Jojakim


Jojakim

Jojakim, König von Juda 609–598 v. Chr., hieß vor der Thronbesteigung Eljakim. Als älterer Sohn Josias ward er erst nach der Absetzung seines jüngern Bruders, Joahas, durch Necho als ägyptischer Vasallenfürst auf den Thron erhoben. Um den Tribut an Ägypten zahlen und seiner Prachtliebe und Bau lust frönen zu können, bedrückte er das Volk mit Steuern. Sein Leichtsinn und seine Gewalttätigkeit gegen das Volk, das er auch mit Frondiensten belastete, und gegen Jeremias und die von ihm vertretene prophetische Richtung, beschleunigten die bald über Juda hereinbrechende Krisis. Nach der Niederlage Nechos bei Karkemisch (604) unterwarf sich J. 600 dem siegreichen Nebukadnezar von Babylonien, versuchte aber 598, auf ägyptische Hilfe bauend, eine Empörung. Noch ehe Nebukadnezar Jerusalem selbst bezwungen und die Abtrünnigkeit Jojakims geahndet hatte, starb dieser 598.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jojakim — (auch Jehojakim, früher Eljakim, hebr. ‏יהויקים‎) war einer der letzten Könige des Königreichs Juda vor dem babylonischen Exil. Jojakim (* 634; † 598 v. Chr.) regierte in den Jahren 609–598 v. Chr. Er war ein Sohn des Joschija, doch regierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Jojakim — (früher Eliakim), ältester Sohn des Josia, folgte 611–600 od. 609–599 v. Chr. seinem Bruder Joahas als König von Juda, er stand unter ägyptischem Einfluß, ließ den Götzendienst wieder einführen, war sehr prachtliebend u. baulustig u. mußte sich… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Jojakim — Jojakīm (hebr. Jehojakim, »Jahve richtet auf«), eigentlich Eljakim, Sohn des Josia, wurde durch den Pharao Necho II. 608 v. Chr. König von Juda, 604 den Babyloniern tributpflichtig, 601 wieder abtrünnig; gest. 598 …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Jojakim — Jojakim, Sohn des Josia, König von Juda seit 609 v. Chr., ägyptischer Vasall. später dem Nebukadnezar zinsbar, fiel 599 von demselben ab und starb, während ihn ein chaldäisches Heer in Jerusalem belagerte …   Herders Conversations-Lexikon

  • Jojakim — Jọjakim   [hebräisch »Jahwe möge aufrichten, retten«], in der Vulgata Jọakim, König von Juda (608 598 v. Chr.), Sohn des Josia. Von Pharao Necho II. zum König ernannt, wurde Jojakim nach der Schlacht von Karkemisch 605 babylonischer Vasall,… …   Universal-Lexikon

  • Judith und Holofernes (1849) — Daten des Dramas Titel: Judith und Holofernes Gattung: Travestie mit Gesang Originalsprache: Deutsch Autor: Johann Nestroy Musik …   Deutsch Wikipedia

  • Judith und Holofernes (Nestroy) — Judith und Holofernes ist eine Travestie in einem Akt von Johann Nestroy. Die Erstaufführung fand am 13. März 1849 im Carltheater statt. Der Autor spielte Joab, einen Volontär in der hebräischen Armee. Die Musik stammt von Michael Hebenstreit.… …   Deutsch Wikipedia

  • Jojachin — (hebräisch ‏יהויכין‎; babylonisch Ya ukin šar matYaudaya; auch: Jechonjah, Kurzform: Konja, Konjahu[1]; * um 616 v. Chr.; † nach 560 v. Chr.) war König von Juda als Nachfolger seines Vaters Jojakim. Der Name Jojachin …   Deutsch Wikipedia

  • Omriden — Die Liste der Könige Israels führt die Könige Gesamtisraels, dann die Könige des Nordreichs Israel und die Könige des Südreichs Juda getrennt auf, wie sie aus den chronologischen Büchern Könige und Chronik bekannt sind. Die Liste folgt der dort… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Könige — Das 2. Buch der Könige ist ein Buch des (jüdischen) Tanach bzw. des (christlichen) Alten Testamentes. Seit dem Mittelalter wird es in 25 Kapitel unterteilt. In der Septuaginta (und in Folge dessen in den christlichen Ostkirchen) heißt es das 4.… …   Deutsch Wikipedia