Heerstraßen


Heerstraßen

Heerstraßen (Kriegsstraßen), ausgedehnte Gebiete durchziehende und daher zu Durchmärschen geeignete Straßen. H. werden selten im Feld-, wohl aber im Festungskriege neu angelegt. Die älteste der altrömischen H. ist die Via Appia, vom Zensor Appius Claudius 312 von Rom nach Capua angelegt (s. Appische Straße und die Karte bei »Italia«). Die Länge aller benannten H. in Italien soll 4500 Millien (6654 km) betragen haben. Sie waren lediglich nach militärischen Rücksichten angelegt. Nicht minder großartig war das Netz römischer H. in Gallien und im südlichen Deutschland.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heerstraßen — Heerstraßen,   zum besseren Vorwärtskommen von Soldaten und Kriegsmaterial in der Antike erbaute Straßen, aus denen oft die großen Landverkehrslinien entstanden. Heerstraßen gewannen zuerst im Altertum für die Großreiche des Orients Bedeutung.… …   Universal-Lexikon

  • Altstraße — Altstraßen sind historische Wege, die in einem Wegenetz wichtige Städte und Orte miteinander verbanden. Altstraßen waren mit Ausnahme von Römerstraßen unbefestigte Naturwege, deren Verlauf sich nach der Geologie und der Topographie des Gebietes… …   Deutsch Wikipedia

  • Jacob Schneider — (* 10. September 1818 in Trier; † 17. März 1898 in Kleve) war Oberlehrer der Physik und der Mathematik ab 1840 in Trier, ab 1844 in Emmerich und von 1858 bis 1888 in Düsseldorf. Er verfasste verschiedene Abhandlungen zur Physik, Heimatkunde und… …   Deutsch Wikipedia

  • Civitas Taunensium — Die Civitas Taunensium war eine römische Civitas im rechtsrheinischen Teil der Provinz Germania superior im heutigen Rhein Main Gebiet und der Wetterau. Hauptort war die römische Siedlung in Frankfurt Heddernheim mit dem Namen Nida.… …   Deutsch Wikipedia

  • Egeln — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hohe Straße (Köln) — Die heutige Hohe Straße, im Zentrum der Innenstadt von Köln gelegen, verläuft zwischen dem sich im Norden anschließenden Wallrafplatz und der Straße Hohe Pforte im Süden. Sie ist 680 Meter lang und liegt mit 9.795 Passanten pro Stunde auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Klingenmünster — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Rom [1] — Rom (Roma, a. Geogr. u. Topogr.), Stadt in Latium in Unteritalien, am linken u. zum Theil am rechten Ufer des Tibris auf sieben (od. vielmehr 10) Hügeln gebaut, daher die Siebenhügelstadt (Roma septicollis). Nach der Sage wurde R. 754 od. 753 v.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Weg — Weg, 1) die Linie od. der Raum, welchen ein Punkt od. Körper bei seiner Bewegung beschreibt; 2) (lat. Via), der Raum, bes. auf der festen Erdoberfläche, auf welchem man von einem Orte zum andern gelangt. Meist sind die W e für diesen Zweck… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Architektūr — Architektūr, im weitern Sinne soviel wie Baukunst, d.h. die Kunst, alle Arten von Baulichkeiten nach Zweck und Bedürfnis auszuführen, im engern Sinne die Hochbaukunst, die sich mit der Errichtung und Einrichtung von Hochbauten beschäftigt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.