Häute


Häute

Häute, im Handel die rohen Körperbedeckungen größerer Tiere, wie der Rinder, Pferde, Büffel (während die von kleinern Tieren Felle und Bälge genannt werden), die noch dem Gerbeprozeß unterworfen werden sollen. Sie bilden getrocknet oder durch Ausstreuen von Salz, Salpeter etc. konserviert einen bedeutenden Handelsartikel, der besonders aus Südamerika und Ostindien zugeführt wird. Man unterscheidet trocken gesalzene H., die im trocknen Zustand, und grün gesalzene, die vor dem Trocknen eingesalzen, salpeterisiert werden. Man mischt dem Salz auch Kalk und Schmutz bei, um eine Gewichtsvermehrung zu erzielen. Indische Felle werden zur Konservierung und zur Vermeidung der Verschleppung der Bubonenpest mit arseniger Säure behandelt. Der Verkehr mit rohen Häuten, namentlich ausländischen, erfordert besondere Vorsicht, weil sich nicht selten H. finden, die von milzbrandkranken Tieren stammen. Der Krankheitsstoff ist in den Häuten in der Form der sehr widerstandsfähigen Milzbrandsporen enthalten, die leicht auf Menschen und Tiere übertragen werden. Zur Vermeidung dieser Gefahr sollten ausländische Rohhäute nur an abgelegenen Orten und namentlich nur in größerer Entfernung von Wohnräumen, Stallungen und Schuppen, in denen Futter- und Streumaterial aufbewahrt wird, gelagert werden. Die Lagerplätze sollten dicht umfriedigt und nach der Benutzung sorgfältig naß gereinigt und desinfiziert werden. Zur Vermeidung von Staubentwickelung beim Öffnen der Ballen, beim Sortieren der H. etc. sind diese mit Wasser zu besprengen. Die Arbeiter sollten waschbare, den ganzen Körper einhüllende Kittel tragen, die nach Beendigung der Arbeit auszukochen sind. Auch sollten sie nach der Arbeit den ganzen Kopf gründlich reinigen, nachdem sie die Hände mit Lysollösung gewaschen haben. Arbeiter mit den geringsten äußern Verletzungen sollten zur Arbeit mit ausländischen Häuten niemals zugelassen werden. Über die Verarbeitung der H. s. Leder.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • haute — haute …   Dictionnaire des rimes

  • haute — → haut (I, C) ● haut, haute adjectif (latin populaire haltus, du latin classique altus, avec l influence du germanique hôh) Qui a telle dimension dans le sens vertical : Un mur haut de trois mètres. Sa maison est moins haute que la nôtre. Qui a… …   Encyclopédie Universelle

  • Haute — may refer to: *Haute, meaning high in French **Haute Cour of Jerusalem (High Court) (12th century), feudal council of the kingdom of Jerusalem **Haute couture (French for high sewing or high dressmaking ), the creation of exclusive custom fitted… …   Wikipedia

  • *haute — ● haute nom féminin Familier. La haute, les classes riches de la société. ● haute (expressions) nom féminin Familier. La haute, les classes riches de la société. ● haute (homonymes) nom féminin hôte nom masculin ôte forme conjuguée du verbe ôter… …   Encyclopédie Universelle

  • Häute — ist eine preisgekrönte Erzählung von Feridun Zaimoğlu. Erstmals abgedruckt wurde sie 2004 in dem Erzählband Zwölf Gramm Glück zusammen mit weiteren Erzählungen des Autors. Bereits 2003 wurde sie mit dem Ingeborg Bachmann Preis der Jury… …   Deutsch Wikipedia

  • haute — (del fr. «haute», alta) m. Heráld. *Escudo de armas donde se pintan las armas de distintos linajes. * * * haute. (Del fr. haute, alta). m. Heráld. Escudo de armas adornado de cota, donde se pintan las armas de distintos linajes, las unas… …   Enciclopedia Universal

  • haute — COUTURE s.f. (Franţuzism) Croitorie creativă de modă. ♦ Croitorie de lux. [pron. ot cutür. / < fr. haute couture – înaltă croitorie]. Trimis de LauraGellner, 20.04.2005. Sursa: DN  HAUTE COUTURE [OT CUTÜR] s. f. croitorie de lux. (< fr.… …   Dicționar Român

  • Haute — ist der Familienname folgender Personen: Philippe van Haute (* 1957), belgischer Psychoanalytiker und Philosoph Ferdi Van Den Haute (* 1952), belgischer Radrennfahrer Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung m …   Deutsch Wikipedia

  • haute — /ot/ s.f., fr. [ellissi di haute société ], solo al sing. [insieme delle persone ricche e importanti: alla festa era presente tutta la h. romana ] ▶◀ alta società, bel (o gran) mondo, crema, élite, high society, jet set. ‖ aristocrazia. ◀▶ (spreg …   Enciclopedia Italiana

  • haute — (adj.) French, lit. high, fem. of haut (see HAUGHT (Cf. haught)). Haute bourgeoisie the (French) upper middle class is from 1888 …   Etymology dictionary

  • haute — (Del fr. haute, alta). m. Heráld. Escudo de armas adornado de cota, donde se pintan las armas de distintos linajes, las unas enteramente descubiertas y las otras la mitad solo, como que lo que falta lo encubre la parte ya pintada …   Diccionario de la lengua española