Cohen


Cohen

Cohen, Emil, Mineralog und Geolog, geb. 12. Okt. 1842 zu Aakjaer in Jütland, studierte in Berlin und Heidelberg, habilitierte sich 1871 in Heidelberg, bereiste 1872 und 1873 die Diamantfelder und die Goldfelder in Transvaal und wurde 1878 Professor der Petrographie, Direktor des petrographischen Instituts und geschäftsführendes Mitglied der Kommission für die geologische Landesuntersuchung in Straßburg. 1885 ging er als Professor der Mineralogie nach Greifswald. C. untersuchte besonders die mikroskopische Struktur und Zusammensetzung der Gesteine und gab eine »Sammlung von Mikrophotographien zur Veranschaulichung der mikroskopischen Struktur von Mineralien und Gesteinen« (3. Aufl., Stuttg. 1900,80 Tafeln) heraus. Er schrieb noch: »Über die Dyas im südlichen Odenwald« (Heidelb. 1871); »Geognostisch-petrographische Skizzen aus Südafrika« (Stuttg. 1874 u. 1887); »Erläuternde Bemerkungen zu der Routenkarte einer Reise von Lydenburg nach den Goldfeldern und von Lydenburg nach der Delagoabai im östlichen Südafrika« (Hamb. 1875); »Struktur und Zusammensetzung der Meteoreisen« (mit Brezina, Stuttg. 1886–87); »Das obere Weilertal und das zunächst angrenzende Gebirge« (Straßb. 1889); »Geschiebe aus Neuvorpommern und Rügen« (mit Deecke, Greifsw. 189 lu. 1896). Mit Benecke lieferte er eine von Erläuterungen begleitete geognostische Karte der Umgegend Heidelbergs (Straßb. 1874–77,2 Blätter). In letzter Zeit beschäftigte er sich vorzugsweise mit dem Studium der Meteoriten und begann die Herausgabe einer umfangreichen »Meteoritenkunde« (Heft 1 u. 2, Stuttg. 1891 u. 1903).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cohen — ist ein jüdischer Familienname. Der Familienname hat die höchste Verbreitung vergleichbar mit Müller und Schmidt in der deutschsprachigen Welt oder mit Smith in der englischsprachigen Welt. Herkunft und Bedeutung Cohen ist der biblische Name von… …   Deutsch Wikipedia

  • COHEN (A.) — Au début de l’année 1933, dans les semaines qui précèdent l’élection d’Adolf Hitler et la prise du pouvoir par les nationaux socialistes, les journaux allemands font de Solal , roman d’Albert Cohen, qui vient d’être traduit, un éloge démesuré: la …   Encyclopédie Universelle

  • Cohen — may refer to: Kohen, a Jewish priest Cohen (surname), a common Jewish surname Contents 1 Media 2 Locations 3 Science 4 Law …   Wikipedia

  • COHEN — COHEN, family distinguished in Anglo Jewish life for almost two centuries. LEVI BARENT COHEN (1747–1808) went to England from Amersfoort (Holland) in the third quarter of the 18th century. He was presiding warden of the Great Synagogue, London,… …   Encyclopedia of Judaism

  • COHEN (L.) — COHEN LEONARD (1934 ) En 1968, la photo sépia d’un visage grave attire les clients dans les magasins de disques. Cette photo orne une pochette de disque d’un noir sévère où on lit tout simplement: Songs of Leonard Cohen . Ce disque, le premier… …   Encyclopédie Universelle

  • COHEN — COHEN, prominent U.S. family in the 18th–19th centuries, mostly in Baltimore. JACOB I. (1744–1823) was the first of the family to go from Oberdorf, Germany, to the U.S. (1773). He served in the Revolutionary Army, and in 1780 settled in Richmond …   Encyclopedia of Judaism

  • Cohen — Cohen, Herman Cohen, Leonard Cohen, Marcel Cohen, Paul Joseph Cohen, Stanley * * * I (as used in expressions) Brandes, Georg (Morris Cohen) Samuel Cohen Judy Cohen Elizabeth Cohen II o kohen ( …   Enciclopedia Universal

  • COHEN (M.) — COHEN MARCEL (1884 1974) L’ampleur, la variété et l’intérêt de l’œuvre du grand linguiste que fut Marcel Cohen sont à la mesure d’une vie qui recouvre près d’un siècle. Né à Paris, il fit ses études au lycée Condorcet, où naquit l’inaltérable… …   Encyclopédie Universelle

  • Cohen — (Albert) (1895 1981) écrivain suisse d expression française. Haut fonctionnaire à la S.D.N. puis à l ONU, il vécut à Genève. Ses romans, en partie autobiographiques, mêlent l humour et la sensualité: Solal (1930), Mangeclous (1938), Belle du… …   Encyclopédie Universelle

  • COHEN — COHEN, family of Liverpool (England) merchants and public servants. LOUIS SAMUEL COHEN (1846–1922) was born in Sydney (Australia), and went to England in 1859. In 1864 he joined a relative, David Lewis, who owned a clothing store, becoming head… …   Encyclopedia of Judaism

  • COHEN (P. J.) — COHEN PAUL JOSEPH (1934 ) Mathématicien et logicien américain. En 1963, Cohen a découvert une nouvelle construction de modèles, appelée forcing, qui joue désormais un rôle fondamental dans la théorie des ensembles et dans la théorie des modèles;… …   Encyclopédie Universelle