Antonĭo


Antonĭo

Antonĭo, Prior von Crato, portug. Kronprätendent, geb. 1531, gest. 1595 in Paris, ein natürlicher Sohn des Herzogs Ludwig von Beja, Bruders des Königs Johann III. von Portugal und einer Jüdin, Jolanda da Gomez, studierte in Coimbra, ward dann Johanniter, Prior von Crato und unter König Sebastian Connetable des Reiches. 1578 begleitete er Sebastian auf dessen Zug nach Afrika und geriet in der Schlacht bei Alkazar Kebir (4. Aug.) in marokkanische Gefangenschaft. Durch einen Sklaven befreit. erschien er wieder in der Heimat. Unter König Heinrich wurde er wegen seiner Ansprüche auf die Krone des Landes verwiesen, kehrte aber heimlich nach Portugal zurück und ward nach König Heinrichs Tod (31. Jan. 1580) als König ausgerufen. Aber auch König Philipp II. von Spanien machte Ansprüche auf die Thronfolge, und der gutmütige, aber schwache und unbefähigte A. vermochte den Widerstand der portugiesischen Patrioten nicht zu organisieren. Von einem großen Teil des Adels verlassen, wurde er mit 10,000 ungeübten Streitern 24. Aug. bei Alcantara von Alba geschlagen und entkam, geächtet, mit Mühe nach Frankreich. Von Katharina von Medici mit einer Flotte unterstützt, behauptete er seine Herrschaft auf den Azoren. Gleich vergeblich versuchte er 1589 mit einer englischen Flotte unter Drake bei Lissabon zu landen. Er starb als Titularkönig von Portugal in Dürftigkeit. A. schrieb: »Panegyris Alphonsi I., Lusitanorum regis« (Coimbra 1550); »Psalmi confessionales« (Par. 1592; deutsch: »Heilige Betrachtungen«, Marb. 1677). Eine Lebensbeschreibung Antonios verfaßte sein zweiter Sohn, Christoph (Par. 1629). Vgl. Ant. de Herrera, Historia de Portugal y conquista de los Azores en 1582 y 1583 (Madr. 1591); Fernandez Duro, La conquista de las Açores en 1583 (das. 1886).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio — Antonio. □ V. cruz de San Antonio. * * * Antonio, Julio Antonio, Manuel Antonio, Marco Antonio, Nicolás * * * (as used in expressions) Antonio Abad, san Antonio de Padua, san …   Enciclopedia Universal

  • Antonio — (port.: António) steht für: die romanische Form zu Antonius, siehe Anton (Name) Antonio oder António ist der Name folgender Personen: Namensträger: Antonio I. Acciaiuoli († 1435), Herzog von Athen Antonio da Brescia (15./16. Jh.), italienischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio — Saltar a navegación, búsqueda Antonio Origen Latín Género Masculino Santoral 13 de junio Significado Hombre apuesto y fuerte Zona de uso común Todo el mundo Artículos en wikipedia …   Wikipedia Español

  • ANTONIO — ANTONIO LOPEZ dit (mort en 1986) Américain né d’une famille d’immigrés espagnols, Antonio passe son enfance à Puerto Rico et à New York où, fasciné par le luxe des grands magasins, séduit par les publicités de la ville, il trouve sa voie dans… …   Encyclopédie Universelle

  • ANTONIO° — ANTONIO°, known as the Prior of Crato (1531–1595), claimant to the throne of Portugal which, on the death of childless Henry II in 1580, had been seized by Philip II of Spain. Antonio was the grandson of King Manuel (who had been responsible for… …   Encyclopedia of Judaism

  • Antonio — Antonio,   eigentlich Antonio Ruịz Solẹr [ ru̯iθ ], spanischer Tänzer, Choreograph und Ballettdirektor, * Sevilla 4. 11. 1921, ✝ Madrid 5. 2. 1996; gründete nach langjähriger (1928 52) Partnerschaft mit der Tänzerin Rosario (* 1918) 1953 ein… …   Universal-Lexikon

  • Antonio — (Acqualoreto,Италия) Категория отеля: Адрес: 06059 Acqualoreto, Италия Оп …   Каталог отелей

  • Antonio — ☛ V. cruz de San Antonio …   Diccionario de la lengua española

  • Antonĭo — Antonĭo, italienische, spanische u. portugiesische Form für Anton u. Antonius, s. b …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Antonio — m Italian and Spanish form of ANTHONY (SEE Anthony), from Latin Antōnius. It is now also used in parts of the English speaking world …   First names dictionary