Knotenschrift


Knotenschrift

Knotenschrift, s. Knotenknüpfen und Quipu.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Knotenschrift — Knotenschrift, s. Quippu …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Knotenschrift — Quipu Quipu der Inkas vom Larco Museum Quipu (span.) oder Khipu (Quechua: „Knoten“) ist der Name der einzigartigen, im Dezimalsystem aufgebauten Knot …   Deutsch Wikipedia

  • Knotenschrift — Kno|ten|schrift 〈f. 20; unz.〉 Knotenschnüre (als Vorform der Schrift) * * * Kno|ten|schrift, die: von den Inkas entwickelte Vorform einer Schrift, bei der verschiedene Schnüre mit bestimmten Knoten Zahlen u. Zeichen ausdrückten; Quipu. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Quipu — (spr. kippu), die Knotenschrift, deren sich die Peruaner und auch die Araukaner vor der Eroberung ihrer Reiche durch die Spanier bedienten, um Mandate in allen Teilen ihres Reiches zu verbreiten, Rechnungen niederzulegen und sogar um damit die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Antisuyo — Inka Terrassen bei Pisac Die alte Inka Festung Machu Picchu Als Inka wird heute eine indigene …   Deutsch Wikipedia

  • Antisuyu — Inka Terrassen bei Pisac Die alte Inka Festung Machu Picchu Als Inka wird heute eine indigene …   Deutsch Wikipedia

  • Chinchasuyo — Inka Terrassen bei Pisac Die alte Inka Festung Machu Picchu Als Inka wird heute eine indigene …   Deutsch Wikipedia

  • Chinchasuyu — Inka Terrassen bei Pisac Die alte Inka Festung Machu Picchu Als Inka wird heute eine indigene …   Deutsch Wikipedia

  • Chinchaysuyo — Inka Terrassen bei Pisac Die alte Inka Festung Machu Picchu Als Inka wird heute eine indigene …   Deutsch Wikipedia

  • Chinchaysuyu — Inka Terrassen bei Pisac Die alte Inka Festung Machu Picchu Als Inka wird heute eine indigene …   Deutsch Wikipedia