Klebmittel


Klebmittel

Klebmittel, Substanzen, die große Klebekraft besitzen und eine dickflüssige schleimige Lösung liefern, so daß sie auch als Verdickungsmittel in Färberei und Zeugdruck benutzt werden können. Sehr gebräuchlich ist Stärkemehl in Form von Kleister (s. d.), Dextrin, Gummiarabikum, australisches, ostindisches Gummi etc. Kirsch- und Pflaumengummi bildet den Übergang zu den Tragantsorten (Tragant, Bassora-, Kuteragummi etc.), denen sich dann noch die Pflanzenschleime (Quitten-, Leinsamen-, Flohsamenschleim, Schleim aus Althaea-Wurzel, Salep, Perugummi, Agar-Agar, Hay-Thao etc.) anschließen. Als Surrogate benutzt man z. B. vegetabilischen Leim, eine Lösung von Gummi oder Dextrin mit schwefelsaurer Tonerde, eine Lösung von Stärkemehl in ätzenden oder kohlensauren Alkalien oder in Chlormagnesium; Mineralgummi, eine gesättigte Lösung von Tonerdephosphat in Schwefelsäure oder Phosphorsäure, u. a. Auch aus Zellstoffablaugen, Kleie, Runkelrübenpreßlingen etc. sind Klebe- und Verdickungsmittel dargestellt worden. Wasserglas und Zuckerkalk liefern ebenfalls gute K. Schließlich kommen die Eiweißkörper, Präparate aus Kleber, Albumin, Fibrin, Fischrogen, Kasein, der Leim, Hausenblase und deren Surrogate in Betracht. Aus allen diesen Klebmitteln werden unter Zusatz verschiedener Substanzen zahlreiche Mischungen hergestellt, die besondern Zwecken angepaßt sind und zum Teil Übergänge zu den Kitten bilden. Vgl. Valenta, Die Klebe- und Verdickungsmittel (Kassel 1884), und Literatur bei Artikel »Kitt«.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klebmittel — Kleb|mit|tel: ↑Klebemittel. Kle|be|mit|tel, (auch:) Klebmittel, das: zum Kleben dienendes Mittel; Klebstoff …   Universal-Lexikon

  • Klebmittel — Kleb|mit|tel vgl. Klebemittel …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Agglutination — (v. lat. Agglutinatio),, 1) Anklebung, Anheftung; daher Agglutinirende Mittel (Agglutinantia), Klebmittel; sonst Mittel, die besonders heilsam geglaubt wurden zur Vereinigung zerbrochener, zerrissener od. zerschnittener Körpertheile; jetzt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Clariant — AG [1] Rechtsform Aktiengesellschaft ISIN CH0012142631 …   Deutsch Wikipedia

  • Glutinleim — ist ein in Wasser löslicher, natürlicher Klebstoff, der aus tierischen Abfällen höherer Tiere ( leimgebende Körper ) durch Auskochen gewonnen wird. Dabei entsteht eine Gallerte, die so und in getrocknetem Zustand als „Leim“ bezeichnet wird. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kleister — Tapetenkleister Kleister sind Klebstoffe in Form eines wässrigen Quellungsproduktes aus Stärke oder organischen Celluloseethern. Meist handelt es sich um Methylzellulose. Sie bestehen zu 2–20 % aus nachwachsenden Rohstoffen und zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Long-Papers — Zigarettenpapier ist das den Tabak einer Zigarette umhüllende, glimmfähige, dünne, meist geruchs und geschmacksfreie Papier. Die Glimmfähigkeit wird durch spezielle Imprägnierungen erreicht. Bei industriell hergestellten Zigaretten ist das… …   Deutsch Wikipedia

  • Longpaper — Zigarettenpapier ist das den Tabak einer Zigarette umhüllende, glimmfähige, dünne, meist geruchs und geschmacksfreie Papier. Die Glimmfähigkeit wird durch spezielle Imprägnierungen erreicht. Bei industriell hergestellten Zigaretten ist das… …   Deutsch Wikipedia

  • Methylan — Tapetenkleister Kleister ist ein Klebstoff, der meist aus Methylzellulose oder Stärke besteht. Im Handel wird er hauptsächlich in Pulverform unter den folgenden Handelsmarken angeboten: SYCOFIX und Metylan ist Methylzellulose mit Zusätzen, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Papers — Zigarettenpapier ist das den Tabak einer Zigarette umhüllende, glimmfähige, dünne, meist geruchs und geschmacksfreie Papier. Die Glimmfähigkeit wird durch spezielle Imprägnierungen erreicht. Bei industriell hergestellten Zigaretten ist das… …   Deutsch Wikipedia