Kirchenärār


Kirchenärār

Kirchenärār (Kirchenfabrik, Fabrica ecclesiae), das Vermögen der Kirche, das zur Bestreitung der gottesdienstlichen Bedürfnisse und für die Unterhaltung der Kirchengebäude bestimmt ist; vgl. Baulast, kirchliche, und Kirchenvermögen.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kirchenärar — Kirchenärar, die zu allgemeinen kirchlichen Zwecken bestimmten Güter, s.u. Kirchengüter …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kirchenärar — Kirchenärār, s. Kirchenfabrik …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kirchenärar — Fabrikgut (auch Kirchenfabrik, Kirchenärar oder Fabrica ecclesiae) ist das Kirchengebäude, aber auch das zur Bestreitung der Kosten des Gottesdienstes und für die Unterhaltung des Kirchengebäudes oder der Stifts oder Klostergebäude bestimmte… …   Deutsch Wikipedia

  • Fabrica ecclesiae — Fabrikgut (auch Kirchenfabrik, Kirchenärar oder Fabrica ecclesiae) ist das Kirchengebäude, aber auch das zur Bestreitung der Kosten des Gottesdienstes und für die Unterhaltung des Kirchengebäudes oder der Stifts oder Klostergebäude bestimmte… …   Deutsch Wikipedia

  • Fabrikgut — (auch Kirchenfabrik, Kirchenärar oder Fabrica ecclesiae) ist das Kirchengebäude, aber auch das zur Bestreitung der Kosten des Gottesdienstes und für die Unterhaltung des Kirchengebäudes oder der Stifts oder Klostergebäude bestimmte Vermögen einer …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchenfabrik — Fabrikgut (auch Kirchenfabrik, Kirchenärar oder Fabrica ecclesiae) ist das Kirchengebäude, aber auch das zur Bestreitung der Kosten des Gottesdienstes und für die Unterhaltung des Kirchengebäudes oder der Stifts oder Klostergebäude bestimmte… …   Deutsch Wikipedia

  • Ärar — Ärar, vom lateinischen aerarium, ist eine alte, heute ungebräuchliche Bezeichnung für das materielle und immaterielle Vermögen eines Staates oder einer Körperschaft. Hierunter zählen neben Gebäuden, Grundstücken und Goldreserven auch staatliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Pfingsten — (v. gr. Pentekoste, der 50. Tag), 1) bei den Juden der Schluß des Passah u. hieß Fest der Wochen, weil an demselben sieben Wochen von Ostern an gerechnet um sind, Fest der Erstlinge, weil an demselben Gott die Erstlinge von der Webegarbe geopfert …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kirchengüter — (Bona ecclesiastica), die Vermögensobjecte, welche die Kirche u. die mit ihr verbundenen kirchlichen Anstalten besitzen. Man theilt sie in Stiftungsgüter (Dos). welche der Kirche bei der Stiftung als Grundvermögen gegeben, u. neuerworbene Güter… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Leichentuch — Leichentuch, schwarzes Tuch mit einem Kreuz, welches beim Fortschaffen einer Leiche über den Sarg od. den Leichenwagen gebreitet wird. Es wird von der Kirchgemeinde unterhalten, u. daher meist bei dem Gebrauch desselben der Leichentuchzins an das …   Pierer's Universal-Lexikon