Germanisten


Germanisten

Germanisten, Bezeichnung für diejenigen Gelehrten, die deutsche Sprach- und Altertumswissenschaft als Fachstudium betreiben, im Unterschied von den Romanisten, die sich mit den romanischen Sprachen (s.d.) beschäftigen. Aus der neuerwachten Liebe zu jenem Studium gingen die Germanistenversammlungen hervor, deren erste 24. Sept. 1846 in Frankfurt a. M. gehalten ward, die aber bereits 1848 infolge der Zeitverhältnisse wieder eingingen. Später hat sich auf den Philologenversammlungen (s.d.) eine germanische, jetzt germanisch-romanische Sektion gebildet. In der Rechtswissenschaft versteht man unter G. solche Juristen, die ihre Studien dem deutschen Recht widmen, während die Romanisten das römische pflegen.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Germanisten — Germanisten, 1) Rechtsgelehrte, welche ihr Studium namentlich dem Deutschen (zum Unterschied von Romanisten, welche es dem Römischen) Recht zuwenden; 2) Gelehrte, deren Fachstudium deutsche Philologie, deutsche Geschichte u. deutsche… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Germanisten — Germanisten, die Gelehrten, welche sich mit der deutschen Sprach u. Alterthumswissenschaft, dann die Rechtsgelehrten, welche sich vorherrschend mit der Wissenschaft des deutschen Rechtes befassen zum Unterschied von den Romanisten, die das röm.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Germanisten und Romanisten — Germanịsten und Romanịsten,   Erforscher des mittelalterlichen deutschen Rechts (Germanisten) und des römischen Rechts (Romanisten) in der von F. K. von Savigny zu Beginn des 19. Jahrhunderts begründeten historischen Rechtsschule; diese… …   Universal-Lexikon

  • Germanisten-Tage — Versammlungen mit dem Namen Germanistentag fanden schon im Jahre 1846 und 1847 statt. 1846 war die Tagung in Frankfurt am Main, 1847 vor dem Hintergrund der Schleswig Holstein Frage und als Erfolg einer heute als Jung Lübeck bezeichneten… …   Deutsch Wikipedia

  • Cheie — Laura Cheie (* 5. März 1969 in Sieu, Kreis Bistriţa Năsăud, Rumänien) ist eine rumänische Germanistin am Lehrstuhl der Universität des Westens Timişoara, Rumänien und Kulturattaché der rumänischen Botschaft in Wien, Österreich. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Heinz Bohrer — (* 26. September 1932 in Köln) ist ein deutscher Literaturtheoretiker und Publizist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Laura Cheie — (* 5. März 1969 in Șieu, Kreis Bistrița Năsăud, Rumänien) ist eine rumänische Germanistin am Lehrstuhl der Universität des Westens Timișoara, Rumänien und war Kulturattaché der rumänischen Botschaft in Wien, Österreich. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Schrottensteingasse — Straßen in Wien I. Innere Stadt | II. Leopoldstadt | III. Landstraße | IV. Wieden | V. Margareten | VI. Mariahilf | VII.  …   Deutsch Wikipedia

  • Systemtheoretische Literaturwissenschaft — Bei der systemtheoretischen Literaturwissenschaft (auch: systemtheoretisch orientierte Literaturwissenschaft) handelt es sich um denjenigen Zweig des zeitgenössischen literatursoziologischen Diskurses, der methodologisch an die Prämissen der… …   Deutsch Wikipedia

  • Altgermanistik — Germanistik ist die akademische Disziplin der Geisteswissenschaften, die die deutsche Sprache und deutschsprachige Literatur in ihren historischen und gegenwärtigen Erscheinungsformen erforscht, dokumentiert und vermittelt. In einem weiteren… …   Deutsch Wikipedia