die Straße kreuzt nach …   Universal-Lexikon