Ehrhard


Ehrhard

Ehrhard, Albert, kath. Theolog und Kirchenhistoriker, geb. 14. März 1862 in Herbitzheim (Elsaß), 1884 Priester, 1888 Professor am Priesterseminar in Straßburg, 1892 Professor der Theologie in Würzburg, 1898 in Wien, 1902 in Freiburg i. B., 1903 in Straßburg. E. schrieb: »Forschungen zur Hagiographie der christlichen Kirche« (Rom 1897); »Stellung und Aufgabe der Kirchengeschichte in dee Gegenwart« (Stuttg. 1898); »Der katholische Student und seine Ideale« (Wien 1899); »Die orientalische Kirchenfrage und Österreichs Beruf zu ihrer Lösung« (Stuttg. 1899). Viel genannt wurde E. wegen seines Buches »Der Katholizismus und das 20. Jahrhundert im Lichte der kirchlichen Entwickelung der Neuzeit« (1.–12. Aufl., Stuttg. 1902), das eine Anzahl von Gegenschriften hervorrief, gegen die E. sich in der Schrift: »Liberaler Katholizismus?« (1.–5. Aufl., das. 1902) verteidigte. Außerdem verfaßte E. den Abschnitt über Theologie in Krumbachers »Geschichte der byzantinischen Literatur« (2. Aufl., Münch. 897). Mit E. Müller gibt er die »Straßburger theologischen Studien« (Freib. 1892 ff.) heraus, in deum er selbst den Bericht über die altchristliche Literatur und ihre Erforschung seit 1880 und von 1884–90 (1884 u. 1900) bearbeitete. Auch ist er Mitherausgeber der »Forschungen zur christlichen Literatur- und Dogmengeschichte« (Mainz 1900 ff.) und der »Theologischen Studien der Leo-Gesellschaft« (Wien 1902 ff.).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ehrhard — ist eine Variante von Erhard und der Familienname folgender Personen: Albert Ehrhard (1862−1940), deutscher Theologe Wilhelm Ehrhard (1884−1936), deutscher Kommunalpolitiker (Oberbürgermeister von Mainz) Siehe auch: Ehrhart Ehrhardt Erhard… …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrhard — Ehrhard,   Albert, katholischer Kirchenhistoriker, * Herbitzheim (bei Saargemünd) 14. 3. 1862, ✝ Bonn 23. 9. 1940; war seit 1892 Professor in Würzburg, seit 1898 in Wien, seit 1902 in Freiburg im Breisgau, seit 1903 in Straßburg und seit 1920 in… …   Universal-Lexikon

  • Ehrhard — Variante von → Erhard (Bedeutungszusammensetzung aus: »Ehre« und »stark«). In Deutschland eher als Nachname verbreitet …   Deutsch namen

  • Ehrhard — Erhard(t) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Ehrhard Voigt — (* 28. Juli 1905 in Schönebeck (Elbe); † 22. November 2004 in Hamburg) war ein deutscher Geologe und Paläontologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Literatur 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrhard Johann Brumhard — Ehrhard Johann(es) Brumhard (* 1692 in Coburg; † 10. Juli 1732 in Jena) war ein deutscher evangelischer Theologe und Pietist. Er stammte aus Franken und war einer der drei Söhne des Coburger Amtsverwesers Johann Benedikt Brumhardt. Während des… …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrhard Schmidt — (* 18. Mai 1863 in Offenbach am Main; † 18. Juli 1946 in Aschau am Inn) war ein deutscher Marineoffizier, zuletzt Admiral im Ersten Weltkrieg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Lit …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrhard Schmidt — Au centre avec son état major en 1916. Ehrhard Schmidt, né le 18 mai 1863 à Offenbach sur le Main et mort le 18 juillet 1946 à Aschau, est un officier de marine allemand qui fut amiral pendant la Première Guerre mondiale. Biographie Schmidt e …   Wikipédia en Français

  • Ehrhard Schmidt — Infobox Military Person name=Ehrhard Schmidt caption= born=1863 died=1946 placeofbirth= placeofdeath= placeofburial= placeofburial label= nickname= allegiance=German Empire branch=navy|German Empire serviceyears=1878 1918 rank=Admiral unit=… …   Wikipedia

  • Ehrhard Wetzel — Erhard Wetzel, in der Literatur auch fälschlich Ernst Wetzel oder Alfred Wetzel genannt, (* 7. Juli 1903 in Stettin; † 24. Dezember 1975) war ein deutscher Jurist, der in der Zeit des Nationalsozialismus im Reichsministerium für die besetzten… …   Deutsch Wikipedia